Botschaften von Arthos
Thema: Jetzt

006
10/4/16

Ins Herz gehen und vertrauen

Heute ist ein guter Tag, um zu vertrauen. Vertrauen bedeutet nicht, dich darauf zu verlassen, dass Irgendjemand oder Irgendetwas deine Probleme lösen oder deine Herausforderungen meistern wird. Es kommt Keiner, der für dich tut, was du tun musst. Niemand, der dich lenkt und dir deine ganz persönliche Aufgabe abnehmen wird. Niemand ausser dir selbst. Du musst das selber tun. Und zwar ohne Wenn und ohne Aber. Das bedeutet, die Herrschaft des Verstandes zu beenden und deinem Herzen zu vertrauen. Alle Kraft der Welt ist in dir - aber nur, wenn du im Vertrauen den Weg des Vertrauens gehst und dich nicht in Zweifel begibst. Schenke aufkommendem Zweifel an dir und deinen Fähigkeiten niemals mehr auch nur ein Fünkchen Aufmerksamkeit.

Den ganzen Beitrag lesen
014
18/4/16

Gehe achtsam mit deiner Schöpferkraft um

Heute ist ein guter Tag, um Achtsamkeit zu praktizieren. Achtsamkeit bedeutet, bewusst zu Sein. Achte auf das, was du bist, und achte auf das, was dir begegnet. Dein Bewusstsein ist der Brennpunkt deines Universums. Das, was du bist, wirkt auf das, was dich umgibt und zieht das an, was dir begegnet. Du bist die Sonne deiner Galaxie. Deine Strahlen spenden Leben, dein Bewusstsein formt den Organismus, den du Welt nennst. Wenn du dir bewusst bist, was du bist und was du tust, achtest du auf das, was du bist und auf das, was du tust. Achtsamkeit ist ein elementares Werkzeug deiner Schöpferkraft.

Den ganzen Beitrag lesen
024
3/5/16

Folge deinen Impulsen

Heute ist ein guter Tag, um alle Konzepte als das zu erkennen, was sie sind: Filme, die nur und ausschliesslich in deinem Kopf ablaufen. Du denkst, etwas müsste auf die und die Art vonstatten gehen - dabei hast du nur eine Geschichte um ein Thema gesponnen und dich in dieser Geschichte verfangen. Konzepte sind menschliche Gedankenkonstrukte, die durchaus ihren Sinn und ihre Berechtigung haben. Aber jetzt, in diesem fortlaufenden Moment in der Mitte der Ewigkeit, ergeben diese Gedankengeschichten keinen Sinn mehr. Ob du es bemerkst oder nicht: Alles, was ist, hat sich verändert. Alles hat sich verändert. Alles verändert sich. Nur in deinem Kopf besteht das Alte weiter fort, weil du an alten Konzepten festhältst. Die Programme im Kopf laufen weiter, obwohl im Kinosaal schon längst der Abspann läuft und das Licht angegangen ist. Aber du hängst noch im Film und willst die Geschichten nicht loslassen.

Den ganzen Beitrag lesen
026
5/5/16

Die Position der Nicht-Position

Heute ist ein guter Tag, um die Mitte zu finden. Die Mitte ist nicht der Ort deiner Position auch nicht der Standpunkt, den du vertrittst. Die Mitte ist auch nicht das, was man ein bisschen von irgendwas nennen könnte. Nein, die Mitte ist immer der Raum des Jetzt, ein Raum der Ausgeglichenheit. Du kannst in einer Diskussion einen Standpunkt vertreten - dann bist du quasi auf der einen Seite einer Wippe. Du kannst einen anderen Standpunkt vertreten, dann bist du auf der anderen Seite der Wippe. Die Mitte ist aber dadurch die Mitte, dass sie in der Mitte bleibt, also neutral ist. Das bedeutet nicht, dass du keine Meinung mehr haben sollst, sondern dass du deine Meinung als das betrachtest, was sie ist: deine Meinung. Wenn verschiedene Standpunkte vertreten werden, kippt die Wippe mal zur einen und mal zur anderen Seite. Wenn du aber in der Mitte bist, bedeutet das, die neutrale Position des Beobachters einzunehmen und somit in eine höhere Ebene zu wechseln. Von dort oben ist die Wippe ausgeglichen. Du bist im Auge des Sturms, der um dich tobt.

Den ganzen Beitrag lesen
050
29/5/16

Zünde den Funken in dir

Heute ist ein guter Tag, um deinen Funken zu zünden. Den Funken zu zünden bedeutet, den kleinen und unsichtbaren Hebel umzulegen, der dafür zuständig ist, dein Bewusstsein und deine Kraft der Entwicklung des Lebens im entscheidenden Moment, Jetzt, zur Verfügung zu stellen. Dies ist vielleicht etwas umständlich ausgedrückt, und ich werde versuchen, es klarer zu formulieren. Der Funke in dir ist das, was dein Leben schlagartig verändern wird, da ab dem Entzünden des Funkens die Macht und die Kraft der Liebe beginnt, umfassend zu wirken. Umfassend heisst: In dir und um dich, und das im Sinne des Grossen Ganzen und in einer Form, die du dir nicht einmal vorstellen kannst. Dieser Funke ist wie ein magischer Schalter, mit dem dein Anteil am Gesamttriebwerk gezündet wird. Der Funke ist das reine Leben.

