Fragen an Arthos
Thema: Schuld

004
14/11/16

Wie kann ich mir die schlimmsten Dinge selbst vergeben?

Du kannst dir alles vergeben, wenn du aufhörst, dich schuldig zu fühlen und dir Schuld zuzuweisen. Du bist nicht schuldig und du hast keine Schuld. Du bist eine Seele auf dem Weg der Erfahrung, und da du deine Erfahrungen in der Dualität machst, machst du auch die Erfahrungen, die die Dualität bietet. Die Dualität ist Licht und Schatten, ist Gut und Böse, ist Richtig und Falsch. Aber Licht und Schatten, Gut und Böse, Richtig und Falsch sind Illusionen, denn all dies sind nur Aspekte der Einheit, die sich in deiner Welt als Trennung darstellt.

Die ganze Antwort lesen
009
26/11/16

Wie kann ich mit gutem Gewissen meinen eigenen Weg in die Einheit finden, wenn im Aussen die Welt zusammenbricht? Wie kann ich verhindern, dass ich mitgerissen werde?

Warum hast du ein schlechtes Gewissen? Da gibt es wohl noch ein Schuld-Thema in dir. Aber: Es gibt keine Schuld, und du solltest dich auch nicht schuldig fühlen. Wenn du deinen Weg gehst, dann darfst du ihn guten Gewissens gehen, denn dafür bist du hier. Auch, wenn im Aussen die Welt zusammenbricht, ist dies kein Grund für ein schlechtes Gewissen. Wenn du also ein schlechtes Gewissen haben solltest, könntest du dich fragen, ob du tatsächlich auf deinem Weg bist, oder noch den Weg Anderer gehst. Das wäre ein Grund für ein schlechtes Gerwissen.

Die ganze Antwort lesen