Botschaften von Arthos

097
19/7/16

Setze deine göttliche Krone auf

Heute ist ein guter Tag, um dich zu erheben. Erhebung ist wahrlich keine Kleinigkeit. Es erfordert ausdauernde innere Arbeit, die du zu tun hast, um dich in deine volle Grösse erheben zu können. Es ist nötig, dich nicht mehr gegen die Prozesse zu wehren, die bei deiner Umwandlung von der Raupe zum Schmetterling stattfinden. Es ist nötig, genau hinzuschauen, also zu erkennen, anzunehmen und loszulassen, um dann alle deine Anteile und Erfahrungen zu integrieren. Es geht jetzt um Alles oder Nichts, und wenn du dich für Alles entscheidest, entscheidest du dich für dich. Wenn du dich für Nichts - also nicht für Alles - entscheidest, entscheidest du dich dafür, weiterhin in und durch deine gewohnten Programme zu funktionieren. Diese Entscheidung nimmt dir keiner ab, und du kannst dich auch nicht vor ihr drücken.

Den ganzen Beitrag lesen
189
9/10/17

Zeitlinien und Dimensionen

Heute ist ein guter Tag, um deinen eigenen Fluss zuzulassen. Dein eigener Fluss ist das liebevolle Leben, das aus der göttlichen Quelle durch ihren individualisierten Aspekt, dein ICH BIN, über deine Seele in dein menschliches Bewusstsein und von dort in deine äussere Welt fliesst. Dieser Fluss ist prinzipiell ewig, manifestiert sich aber immer im Jetzt. Um das Jetzt vollständig zu erfahren, ist es wesentlich, alle Erinnerungen (physisch, mental und emotional) in den Fluss zu integrieren. Diese Integration führt zu einer reinen Wahrnehmung - unverfälscht und unbeeinflusst. Nur in der reinen Wahrnehmung dessen, was ist, kannst du den deinem Lebensplan entsprechenden Weg gehen. Dieser Weg ist dein Weg nach oben - nicht linear, also auf einer Linie, sondern multidimensional, von niedrig schwingend nach hoch schwingend. Es ist ein Weg der Veränderung, der Wandlung, des Reifens und des Wachstums. Dabei wächst du von dem, was du glaubst, zu sein, in das, was du wirklich bist. Du wächst von niedrig schwingender Illusion in hoch schwingende Wahrheit. Das, was du wirklich bist, ist Bewusstsein. Ewiges Bewusstsein. Alles andere - wie Körper, Erfahrungen, Erlebnisse und Erkenntnisse - dient dazu, dich zu erinnern und in das reine Bewusstsein zurück zu entwickeln, das du wahrhaft bist. Der Weg der Rückentwicklung, die aus der gewohnten linearen Sicht wie eine Weiterentwicklung erscheint, ist das, was du die Reise deines Lebens nennen könntest.

Den ganzen Beitrag lesen
195
2/12/17

Der Motor des Aufstiegs

Heute ist ein guter Tag, um dich in deiner Göttlichkeit zu verankern. Das, was ich damit meine, ist das Bewusstsein, dass du in deiner Essenz nicht der Sturm bist, der sich im Aussen zusammenbraut. Du bist in deinem reinsten Wesen das Auge des Sturms, und nur, wenn du dein Auge auf den Sturm richtest, wirst du ihn auch ernten. In deiner Mitte bist du die Ausgeglichenheit der Polarität und die Liebe, Weisheit und Kraft jenseits aller Dualität. Du bist das ruhende Zentrum, um das ein Universum kreist, das all das zeigt, was im Bewusstsein hervorgerufen wird. Jetzt, da sich die Energien weiter erhöhen und sich gleichzeitig Veränderungen auf allen Ebenen wie ein Tsunami aufbauen, ist es essentiell, dich auf Frieden und Liebe auszurichten. Wenn du das nicht tust, und stattdessen unbewussten Gedanken und Ängsten folgst und das Aussen für wichtiger nimmst, als das Innen, dann wirst du in einen Sog hineingerissen, der dich immer tiefer in deine unbewussten Muster, Gedanken und Ängste führt - bis du sie als von dir erzeugte Illusionen erkennst und verstehst, dass die äussere Welt auf Sand gebaut ist und immer nur durch die unaufhaltsamen Wellen des Bewusstseins durcheinander gewirbelt wird.

Den ganzen Beitrag lesen
196
5/12/17

Vom Ich zum Wir (2)

Heute ist ein guter Tag, um erneut über deinen Schatten zu springen. Dein Schatten ist das, was sich ständig aufplustert, um den Anschein zu erwecken, es sei grösser und wichtiger als alles Andere. Der Schatten baut sich vor, über und um dich auf und schreit dir förmlich zu Ich bin du. Der Schatten ist das, was du nicht sehen willst und was dich gleichzeitig dazu verleitet, alles mit seinen Augen zu sehen und mit seinen Ohren zu hören. Der Schatten will, dass du seine Gedanken denkst, seine Gefühle fühlst und seine Worte sprichst. Der Schatten ist das, was dich einstmals zu Fall gebracht hat. Dieser Fall aus der Einheit ist die Wurzel aller Traumata, allen Leids und aller Verletzungen. Du bist vor langer Zeit aus deiner Vollkommenheit gefallen und hart auf dem Boden scheinbarer Tatsachen aufgeschlagen. Das, was dich zu Fall gebracht hat, ist der Verrat an dir selbst, an deiner Wahrhaftigkeit, an deiner wahren Liebe, an deiner wahren Weisheit und an deiner wahren Kraft. Der Fall war die Geburt des Schattens. Du hast ihm vertraut, als er sich vor dir aufbaute und dich dazu verleitete, ihm zu folgen. Du bist ihm gefolgt und hast nicht gemerkt, dass er dich in die Irre führt. Der Schatten ist dein falsches Selbst. Es hat dir eingeredet, es würde alles besser machen, als dein wahres, dein Göttliches Selbst. Der Schatten hat das Paradies, aus dem du kamst, verdunkelt. Du hast dich deinem Schatten unterworfen, und solange du das nicht erkennst, findest du auch keinen Weg zurück ins Paradies.

Den ganzen Beitrag lesen