Botschaften von Arthos
Thema: Wahrnehmung

061
10/6/16

Dein Leben ist nicht mehr natürlich

Heute ist ein guter Tag, um dich auf den Zauber des Lebens auszurichten. So viele Menschen sind süchtig nach schlechten Nachrichten. Sie suchen sie Tag für Tag und merken nicht, wie sie damit auf’s falsche Pferd setzen und sich dabei mehr und mehr im Netz der Spinne verfangen. Es ist wie alles eine Frage der Ausrichtung. Richte ich mich auf den Glanz der Liebe aus, so ist mein Herz weit geöffnet und ich bin empfänglich für das Gute und Schöne, für die Wunder dieser Welt. Die wahren Wunder sind nicht von Menschenhand. Es sind die Berge, die Felsen, die Erde, die Bäume, Sträucher, Blumen und Tiere. Auch das Wasser ist ein wahres Wunder, ebenso wie der Mensch selbst. Allerdings wurde er derart verfremdet und manipuliert, dass er die wahren Wunder nicht mehr wahrnimmt und stattdessen Fortschritt und Technik für das Wunder hält. Und inmitten einer Welt wirklicher Wunder wundert sich der Mensch, dass der Zauber des Lebens verloren gegangen ist.

Den ganzen Beitrag lesen
064
13/6/16

Die Zukunft in die Gegenwart holen

Heute ist ein guter Tag, um ausgleichend zu wirken. Damit die Welt nicht kippt, braucht es Menschen wie dich, die in ihre Macht zurückkehren, die Illusionen der Angst erkennen und bereit sind, die bisherige Matrix in Liebe aufzulösen. Dadurch, dass du den Weg in dein Herz findest, in den Strom der Liebe eintauchst und diese Liebe vom Inneren ins Äussere trägst, bewirkst du, dass sich die Weltenwaage neu ausrichten kann. Die schwere dunkle alte Energie, die seit langer Zeit die Waagschale auf der einen Seite nach unten gedrückt hat, kann ausgeglichen werden, indem du dich auf die leichte helle neue Energie ausrichtest und sie lebst. Um eine positive Änderung herbeizuführen, braucht es nicht die Mehrheit, aber es braucht eine bestimmte Anzahl an starken und liebevollen Menschen, die eine positive Zukunft in die Gegenwart holen. Die Zukunft existiert schon jetzt, und zwar in allen nur erdenklichen Varianten. Durch deine Ausrichtung, durch dein Bewusstsein und durch dein Sein holst du die Zukunft in die Gegenwart, die deiner Ausrichtung, deinem Bewusstsein und somit deinem Sein entspricht.

Den ganzen Beitrag lesen
072
20/6/16

Stille ist der Reset deines Denkens

Heute ist ein guter Tag, um im Jetzt zu sein. Wenn du im Jetzt bist, hast du den Wächter der Wahrnehmung aktiviert, der alles herausfiltert, was nicht Jetzt ist. Vergangenheit ist nicht Jetzt. Zukunft ist nicht Jetzt. Was bleibt, ist ein fliessender Moment der Stille. In der Stille des Jetzt kannst du wahrnehmen, was wirklich ist. Die Unwirklichkeit der Illusionen, der Lärm der Vergangenheit, die Angst, die aus der Vergangenheit eine gefährliche Zukunft projiziert; all das verschwindet in der Stille. Was bleibt, ist unendliches Bewusstsein - ohne Probleme, ohne Bewertung, ohne Bedingungen und ohne Trennung. Diese Stille ist der Reset deines Denkens. Da, wo du dich vorher im Kreis gedreht hast und in Gedanken und Programmen gefangen warst, ist Jetzt Freiheit. Freiheit von Mustern und Konzepten, von Prägungen und Befürchtungen. Wenn du die Stille des Jetzt findest, findest du Frieden, Harmonie und Liebe. Das reicht, um die Welt zu verändern. Kampf verändert nichts, sondern stärkt nur das, wogegen er gerichtet ist. Eine Welt des Friedens, der Harmonie und der Liebe kann nur erschaffen werden, wenn der Kampf beendet wird. In der Stille des Jetzt gibt es keinen Kampf und keine Angst. Und da, wo kein Kampf und keine Angst ist, ist Liebe.

