Botschaften von Arthos
Thema: Matrix

005
9/4/16

Glauben hält dich vom Wissen ab

Heute ist ein guter Tag, um mit dem Glauben aufzuhören. Von Kleinauf hast du gelernt, zu glauben. Es wurde alles dafür getan, damit du glauben lernst - einen ganz bestimmten Glauben erlernst. Alles im Leben dreht sich um den Glauben. Dafür haben Kirche, Erzieher, Schule und unzählige weitere Handlanger bewusst oder unbewusst gesorgt. Der Mensch soll glauben, und er glaubt: An Dieses und an Jenes, aber weder an einen unpersönlichen Gott noch an sein Göttliches Selbst. Die Wahrnehmung wurde verfälscht und in Fallen gelockt. Der Mensch glaubt nun tatsächlich, die Person, zu der er gemacht wurde, zu sein.

Den ganzen Beitrag lesen
019
26/4/16

Hol dir deine Macht zurück

Heute ist ein guter Tag, um die Matrix zu entmachten. Du kannst dir deine Macht zurückholen und die Macht der Matrix in die Knie zwingen, indem du der Matrix die Macht entziehst. Hol dir deine Macht zurück. Wie lange hast du in deinem eigenen Gefängnis gesteckt, ein Gefängnis, dass dir übergestülpt wurde, in dem dein Glauben und Denken kontrolliert wurde. Du hast dich beschwert über die Mächtigen und die Elite und gar nicht gemerkt, dass du sie tagein tagaus selber genährt hast. Du hast eine Macht anerkannt und zu Macht verholfen, die dich machtlos gemacht hat. Du hast dir selber keinerlei Macht zugesprochen und deine tatsächliche Macht willenlos übergeben. Es ist an der Zeit, dieses Spiel zu beenden und die Matrix in sich zusammenbrechen zu lassen.

Den ganzen Beitrag lesen
022
1/5/16

Erkenne dein Potential und nutze es

Heute ist ein guter Tag, um zum Göttlichen Spieler zu werden. In der dir bekannten Welt, das, was du als Realität bezeichnest, wirst du gespielt. Diese Realität ist die Matrix. In der Matrix, deinem Spielfeld, bewegst du dich wie ferngesteuert, indem du tust, was du tun sollst. Du tust das, was du glaubst, tun zu müssen, und so spielst du das Spiel so, wie es dir zugedacht wurde. Zugedacht ist tatsächlich wörtlich zu nehmen - denke einmal über dieses Wort nach. Dir wird etwas zugedacht - deine Rolle - und du denkst, es ist deine Rolle. Dir wird etwas zugedacht - deine Welt - und du denkst, es ist deine Welt. Du bist in der Tat ein guter Spieler, aber leider spielst du das falsche Spiel. Du spielst ein Spiel, in dem du gespielt wirst: Dir wird gesagt, was und wie du zu spielen hast, und du als der Gespielte übernimmst die dir zugedachte Rolle und meisterst sie mit Bravour. Das ist gut für die Erfinder des Spiels und gut für das Spiel - aber leider schlecht für dich. Zum Glück gibt es eine übergreifende Regel, die im Spiel und über das Spiel hinaus gilt: Der freie Wille.

Den ganzen Beitrag lesen
053
1/6/16

Öffne dich für den Wandel

Heute ist ein guter Tag, um dich für den Wandel zu öffnen. Du kannst dich entscheiden, ob du dich der Verwandlung der Welt widersetzt oder ob du dich öffnest und mit dem Leben fliesst. Wenn du dich dem Wandel widersetzt, baust du Widerstand gegen Veränderungen auf, die nötig sind, um von der Illusion zur Wahrheit zu gelangen. Wenn du dich für den Wandel öffnest, wirst du erkennen, dass jede Verwandlung in dir beginnt und sich von Innen nach Aussen bewegt. Du hast die Aufgabe, das, was den Wandel in dir verhindert, zu erkennen. Es geht nicht anders, als durch tiefe und teilweise anstrengende Erfahrungen und Erkenntnisse zu gehen, denn innerer Wandel ist etwas, das dich durchschleudern und weichspülen wird, damit er geschehen kann. Die kosmischen Energien, die von Tag zu Tag steigen und die vom Höchsten initiiert sind und aus der Quelle des Seins kommen, unterstützen den Prozess. Du solltest keine Angst davor haben - du wirst es schaffen. Öffne dich dem Wandel, indem du jegliche Angst in Liebe umwandelst und deinen Filter reinigst.

