Botschaften von Arthos
Thema: Potential

022
1/5/16

Erkenne dein Potential und nutze es

Heute ist ein guter Tag, um zum Göttlichen Spieler zu werden. In der dir bekannten Welt, das, was du als Realität bezeichnest, wirst du gespielt. Diese Realität ist die Matrix. In der Matrix, deinem Spielfeld, bewegst du dich wie ferngesteuert, indem du tust, was du tun sollst. Du tust das, was du glaubst, tun zu müssen, und so spielst du das Spiel so, wie es dir zugedacht wurde. Zugedacht ist tatsächlich wörtlich zu nehmen - denke einmal über dieses Wort nach. Dir wird etwas zugedacht - deine Rolle - und du denkst, es ist deine Rolle. Dir wird etwas zugedacht - deine Welt - und du denkst, es ist deine Welt. Du bist in der Tat ein guter Spieler, aber leider spielst du das falsche Spiel. Du spielst ein Spiel, in dem du gespielt wirst: Dir wird gesagt, was und wie du zu spielen hast, und du als der Gespielte übernimmst die dir zugedachte Rolle und meisterst sie mit Bravour. Das ist gut für die Erfinder des Spiels und gut für das Spiel - aber leider schlecht für dich. Zum Glück gibt es eine übergreifende Regel, die im Spiel und über das Spiel hinaus gilt: Der freie Wille.

Die ganze Botschaft lesen
051
30/5/16

Du bist der Schöpfer deines Lebens

Heute ist ein guter Tag, um dein Potential zu erwecken. Dein Potential ist nicht das, was du vielleicht sein oder tun könntest, wenn dieses oder jenes eintreten würde. Dein Potential kennt auch keine Bedingung und ist an keine Bedingung geknüpft. Dein Potential befindet sich in dir, und zwar hier und jetzt. Dein Potential ist die Kraft, die das Jetzt zum Leben erweckt.

Die ganze Botschaft lesen
062
11/6/16

Du bist der Grund für dein Dasein

Heute ist ein guter Tag, um loszulassen. Menschen lieben es, festzuhalten. Sie halten an ihren Problemen, Meinungen, Sichtweisen und Glaubenssätzen fest. Sie halten Dinge fest, Feinde, Schmerzen, Ängste und Gedanken. Wenn du all dies loslässt, befreist du dich von Problemen, Meinungen, Sichtweisen und Glaubenssätzen. Du befreist dich von Dingen, Feinden, Schmerzen, Ängsten und Gedanken.

Die ganze Botschaft lesen
073
21/6/16

Der Weg in die Einheit

Heute ist ein guter Tag, um deine Programme zu erkennen. Von klein auf hast du gelernt, wie die Welt ist, und so, wie du sie erlernt hast, nimmst du sie auch wahr. Deine Eltern haben dir beigebracht, wie die Welt und das Leben funktionieren. Deine Verwandten und Freunde haben ihren Teil dazu beigetragen. Die Schule hat dich ausgebildet, eine bestimmte Sichtweise auf die Welt zu erhalten. Du hast gelernt, was das Universum ist, wie die angebliche Geschichte aussieht, was wo liegt und was wie heisst. Die Kirche hat dir ihren Stempel aufgedrückt. Die Medien haben deine Meinung und deine Sichtweise beeinflusst. Was also nimmst du wirklich wahr?

Die ganze Botschaft lesen
077
25/6/16

Nichts bleibt, wie es ist

Heute ist ein guter Tag, um dich für das, was ist, zu öffnen. Im normalen Modus der alten Energie und alten Zeit warst du hauptsächlich geschlossen und hast wahrgenommen, was war und was sein könnte. Du hast deinen Verstand verwendet, um aus dem, was du schon erfahren hast, das zu bilden, was du erfahren solltest. Dies hat dein Herz verschlossen, dein Potential zurückgehalten und dein Leben automatisiert.

Die ganze Botschaft lesen
082
30/6/16

Potential neigt dazu, sich zu verwirklichen

Heute ist ein guter Tag, um dich deinen Ängsten zu stellen. Dich deinen Ängsten zu stellen, ist vermutlich genau das, was du gerade jetzt nicht tun möchtest - gleichzeitig ist es aber genau das, was du gerade jetzt tun kannst, um dich und die Welt in die Liebe zu bringen. Mit deinen Ängsten hältst du den Raum der Energien, die an deine Ängste gebunden sind. In anderen Worten: Deine Ängste sind Energien, die dich und deine Schöpferkraft benötigen und benutzen, um sich zu manifestieren.