Den ganzen Beitrag lesen
073
21/6/16

Der Weg in die Einheit

Heute ist ein guter Tag, um deine Programme zu erkennen. Von klein auf hast du gelernt, wie die Welt ist, und so, wie du sie erlernt hast, nimmst du sie auch wahr. Deine Eltern haben dir beigebracht, wie die Welt und das Leben funktionieren. Deine Verwandten und Freunde haben ihren Teil dazu beigetragen. Die Schule hat dich ausgebildet, eine bestimmte Sichtweise auf die Welt zu erhalten. Du hast gelernt, was das Universum ist, wie die angebliche Geschichte aussieht, was wo liegt und was wie heisst. Die Kirche hat dir ihren Stempel aufgedrückt. Die Medien haben deine Meinung und deine Sichtweise beeinflusst. Was also nimmst du wirklich wahr? Die Dinge, wie sie sind oder die Dinge, die du gelernt hast, wie sie sein sollen? Ist das, was du erlebst, reines, echtes Leben oder ist es fremdgesteuertes Leben, das nur auf dem basiert, was du gelernt hast? Kannst du wirklich unterscheiden zwischen Lüge und Wahrheit? Wenn du Lügen oft genug hörst, fängst du an, an sie zu glauben. Dann werden sie zu deiner Wahrheit. Deine Wahrheit sind Programme, die dir eingepflanzt wurden und die heute wirken und deine Welt zu dem machen, was sie für dich ist. Nur, wenn du alles vergisst, was du gelernt hast, kannst du wahrnehmen, was wirklich ist. Alles andere ist die manipulierte Version einer Wirklichkeit, die du wahrnehmen sollst.

Den ganzen Beitrag lesen
077
25/6/16

Nichts bleibt, wie es ist

Heute ist ein guter Tag, um dich für das, was ist, zu öffnen. Im normalen Modus der alten Energie und alten Zeit warst du hauptsächlich geschlossen und hast wahrgenommen, was war und was sein könnte. Du hast deinen Verstand verwendet, um aus dem, was du schon erfahren hast, das zu bilden, was du erfahren solltest. Dies hat dein Herz verschlossen, dein Potential zurückgehalten und dein Leben automatisiert und auf Angst und Sorge ausgerichtet. Jetzt - auf dem Weg in die neue Zeit - kannst du dich bewusst öffnen für das, was ist. Es spielt keine aktive Rolle was war und was sein wird - nur das, was ist, spielt eine Rolle. Alles Andere ist Kopfkino. Da sitzt du zwar in der ersten Reihe, aber du bist nur der Zuschauer eines Films, der in deinem Kopf abläuft. Wenn du dich hingegen für das öffnest, was ist, nimmst du wahr, was ist, und zwar ohne zu verurteilen und ohne zu bewerten. Wenn du aufhörst, zu verurteilen und zu bewerten, wird dein Herz offen und weit. Du öffnest dich. Das kannst du bei allen Fragen, die dich betreffen, anwenden.

Den ganzen Beitrag lesen
078
26/6/16

Schöpfung ist Gott in Ausdehnung

Heute ist ein guter Tag, um den Grund des Daseins zu erfahren. Wenn dein Verstand sich jetzt die Hände reibt und dein Denken vor Freude über die Wiese seiner Fähigkeiten hüpft, muss ich dich, deinen Verstand und dein Denken leider enttäuschen. Der Grund ist kein Gedanke, und er ist auch nichts, was du tun könntest, da es nicht ums Tun geht, sondern ums Sein. Wenn du den Grund für dein Dasein erfahren möchtest, musst du die Tür in dein wahrhaftiges Sein öffnen und den Zustand des Tun, da ich nicht sein kann, verlassen. Solange du tust, ohne zu sein, bist du eine Maschine, die das produziert, wofür sie gemacht wurde. Du darfst aber den Zustand des Maschinenseins verlassen, um zu sein, was du wirklich bist. Wenn du das tust, erfährst du auch den Grund für dein Dasein, denn dann bist Du wirklich da. Und das ist zumindest einer der Gründe.

