Botschaften von Arthos
Thema: Wissen

005
9/4/16

Glauben hält dich vom Wissen ab

Heute ist ein guter Tag, um mit dem Glauben aufzuhören. Von Kleinauf hast du gelernt, zu glauben. Es wurde alles dafür getan, damit du glauben lernst - einen ganz bestimmten Glauben erlernst. Alles im Leben dreht sich um den Glauben. Dafür haben Kirche, Erzieher, Schule und unzählige weitere Handlanger bewusst oder unbewusst gesorgt. Der Mensch soll glauben, und er glaubt: An Dieses und an Jenes, aber weder an einen unpersönlichen Gott noch an sein Göttliches Selbst. Die Wahrnehmung wurde verfälscht und in Fallen gelockt. Der Mensch glaubt nun tatsächlich, die Person, zu der er gemacht wurde, zu sein.

Die ganze Botschaft lesen
009
13/4/16

Öffne dich für dein Selbst

Heute ist ein guter Tag, um dich zu öffnen. Öffne dich für die Liebe, die aus dir in dein Leben fliessen will. Öffne dich für die Wunder des Lebens, die dich umgeben und dir zeigen, was für ein Wunder du bist und was für ein Wunder das Leben an sich ist. Öffne dich für die Natur, die dir die Geheimnisse Gottes und die Prinzipien der Schöpfung offenbart. Öffne dich für die hereinströmenden Energien, die dich erhöhen und umwandeln, die dazu beitragen, dass du in deine Prozesse kommst, die dich zu einem höheren Bewusstsein führen. Öffne dich für deine Visionen, von denen du denkst, dass es deine sind - in Wirklichkeit sind es aber Ideen aus dem grossen göttlichen Plan, die für dich vorgesehen sind. Öffne dich für dein Wissen, das du finden wirst, wenn du deinen Glauben besiegt hast. Öffne dich für dein wahres Selbst, das dich als göttlicher Funke immer leitet, führt, versorgt, beschützt und sicher zum Ziel bringen wird. Oh ja, heute ist ein guter Tag, um tiefer zu gehen.

Die ganze Botschaft lesen
011
15/4/16

Erinnere dich an dich

Heute ist ein guter Tag, um dich zu erinnern. Erinnere dich daran, was und wer du wirklich und wahrhaftig bist. Dafür musst du den Mantel deiner Glaubenssätze durchdringen. Mit du meine ich dein wahres Selbst. Stell dich als Person, als zusammengesetztes Konstrukt vollkommen zurück. Halte dich nicht an dem fest, was du über dich gelernt hast, sondern finde heraus, was du darüber hinaus bist. Unterscheide in dir zwischen Licht und nach Schatten. Schau dich an und fühle in das hinein, was du wahrnimmst. Werde wach, verlasse den Autopiloten. Nur so kannst du deiner Seele, deinem wahren Selbst begegnen und deine Wahrheit hinter dem Deckmantel der Illusionen erkennen. Das ist der Weg, den du gehen kannst, wenn du möchtest. Das ist Die Reise nach Hause. Wenn du dich auf diese Reise begibst, wirst du den Schleier mehr und mehr lüften. Hinter dem Schleier warten deine Großartigkeit, deine Wahrhaftigkeit und dein Licht auf deine Ankunft. Da wartet dein göttliches Selbst auf dich.

Die ganze Botschaft lesen
015
21/4/16

Wahrheit ist Wahrheit, Konzept ist Konzept

Heute ist ein guter Tag, um deine Grenzen zu sprengen. Schon viel zu lange hältst du dich klein und begrenzt dich und dein Selbst, indem du an gewohnten Programmen festhältst und gleichzeitig neue, dazu passende Konzepte suchst. Programme begrenzen dich in der Wahrnehmung dessen, was wirklich ist. Du urteilst und wertest und baust Mauern aus Luft und Türme aus Sand. Du glaubst, diese Mauern und Türme würden Schutz bieten. Aber sie bieten keinen Schutz, sie bieten Illusionen, die nur Bestand haben, bis die Welle kommt. Wenn die Welle der Wahrheit kommt, fallen diese Mauern und Türme in sich und über dir zusammen und hinterlassen einen wertlosen Haufen am Strand deines Lebens. Reiss die Mauern und Türme ein, bevor die Welle kommt. Erkenne die Programme, die in dir ablaufen, die dich zum Funktionieren bringen, und die dich davon abhalten, wahrzunehmen, was deine echte Wahrheit ist. Lass alles los, was nicht mit der Wahrheit deines Herzens übereinstimmt.