Die ganze Botschaft lesen
143
28/12/16

Der Prozess der Bereinigung

Heute ist ein guter Tag, um die Vergangenheit zu bereinigen. Damit schaffst du einen wunderbaren Nährboden für die Zukunft. Gleichzeitig bereinigst du die Zukunft und änderst deine Vergangenheit. In der fraktalen Zeit ist nichts linear, sondern ein Potential springt ins Nächste - vor und zurück, hin und her, jetzt und immer. Begrenzung besteht einzig und alleine in deinem Denken und Glauben. Deine Sichtweise öffnet und schliesst Türen, und wenn es dir gelingt, die volle Verantwortung über deinen Job als Türwächter zu übernehmen, wird sich dein Leben wandeln, da du fortan selbst bestimmst, welche Türen sich öffnen und welche sich schliessen.

Die ganze Botschaft lesen
156
23/2/17

Werde dir deines Weges bewusst

Heute ist ein guter Tag, um die Wende einzuleiten. Die Wende - also der Wandel - ist kein äusseres Ereignis, sondern ein innerer Prozess. Um diesen Prozess, der alles verwandeln wird, ins Rollen zu bringen, musst du eine Entscheidung treffen - also das Eine vom Anderen scheiden. Wie soll sich das Blatt wenden, wenn nicht du Derjenige bist, der es wendet? Warte nicht länger darauf, dass im Aussen etwas geschieht, das dir den inneren Prozess abnimmt. Das kann und wird nicht geschehen, und das kann und wird nicht funktionieren. Du bist der Schöpfer deines Lebens und der Schöpfer deiner Welt. Wenn du dich und dein Leben veränderst, veränderst du die Welt. Werde dir deines Weges bewusst; und dieses Bewusst werden beinhaltet, dass du dir darüber bewusst werden musst, was du aufgeben darfst.

Die ganze Botschaft lesen
158
28/2/17

Das Warten hat ein Ende

Heute ist ein guter Tag, um die Welt mit Licht zu fluten. Der neue Morgen ist da, und er ist Jetzt. Alles ist schon da, alles ist vorhanden. Die Frage ist nur: Worauf bist du ausgerichtet? Wessen bist du dir bewusst? Die letzte Nachricht hat die Spitze des Eisberges des Dunkels aufgezeigt. Es gäbe noch viel mehr dazu zu sagen, und wenn ich all das sagen würde, was es zu sagen gäbe um die Dunkelheit zu beschreiben und zu entlarven, würde ich ganze Bücher darüber verfassen müssen. Der springende Punkt ist aber, dass sich dein Bewusstsein dann mit allem füllen würde, was ich über die Dunkelheit zu sagen hätte. Somit wäre die Chance vertan, den Neuen Morgen, der Jetzt da ist, zu begrüssen. Aber das ist es, worum es wirklich geht.

Die ganze Botschaft lesen
160
29/3/17

Erhebe dein Bewusstsein

Heute ist ein guter Tag, um deinen Glauben zu hinterfragen. Glaubst du an das, was du mit deinen Augen siehst oder glaubst du an das, was du im Geiste siehst? Glaubst du an das, was du gelernt hast oder an das, was du erkannt hast? Wenn du an die erlernte Realität glaubst, die du mit deinen Sinnen wahrnehmen  kannst und die du gelernt hast, bist du gefangen in einem klebrigen Netz. Du glaubst an ein Leben, dem Sterben geweiht, aber du bist nicht gekommen, zu sterben, du bist gekommen, zu leben. Das Leben musst du erleben, und erleben bedeutet, das in deinem Geiste zu formen, was du erleben willst. Solange deine Gedanken um das kreisen, was du tun musst, zum zu überleben, solange kannst du keine Gedanken denken, die dir das Erleben ermöglichen, und solange bist du auf dem Weg des Sterbens. Dein Glaube ist das, was dein Bewusstsein formt. Hinterfrage diesen Glauben, denn er wurde dir eingepflanzt. Befreie dich von allen fremden Pflanzen im Garten deines Geistes.

Die ganze Botschaft lesen