Den ganzen Beitrag lesen
054
2/6/16

Hol dir dein Leben zurück

Heute ist ein guter Tag, um dir dein Leben zurückzuholen. Das Leben zurückholen bedeutet, zu erkennen, dass du Macht über dein Leben abgegeben hast und die Tatsache anzunehmen, dass du Jetzt alle Macht über dein Leben besitzt. So kannst du deine Person loslassen, die durch Kontrolle und Fremdbestimmung erschaffen und dazu gebracht wurde, deine Energie, deine Meinung und deine Fähigkeiten zu opfern, um das System der Kontrolle und die Wesenheiten, die dahinterstecken, zu nähren. Dies alles geschah für dich mehr oder weniger unbemerkt. Gleichzeitig sind deine Ego-Triebe gewachsen. Du wolltest dich abgrenzen, hast dich nach Glück und Freiheit gesehen und erfahren, dass dir Glück und Freiheit nicht zustehen. Du hast immer grössere Abneigungen gegen das, was dir nicht guttut, entwickelt und gelernt, immer mehr zu kämpfen, um zu bekommen, was du willst und um das von dir fern zu halten, was du nicht willst. So bist du mehr und mehr zu deinem äusseren Selbst geworden, und dieses äussere Selbst hat sich mit der künstlichen Person, die dir übergestülpt wurde, vermischt. Dabei hast du dein Göttliches Selbst, das du eigentlich bist, vergessen und verloren.

Den ganzen Beitrag lesen
061
10/6/16

Dein Leben ist nicht mehr natürlich

Heute ist ein guter Tag, um dich auf den Zauber des Lebens auszurichten. So viele Menschen sind süchtig nach schlechten Nachrichten. Sie suchen sie Tag für Tag und merken nicht, wie sie damit auf’s falsche Pferd setzen und sich dabei mehr und mehr im Netz der Spinne verfangen. Es ist wie alles eine Frage der Ausrichtung. Richte ich mich auf den Glanz der Liebe aus, so ist mein Herz weit geöffnet und ich bin empfänglich für das Gute und Schöne, für die Wunder dieser Welt. Die wahren Wunder sind nicht von Menschenhand. Es sind die Berge, die Felsen, die Erde, die Bäume, Sträucher, Blumen und Tiere. Auch das Wasser ist ein wahres Wunder, ebenso wie der Mensch selbst. Allerdings wurde er derart verfremdet und manipuliert, dass er die wahren Wunder nicht mehr wahrnimmt und stattdessen Fortschritt und Technik für das Wunder hält. Und inmitten einer Welt wirklicher Wunder wundert sich der Mensch, dass der Zauber des Lebens verloren gegangen ist.

Den ganzen Beitrag lesen
089
7/7/16

Erschaffe den Frieden in dir

Heute ist ein guter Tag, um den Wahnsinn zu stoppen. Das, was da draussen in der Welt der angeblichen Götter geschieht, ist ein Drama, das an Perversion kaum noch zu überbieten ist. Der Wahnsinn bahnt sich seinen Weg in die Köpfe der Menschen. Warum nimmst du daran teil? Warum liest, hörst und siehst du Nachrichten, regst dich darüber auf und suchst direkt im Anschluss die nächste Nachricht, über die du dich aufregen kannst? Merkst du nicht, dass sich die Spirale der Negativität dadurch immer höher schraubt? Du steckst deine Energie in Dinge, die du nicht willst und stärkst sie dadurch. Ist das dein Ziel? Das Drama zu steigern? Dinge eskalieren zu lassen? Wahnsinn zu unterstützen? Du kannst den Wahnsinn stoppen, indem du dich abwendest und all dem keinerlei Aufmerksamkeit mehr schenkst. Du kannst es ohnehin nicht ändern - es sei denn, du änderst dich und sorgst dafür, dass es dir wirklich gut geht.