Die ganze Botschaft lesen
017
23/4/16

Nimm Kontakt mit deinem Selbst auf

Heute ist ein guter Tag, um Kontakt aufzunehmen. Kontakt aufnehmen bedeutet, offen und liebevoll dein Herz zu öffnen für das, wovor du dich bisher gefürchtet hast, was du nicht wahrnehmen wolltest, konntest, oder durftest. Aber du kannst und du darfst, und wenn ich dir aufzeige, wie viel Gutes daraus erwachsen wird, bin ich mir sicher, dass du auch willst. Du musst allerdings nicht gleich mit dem Höchsten und scheinbar Unerreichbaren anfangen: mit Gott in dir. Beginne einfach damit, Kontakt zur Natur aufzunehmen. Spüre die Natur, die Schönheit, die Liebe, die Energie. Erkunde ihre Prinzipien, ihre Gesetze und das, was sie dich zu lehren hat. Du kannst auch Kontakt zur Sonne aufnehmen. Empfange die Information der Sonne, spüre die Schönheit, die Liebe, die Energie. Öffne dich mit der Absicht, dich zu erweitern. Du wirst erstaunt sein, wohin es dich führt, denn du wirst erkennen: Die Natur ist Gott in Aktion.

Die ganze Botschaft lesen
034
13/5/16

Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt

Heute ist ein guter Tag, um in die Heilung zu gehen. Heilung findet statt, wenn du die Ursache deines Schmerzes, deiner Wunde, deiner Krankheit erkennst, annimmst und loslässt. Es bedarf für die Heilung keines Wunders, da du selbst das Wunder bist. Es bedarf für die Heilung auch keines fremden Heilers, da du selbst der Heiler bist. Du bist alles, was du brauchst, aber wenn du das Vertrauen in dich verloren hast, kann keine Heilung stattfinden.

Die ganze Botschaft lesen
047
26/5/16

Der Modus des alten Wissens

Heute ist ein guter Tag, um deine Wahrnehmung zu öffnen. Auf deiner Reise nach Hause hast du den ersten und wichtigsten Teil deines Lebens damit zugebracht, den Gebrauch deiner 5 Körpersinne zu erlernen, und dann wurde dir beigebracht, deinen Verstand zu benutzen, um dich auf diese Sinne zu verlassen. Allerdings wurdest du damit in die Täuschung geführt, denn diese 5 Sinne können nur einen Bruchteil dessen wahrnehmen, was ist. Du siehst etwas, und das Gesehene wird in deinem Gehirn einem Muster zugeordnet, aus dem deine Wirklichkeit geformt wird. Dein Gehirn wirkt, indem es deine Wahrnehmung zu einer Wirklichkeit, also etwas für dich Reales, zusammenfügt.

Die ganze Botschaft lesen
102
24/7/16

In den Ozean der Einheit eintauchen

Heute ist ein guter Tag, um die Wogen zu glätten. Nimmst du den Sturm wahr, der dich umgibt und der die Wogen hochschlagen lässt? Dann könnte es sein, dass du mit deinem Fokus dort bist, wo nicht du bist. Verstehst du? Du hörst, liest und siehst Nachrichten, also die Blüten einer Propagandamaschine, die dir ihre Wahrheit einpflanzen möchte. Was ist deine Wahrheit? Ist deine Wahrheit dort draussen in der Welt? Ist sie bei anderen? Ist sie bei diesen Worten? Gut, wechseln wir die Perspektive.

Die ganze Botschaft lesen
104
27/7/16

Das Ich bin, das du bist

Heute ist ein guter Tag, um deinen Weg zu gehen. Wenn du jetzt sagst Aber ich gehe doch meinen Weg, wäre es vielleicht angebracht, doch noch einmal darüber nachzudenken. Natürlich gehst du deinen Weg, und du bist genau dort, wo du sein sollst. Es ist also alles gut, weil du bist, wo du bist. Wirklich? Ist alles gut für dich? So oft sind die eigenen Wege beim genaueren Hinsehen zwar die eigenen Wege, werden aber für andere gegangen. Auch das ist okay, wenn du dich bewusst dafür entscheidest. Wenn du aber deinen eigenen Weg gehst und dabei nicht merkst, dass dir gesagt wird, wie du deinen Weg zu gehen hast oder wo er dich hinführen wird, dann könnte das für dich unangenehme Folgen haben.

Die ganze Botschaft lesen
118
24/8/16

Die Welt entsteht aus dir heraus

Heute ist ein guter Tag, um in dein Feld des Seins einzutauchen. Dein Feld des Seins ist das, was übrig bleibt, wenn du alles losgelassen hast, was du gelernt hast, und wenn du alles angenommen, akzeptiert und losgelassen hast, was du glaubtest, zu sein. Dieses Feld des Seins - deine wahre Essenz - ist etwas, dass sich von innen her aus deinem Herzen entfaltet, und dies in einem immerwährenden Fluss, der allerdings durch deinen Drang, etwas sein zu müssen oder etwas tun zu müssen, überschattet wird. Du musst nichts sein, da du schon alles bist. Und du musst auch nichts tun - aber natürlich darfst du etwas tun, wenn dir ein entsprechender Impuls, der aus deinem Herzen kommt, dich dazu veranlasst...

Die ganze Botschaft lesen