Botschaften von Arthos
Thema: Schöpferkraft

014
18/4/16

Gehe achtsam mit deiner Schöpferkraft um

Heute ist ein guter Tag, um Achtsamkeit zu praktizieren. Achtsamkeit bedeutet, bewusst zu Sein. Achte auf das, was du bist, und achte auf das, was dir begegnet. Dein Bewusstsein ist der Brennpunkt deines Universums. Das, was du bist, wirkt auf das, was dich umgibt und zieht das an, was dir begegnet. Du bist die Sonne deiner Galaxie. Deine Strahlen spenden Leben, dein Bewusstsein formt den Organismus, den du Welt nennst. Wenn du dir bewusst bist, was du bist und was du tust, achtest du auf das, was du bist und auf das, was du tust. Achtsamkeit ist ein elementares Werkzeug deiner Schöpferkraft.

Die ganze Botschaft lesen
021
29/4/16

Du bist Gott, der sich erfährt

Heute ist ein guter Tag, um Trennung aufzuheben. Im endlosen Raum der ewigen Zeit existiert keine Trennung. Alles ist miteinander verbunden, wirkt aufeinander ein und bedingt einander. Trennung ist ein Konzept der Dualität, die einzig und allein existiert, um Erfahrungen, Erkenntnisse und spirituelles Wachstum zu ermöglichen. Menschen aber trennen, um zu Teilen und zu Herrschen. Und das ist eine Illusion, die von den Menschen freiwillig akzeptiert wurde und die sie mittlerweile aus lauter Gewohnheit in vernebeltem Bewusstsein als Realität betrachten. Das ist sie nicht. Trennung ist nicht real, sie existiert im Verstand, der angetrieben vom Ego, Trennung erzeugt, die dann als real empfunden werden kann. Die Menschen haben sich dem Prinzip der Trennung gefügt, es übernommen und führen das Teile und Herrsche fort, um sich nicht erinnern zu müssen, dass Gott die Dualität als Erfahrungsbereich innerhalb seiner Einheit ermöglicht hat.

Die ganze Botschaft lesen
059
8/6/16

Das Leben fliesst mit der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um dich aus dem Fluss der Automatismen auszuklinken. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Leben in immer denselben oder in vollkommen verkehrten Bahnen abläuft, dann wird es höchste Zeit, diese Bahnen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Das Leben ist kein vorgegebener Fluss, sondern einer, der sich aus sich selbst heraus entfaltet. Zu leben bedeutet nicht, dass zu tun, was andere dir vorgeben, sondern das zu sein, was du bist und aus diesem Sein heraus zu tun, was du tun darfst, da dieses Tun dir und dem Leben dient. Alles, was keine Entfaltung deines Seins, sondern ein Ablauf von Ich muss doch, weil… ist, ist ein Zeichen dafür, dass du dringend die Perspektive wechseln solltest.

Die ganze Botschaft lesen
068
17/6/16

Ins Vertrauen gehen

Heute ist ein guter Tag, um ins Vertrauen zu gehen. Das Vertrauen ist kein Konstrukt der esoterischen Szene, sondern das Annehmen und Umsetzen kosmischer Gesetze und deiner Schöpferkraft. Du bist nicht im Vertrauen, wenn du sagst Alles wird gut und dir gleichzeitig in bunten Farben und begleitet von Emotionen der Angst und Sorge ausmalst, was alles schief laufen könnte. Im Vertrauen zu sein bedeutet, jeden Ansatz eines Gedankens an ein Misslingen zu eliminieren.

Die ganze Botschaft lesen
082
30/6/16

Potential neigt dazu, sich zu verwirklichen

Heute ist ein guter Tag, um dich deinen Ängsten zu stellen. Dich deinen Ängsten zu stellen, ist vermutlich genau das, was du gerade jetzt nicht tun möchtest - gleichzeitig ist es aber genau das, was du gerade jetzt tun kannst, um dich und die Welt in die Liebe zu bringen. Mit deinen Ängsten hältst du den Raum der Energien, die an deine Ängste gebunden sind. In anderen Worten: Deine Ängste sind Energien, die dich und deine Schöpferkraft benötigen und benutzen, um sich zu manifestieren.

