Botschaften von Arthos
Thema: Wachstum

003
7/4/16

Vergebe dir und den Anderen

Heute ist ein guter Tag, um zu vergeben. Betrachte noch einmal das Unkraut, dass du aus deinem Garten entfernt hast, betrachte die Menschen, die dir in Form von Erfahrungen ihre Samen für das Unkraut geschenkt haben. Vergebe Ihnen dafür, dass sie so waren, wie sie waren. Vergebe dir selber dafür, dass du so warst, wie du warst. Lass all das los. Lass auch den Groll los, der noch am Unkraut hängt. Und dann lass das Unkraut los. Gib die Menschen frei. Gib dich selbst frei. Befreie dich!

Die ganze Botschaft lesen
024
3/5/16

Folge deinen Impulsen

Heute ist ein guter Tag, um alle Konzepte als das zu erkennen, was sie sind: Filme, die nur und ausschliesslich in deinem Kopf ablaufen. Du denkst, etwas müsste auf die und die Art vonstatten gehen - dabei hast du nur eine Geschichte um ein Thema gesponnen und dich in dieser Geschichte verfangen. Konzepte sind menschliche Gedankenkonstrukte, die durchaus ihren Sinn und ihre Berechtigung haben. Aber jetzt, in diesem fortlaufenden Moment in der Mitte der Ewigkeit, ergeben diese Gedankengeschichten keinen Sinn mehr. Ob du es bemerkst oder nicht: Alles, was ist, hat sich verändert. Alles hat sich verändert. Alles verändert sich. Nur in deinem Kopf besteht das Alte weiter fort, weil du an alten Konzepten festhältst. Die Programme im Kopf laufen weiter, obwohl im Kinosaal schon längst der Abspann läuft und das Licht angegangen ist. Aber du hängst noch im Film und willst die Geschichten nicht loslassen.

Die ganze Botschaft lesen
031
10/5/16

Alles ist richtig, denn es ist

Heute ist ein guter Tag, um die Wogen zu glätten. Um dich herum zeigt dir das Getöse, wie hoch die Wogen in dir schlagen. Für alles, was du in deinem Leben wahrnimmst, gibt es eine Ursache in dir. Du kannst also die Wogen im Aussen nur glätten, wenn du die Wogen in dir glättest. Dazu solltest du dir darüber im Klaren sein, dass das Glätten der Wogen nur in Ausgeglichenheit und durch die Kraft der Liebe und Vergebung geschehen kann. Wenn du also etwas wahrnimmst, das nicht in Ordnung zu sein scheint, so frage dich: Was ist in mir, das nicht in Ordnung ist? Finde die Ursache für das Symptom in dir und dann behandle diese Ursache mit Liebe und Vergebung. Nur die Symptome zu behandeln bringt überhaupt nichts, sondern verlängert nur die Illusion - die Illusion du könntest das Haus, dessen Fundament bröckelt, mit einem neuen Anstrich der Fassade retten. Das wird niemals funktionieren, und deshalb solltest du für alles nach den Ursachen in dir suchen.

Die ganze Botschaft lesen
039
18/5/16

Drama als Spiegel deiner Entwicklung

Heute ist ein guter Tag, um aus deinen Dramen auszusteigen. Es ist ganz einfach so: Willst du Dramen, dann richte deine Aufmerksamkeit auf die Dramen. Willst du keine Dramen, dann richte deine Liebe auf dich und auf alles, was dir begegnet. Wenn du aus dem Drama aussteigen möchtest, dann gibt es drei Schritte, die du dabei gehen darfst: Das Drama erkennen, das Drama annehmen und dann das Drama loslassen. Da haben wir es wieder - erkennen, annehmen, loslassen. Ich kann es nicht oft genug sagen, denn genau das ist es, worum es geht. Auch beim Drama. Erkennen, annehmen, loslassen.

Die ganze Botschaft lesen
043
22/5/16

Steige aus dem Hamsterrad aus

Heute ist ein guter Tag, um die unerwünschten Gäste aus deinem Haus zu werfen. Wenn du Besuch hast, und dieser Besuch verhält sich so, dass er dich verletzt, manipuliert, klein oder oder gar lächerlich macht, dann ist es dein gutes Recht, ihn aus deinem Haus zu werfen, und du wirst es vermutlich auch tun, wenn er nicht damit aufhört. Warum machst du es mit deinem Leben nicht genau so? Du warst vermutlich sehr gut darin, die Opferrolle zu erlernen. Es gab wirklich gute Lehrer, die alles daran gesetzt haben, dich so klein, unwürdig und schuldig zu machen, wie es nur geht. Und es gab wirklich mächtige Institutionen, die diese Lehrer geschickt haben.

