Fragen an Arthos
Thema: Wunder

018
1/6/17

Warum fällt es mir so schwer, mich selbst anzunehmen und zu lieben - und was ist Liebe eigentlich genau?

Den ersten Teil der Frage werde ich hinten anstellen, da sich die Antwort darauf aus der Beantwortung des zweiten und wichtigeren Teils der Frage für dich ergeben dürfte. Liebe - ein Wort, das so leichtfertig und ohne zu wissen, was Liebe ist, in den Mund genommen wird. Aus meiner Perspektive könnte ich nun sagen Alles ist Liebe, aber ich weiss auch, dass dies aus deiner Sicht nicht so verstanden werden kann, wie ich es meine. Es geht hier nicht um eine beruhigende Floskel, sondern um das Wesen allen Daseins. Und wenn ich sagen würde Alles ist Liebe, dann würde ich es in dem Wissen sagen, dass Alles alles enthält und ermöglicht. Somit enthält und ermöglicht die Liebe auch alle individuellen Abstufungen der Liebe. Diese reichen - um zum besseren Verständnis ein lineares Bild zu verwenden, obwohl die Skala der Liebe nicht linear ist - von der allumfassenden und bedingungslosen göttlichen Liebe bis hin zu dem, was als Nicht-Liebe erscheint. Diese Nicht-Liebe wird aber ebenfalls getragen und ermöglicht von der allumfassenden und bedingungslosen göttlichen Liebe. Ohne sie wäre auch ihre Abwesenheit nicht möglich.

Die ganze Antwort lesen
019
24/7/17

Wie kann ich den freien Willen leben und verwirklichen?

Wenn dein freier Wille ist, in Frieden, Gesundheit, Fülle und Glück zu leben, dann kommt es darauf an, Frieden, Gesundheit, Fülle und Glück zu sein. Beim freien Willen geht es nicht um den Willen Anderer. Was ich damit sagen will: Wenn ein anderes Wesen seinen eigenen Willen dir gegenüber hat, dann bedarf es deiner Zustimmung, diesen fremden Willen zur Wirkung kommen zu lassen. Ob bewusst oder unbewusst: Du stimmst zu, dass Jemand oder Etwas Macht auf bzw. über dich ausübt.

Die ganze Antwort lesen