Die ganze Botschaft lesen
094
14/7/16

Dein Leben ist deine Entscheidung

Heute ist ein guter Tag, um dich zu erheben. Erhebe dich aus dem Staub, den du gesammelt hast, in die Klarheit, die aus deinem Herzen strömt. Der Staub, von dem ich spreche, besteht aus all deinen Gedanken, Erfahrungen und Erlebnissen. Alles, was du bisher in deinem Leben getan hast, alles, was du gedacht, gefühlt und erlebt hast, sind wie kleine Staubkörnchen, die sich auf dem Boden deiner Welt abgesetzt haben und diesen nun bedecken. Daher kommt das Gefühl, dein Leben sei wie eine Wüste. Dem ist aber nicht so, es sei denn, du hältst diesen Staub fest, indem du weiter an ihn glaubst.

Die ganze Botschaft lesen
153
29/1/17

Das Neue in der Welt verankern

Heute ist ein guter Tag, um die Wende voranzubringen. Solange du jedoch deine Energie, dein Interesse und deine Aufmerksamkeit auf das richtest, was ist, solange stärkst du das, was ist. Es kann und wird kein Wandel stattfinden, wenn du den Wandel nicht in dir selbst vollziehst, indem du deinen Fokus vom derzeit bestehenden auf das neu in die Welt zu Bringende verlagerst. Die Berichterstattung der Medien zielt darauf ab, den inneren Wandel zu verhindern, indem das veröffentlicht wird, was die Aufmerksamkeit der Menschen in die falsche Richtung lenkt und somit deren Schöpferkraft kapert.

Die ganze Botschaft lesen
155
10/2/17

Liebe ist kein Konzept

Heute ist ein guter Tag, um deine Wahrheit zu leben. Was aber ist deine Wahrheit? Das, was du denkst, kann nicht deine Wahrheit sein, denn das, was du denkst, sind deine Gedanken. Die Wahrheit aber liegt jenseits der Gedanken. Wahrheit lässt sich nicht mit Gedanken erfassen, denn Gedanken sind begrenzt, Wahrheit ist unbegrenzt. Um also deine Wahrheit zu erfahren, musst du alle Gedanken ablegen, sie hinter dir lassen. Dann öffnet sich in dem Raum vor dir, der hinter den Gedanken liegt, das Nichts, das Alles ist.

Die ganze Botschaft lesen
156
23/2/17

Werde dir deines Weges bewusst

Heute ist ein guter Tag, um die Wende einzuleiten. Die Wende - also der Wandel - ist kein äusseres Ereignis, sondern ein innerer Prozess. Um diesen Prozess, der alles verwandeln wird, ins Rollen zu bringen, musst du eine Entscheidung treffen - also das Eine vom Anderen scheiden. Wie soll sich das Blatt wenden, wenn nicht du Derjenige bist, der es wendet? Warte nicht länger darauf, dass im Aussen etwas geschieht, das dir den inneren Prozess abnimmt. Das kann und wird nicht geschehen, und das kann und wird nicht funktionieren. Du bist der Schöpfer deines Lebens und der Schöpfer deiner Welt. Wenn du dich und dein Leben veränderst, veränderst du die Welt. Werde dir deines Weges bewusst; und dieses Bewusst werden beinhaltet, dass du dir darüber bewusst werden musst, was du aufgeben darfst.

Die ganze Botschaft lesen
160
29/3/17

Erhebe dein Bewusstsein

Heute ist ein guter Tag, um deinen Glauben zu hinterfragen. Glaubst du an das, was du mit deinen Augen siehst oder glaubst du an das, was du im Geiste siehst? Glaubst du an das, was du gelernt hast oder an das, was du erkannt hast? Wenn du an die erlernte Realität glaubst, die du mit deinen Sinnen wahrnehmen  kannst und die du gelernt hast, bist du gefangen in einem klebrigen Netz. Du glaubst an ein Leben, dem Sterben geweiht, aber du bist nicht gekommen, zu sterben, du bist gekommen, zu leben. Das Leben musst du erleben, und erleben bedeutet, das in deinem Geiste zu formen, was du erleben willst. Solange deine Gedanken um das kreisen, was du tun musst, zum zu überleben, solange kannst du keine Gedanken denken, die dir das Erleben ermöglichen, und solange bist du auf dem Weg des Sterbens. Dein Glaube ist das, was dein Bewusstsein formt. Hinterfrage diesen Glauben, denn er wurde dir eingepflanzt. Befreie dich von allen fremden Pflanzen im Garten deines Geistes.

Die ganze Botschaft lesen