Die ganze Botschaft lesen
056
5/6/16

Nur die Illusion stellt Bedingungen

Heute ist ein guter Tag, um deinem weissen Kaninchen zu folgen. Bevor du jetzt denkst, du sollst dich selbst in Alice und deine Welt in Wunderland umbenennen, möchte ich dir sagen: Du kannst das tun, musst es aber nicht. Du bist nicht Alice, und das weisse Kaninchen ist auch kein weisses Kaninchen - es sei denn, du nimmst es als solches wahr. Das weisse Kaninchen ist dein persönlicher Reiseführer auf deiner Reise durchs Wunderland - auf deiner Reise nach Hause.

Die ganze Botschaft lesen
105
28/7/16

Du bist der Weg

Heute ist ein guter Tag, um all deine Konzepte in einen Schrank zu packen, diesen zu verschliessen und ihn dann von einigen kräftigen Helfern in den hintersten Winkel deines Kellers tragen zu lassen, den du dann am besten mit einer zusätzlichen Mauer ohne Tür vor weiteren Zugriffen schützt. Konzepte sind immer Gedankenkonstrukte, die etwas festigen, das nur in Gedanken existiert.

Die ganze Botschaft lesen
128
30/11/16

Du bist hier, um zu sein

Heute ist ein guter Tag, um deinem Bewusstsein einen Schub in die lebensrichtige Richtung zu geben. Alles ist Bewusstsein, aber nicht alles Bewusstsein ist lebensrichtig. Werde dir bewusst darüber, was Leben ist, und du wirst deinem Bewusstsein Schritt für Schritt mehr lebensrichtige Faktoren hinzufügen. Wenn du das tust, dann nicht, weil du tust, sondern, weil du bist, bzw. weil du wirst. Du verwandelst dich vom Teilnehmer des Lebens in einen Teilgeber des Lebens. Du gibst Teile von dir, anstatt dir immer nur Teile zu nehmen. Durch das Geben erweiterst du das Leben. Dadurch, dass du etwas von dir gibst, kann das Leben aus dem, was du gibst, wachsen. Es gedeiht.

Die ganze Botschaft lesen
139
23/12/16

Deine reine Essenz

Heute ist ein guter Tag, um deine Blüte zu entfalten. Deine Blüte ist nicht das, was deine Worte ausdrücken können, denn Worte kommen aus dem Verstand. Das, was scheinbar verstanden wurde, wird in Worte gefasst und somit im Verstand gefestigt und in Stein gemeisselt. Daraus formt sich somit das, was kommt. Wenn du aber deine Blüte entfaltest, findest du keine Worte mehr, denn deine Blüte ist mit dem begrenzten Verstand nicht zu erfassen. Das, was sie verströmt, ist der Duft Gottes, und der Duft Gottes ist die Reinheit des Seins und nicht die Formulierung dessen, was es bedeuten könnte, rein zu sein. In deiner Reinheit bist du die Blüte, die ihren Duft verströmt, und nicht das Grün der Blätter oder die Spitze einer Dorne. Die Blätter und die Dornen ermöglichen das Wachstum, die eigentliche Essenz aber steckt in der Blüte, die du bist.

Die ganze Botschaft lesen
163
16/4/17

Die Auferstehung und das Leben

Heute ist ein guter Tag für deine eigene Auferstehung. Warte nicht mehr länger, um dich in deine volle Grösse zu erheben. Du benötigst dafür nichts weiter als dein geöffnetes Herz und das vollkommene Vertrauen in die leuchtende Göttlichkeit, die du bist. Ja, das bist du. Es gibt keinen Grund mehr, dich kleiner zu machen, als du bist, und es gibt auch keinen Grund mehr, dich kleiner machen zu lassen, als du bist. Du bist Vollkommenheit. Du bist Grösse. Du bist Stärke. Du bist Liebe. Wenn du aufhörst, dich selber vom Fluss der Liebe abzuschneiden, dann benötigst du nichts anderes mehr, als dein integriertes Selbst mit allen Anteilen und deine Liebe. Das bedeutet nicht, dass du wichtiger bist als Andere, besser bist als Andere, schöner, stärker oder sonst etwas. Nein, das bist du nicht, und diese Wertung kommt einzig und allein aus dem Ego, das immer danach strebt, sich selbst zu befriedigen und sich über Andere zu stellen, um sich den nicht vorhandenen Wert zu beweisen.

Die ganze Botschaft lesen