Den ganzen Beitrag lesen
081
29/6/16

Vertraue deinem Selbst

Heute ist ein guter Tag, um bei dir zu bleiben. Das heutige Leben ist eine Errungenschaft Derjenigen, deren Ziel es ist, dich davon abzuhalten, bei dir zu sein. Wenn du bei dir bist, bist du in deinem Sein, in deiner Wahrnehmung, in deinem Feld und in deiner Kraft. Du magst es als Verschwörungstheorie abtun, dass es Wesenheiten gibt, die wollen, dass du nicht bei dir bist. Doch wie so oft liegt das Problem nicht in der Theorie sondern in der Praxis. Die Verschwörungspraxis zielt darauf ab, dich zu kontrollieren, dich zu lenken und über dich zu bestimmen, um deine Energie für den Erhalt der eigenen scheinbaren Macht zu nutzen. In den Augen der Verschwörungspraktiker bist du ein Energiespender, der existiert, um ausgesaugt zu werden. Dies gelingt umso besser, je weniger du bei dir bist. Je mehr du aber bei dir bist, desto schwieriger ist es, deine Energie abzusaugen. Also gilt es, dich selber zu finden. Deinem Wahren Selbst kannst du zu hundert Prozent vertrauen, und dein Selbst hat grosse Macht. Die Menschen wurden dazu gebracht, ihre Macht abzugeben. Sie vertrauen denjenigen, die ein machtvolles Bild abgeben und die den Anschein erwecken, sie wüssten das, was es zu wissen gibt. Aber Niemand ausser dir selber weiss etwas, das für dich gilt. Du bist der Grund, warum du hier bist, und du selber bist das, was du die ganze Zeit suchst.

Den ganzen Beitrag lesen
090
8/7/16

Trainiere deine Meisterschaft

Heute ist ein guter Tag, um die Kontrolle aufzugeben. Du kannst nichts kontrollieren, und wenn du versuchst, etwas zu kontrollieren, dann bist das nicht Du, sondern es ist dein Verstand. Besser gesagt, die linke Hälfte deines Gehirns, in der die logischen Programme stationiert sind, die dir vorgaukeln, Frequenzen und Schwingungen wären feste und starre Dinge. Wenn du es zulässt, dass diese linke Gehirnhälfte die Steuerung und Kontrolle übernimmt, hängst du in der Falle fest, die dich von deinem tatsächlichen Selbst abhält. Durchaus: Du bist das auch, diese linke Gehirnhälfte, aber dies ist ein so verschwindend geringer Teil von dir, dass es lächerlich wäre, den Teil als Ich zu bezeichnen. Aber er denkt, er wäre Ich, und dieses Denken führt dazu, dass du scheinbar in einer Welt feststeckst, die von genau diesem Denken erschaffen wurde. Du bist Nichts und Alles, umgeben von Nichts und Allem. Wenn du dich dafür öffnest und dich somit von allen Konzepten des starren und logischen Denkens löst, dann öffnest du dich Gott, der in jedem Nichts Alles ist. Das, was du Spiritualität nennst, ist das Praktizieren deines inneren Wissens - ein Wissen, das über die Programme deines Verstandes hinausgeht. Deshalb kannst du dieses Wissen auch nicht verstehen. Du weisst. Und wenn du weisst, bist du. Und wenn du bist, bist du im Herzen.

Den ganzen Beitrag lesen
093
11/7/16

Jeder Tag ist ein guter Tag

Heute ist ein guter Tag, um Danke zu sagen. Danke für 92 gute Tage. Danke für all die guten Tage, die noch kommen werden. Danke für Selina, die wunderbarste Seele, dich ich mir vorstellen kann und ohne die ich nicht wäre, wo ich bin und wer ich bin. Ohne ihr Wissen, ihre Impulse und ihre Gefühle und Gedanken, wären auch viele der Tagesinspirationen nicht so tief und wahr gewesen. Danke auch an dich, dass du diese Worten folgst, und danke an dich, dass du bist, wie du bist. Ebenso danke ich mir, dass ich bin, wie ich bin, und dass ich der bin, der ich bin.

Den ganzen Beitrag lesen
096
17/7/16

Achte auf dein Gefühl

Heute ist ein guter Tag, um deiner inneren Führung zu folgen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass der Begriff innere Führung nicht wörtlich zu nehmen ist. Für das Verständnis der Menschen ist es einfach nur besser, innere Führung zu sagen, denn wenn ich sagen würde höhere Führung, würdest dich dich unter etwas stellen, das zu dir gehört. Du würdest etwas Höheres erkennen, es aber nicht als deins anerkennen. Somit bleiben wir bei der inneren Führung. Es ist auch nicht ganz verkehrt, denn du musst nach innen gehen, um Kontakt zu dem aufzunehmen, was dich immer und jederzeit führt. Du hältst dich als Mensch für ein strukturiertes Wesen, das aus Körper und Intellekt besteht. Beides kannst du wahrnehmen, verstehst dich selber aber nur als das, was sich in deinem physischen Körper befindet.

Den ganzen Beitrag lesen