Den ganzen Beitrag lesen
100
22/7/16

Beschenke dich mit deinem neuen Ich

Heute ist ein guter Tag, um diesen Tag zu einem guten Tag zu machen. Du machst den Tag nicht zu einem guten Tag, indem du dir schöne Dinge vorstellst und dabei alles, was du noch festhältst, verdrängst. So machst du diesen Tag zu einem schönen Traum. Um ihn aber zu einem guten Tag zu machen, wäre es angebracht, deine Arbeit zu erledigen. Damit meine ich nicht die Arbeit, die dich weiter an dem festhalten lässt, was du weder bist noch willst. Du verstehst unter Arbeit das, was du tun musst, um Geld zu verdienen, um zu überleben. Dagegen spricht nichts - solange du die Arbeit an dir nicht vernachlässigst. Die Arbeit an dir ist das Wesentliche. Leistest du diese Arbeit nicht, bleibt alles so, wie es ist. Wenn du dich nicht vollkommen transformierst, sondern weiterhin an den Dingen festhältst, über die du dich beklagen kannst, dann wirst du auch weiterhin einen Grund haben, dich zu beklagen. Bitte versteh mich nicht falsch: Du kannst tun und lassen, was du willst, aber wenn du die Welt verändern möchtest, dann musst du bei dir selber anfangen. Alles andere verstärkt den Kampf und den Widerstand, und sowohl Kampf als auch Widerstand festigen das, was geändert werden soll.

Den ganzen Beitrag lesen
116
17/8/16

Hinterfrage alles, was du gelernt hast

Heute ist ein guter Tag, um deinen Glauben zu hinterfragen. Was geschieht ab dem Moment, an dem dein Verstand beginnt, seine Arbeit zu tun? Er lernt. Als Kind hast du die Welt mit offenen Augen und offenem Herzen entdeckt und wahrgenommen. Und dann wurde dir gesagt, wie sie ist, diese Welt. Wie ihre Geschichte war, wie sie aufgebaut ist, wie sie funktioniert, wer all die Anderen sind und wie sie funktionieren und wer du bist und wie du funktionierst. Du hast viel gelernt, ja, du hast sogar alles gelernt, was du heute glaubst. Teilweise durch eigene Erfahrungen, größtenteils aber dadurch, dass dir gesagt wurde, was wie ist und was wie funktioniert.

Den ganzen Beitrag lesen
144
29/12/16

Der Same, der in dir keimt

Heute ist ein guter Tag, um dich den Samen zu widmen, die du in deinen Garten setzen willst. Das meine ich nicht im herkömmlichen Sinne. Es geht nicht darum, dir zu überlegen, wie du innerhalb der Illusion die Illusion verschönern kannst. Klar: Du kannst dir ein schönes Visionboard anlegen und wie jedes Jahr zu Silvester nette Pläne schmieden, Ziele setzen, Prioritäten vertauschen und dir Geld, Glück, Freunde und Gesundheit wünschen. Du kannst das tun, aber glaube mir: Du bleibst in deiner Blase - einer Seifenblase innerhalb des Schaumbades, das sich Matrix nennt. Wie lange willst du noch so weitermachen? Wie lange willst du dich im Schlaf selber belügen, wie lange willst du noch die Verantwortung abgeben? Und wie lange willst du noch warten, bis sich die Welt im Aussen ändert?

Den ganzen Beitrag lesen