Den ganzen Beitrag lesen
051
30/5/16

Du bist der Schöpfer deines Lebens

Heute ist ein guter Tag, um dein schlummerndes Potential zu erwecken. Das Potential ist nicht das, was du vielleicht sein oder tun könntest, wenn Dieses oder Jenes eintreten würde. Das Potential, das deine innere Weisheit, Liebe und Kraft offenbart, kennt keine Bedingungen und ist auch an keinerlei Bedingungen geknüpft. Das Potential der Göttlichen Offenbarungen befindet sich in dir, und zwar Hier und Jetzt. Es ist dein Potential, und es ist die Kraft, die das Jetzt in dir zum Leben erweckt. Vergangenheit und Zukunft sind nicht existent - beides sind nur Potentiale in einer ewigen Polarität, die deiner Energie bedürfen, um lebendig zu werden. Du bist das Potential, das alle Potentiale entfacht. Mit deiner Aufmerksamkeit entfaltest du dein Potential, Leben zu gestalten. Du bist der Schöpfer deines Lebens, und deine Schöpfung ist das, was durch dein Potential entsteht. Wie du es nutzt, hängt von deiner Aufmerksamkeit ab. Deine Vergangenheit und deine Zukunft sind Potentiale - aber dein Jetzt ist das, was sich aus dem Brennpunkt deiner Aufmerksamkeit entwickelt. Du bist sich entwickelndes Potential, und du nutzt die Potentiale, indem du deine Aufmerksamkeit in Form von Gedanken und Gefühlen fokussierst. So wird aus Potential Schöpfung.

Den ganzen Beitrag lesen
055
4/6/16

Der Schlüssel liegt im Jetzt

Heute ist ein guter Tag, um zu erkennen, dass der Schlüssel für Alles das Bewusstsein ist. Ohne Bewusstsein ist Alles Nichtsein - mit Bewusstsein hingegen ist Alles Sein. Das Bewusstsein ist das, was ist, und das Bewusstsein ist das, was entscheidet. Das Bewusstsein ent-scheidet die Nicht-Wahrheit von der Wahrheit dadurch, dass es wahrnimmt - also Etwas, das ohne Bewusstsein nichts ist, zu Etwas macht, es wahr macht, es zu einer Wahrheit macht. Das, was das Bewusstsein wahrnimmt, ist das, was für dieses Bewusstsein wahr ist. Das ist etwas anderes als der Verstand, der sich an Konzepten, Methoden und Programmen entlang hangelt. Der Verstand braucht Konzepte, Methoden und Programme, da er ohne diese nichts hätte, an dem er seine gewohnte erlernte Arbeit fortsetzen kann. Bewusstsein hingegen ist flexibel, lebendig, wahrhaftig - der Verstand ist starr, rational und manipulativ. Wenn du diesen Schlüssel für dich erkennst und ihn bewusst einsetzt, verlässt du die Theorie der Vergangenheit und Zukunft und betrittst die Praxis der Gegenwart.

Den ganzen Beitrag lesen
064
13/6/16

Die Zukunft in die Gegenwart holen

Heute ist ein guter Tag, um ausgleichend zu wirken. Damit die Welt nicht kippt, braucht es Menschen wie dich, die in ihre Macht zurückkehren, die Illusionen der Angst erkennen und bereit sind, die bisherige Matrix in Liebe aufzulösen. Dadurch, dass du den Weg in dein Herz findest, in den Strom der Liebe eintauchst und diese Liebe vom Inneren ins Äussere trägst, bewirkst du, dass sich die Weltenwaage neu ausrichten kann. Die schwere dunkle alte Energie, die seit langer Zeit die Waagschale auf der einen Seite nach unten gedrückt hat, kann ausgeglichen werden, indem du dich auf die leichte helle neue Energie ausrichtest und sie lebst. Um eine positive Änderung herbeizuführen, braucht es nicht die Mehrheit, aber es braucht eine bestimmte Anzahl an starken und liebevollen Menschen, die eine positive Zukunft in die Gegenwart holen. Die Zukunft existiert schon jetzt, und zwar in allen nur erdenklichen Varianten. Durch deine Ausrichtung, durch dein Bewusstsein und durch dein Sein holst du die Zukunft in die Gegenwart, die deiner Ausrichtung, deinem Bewusstsein und somit deinem Sein entspricht.

Den ganzen Beitrag lesen
072
20/6/16

Stille ist der Reset deines Denkens

Heute ist ein guter Tag, um im Jetzt zu sein. Wenn du im Jetzt bist, hast du den Wächter der Wahrnehmung aktiviert, der alles herausfiltert, was nicht Jetzt ist. Vergangenheit ist nicht Jetzt. Zukunft ist nicht Jetzt. Was bleibt, ist ein fliessender Moment der Stille. In der Stille des Jetzt kannst du wahrnehmen, was wirklich ist. Die Unwirklichkeit der Illusionen, der Lärm der Vergangenheit, die Angst, die aus der Vergangenheit eine gefährliche Zukunft projiziert; all das verschwindet in der Stille. Was bleibt, ist unendliches Bewusstsein - ohne Probleme, ohne Bewertung, ohne Bedingungen und ohne Trennung. Diese Stille ist der Reset deines Denkens. Da, wo du dich vorher im Kreis gedreht hast und in Gedanken und Programmen gefangen warst, ist Jetzt Freiheit. Freiheit von Mustern und Konzepten, von Prägungen und Befürchtungen. Wenn du die Stille des Jetzt findest, findest du Frieden, Harmonie und Liebe. Das reicht, um die Welt zu verändern. Kampf verändert nichts, sondern stärkt nur das, wogegen er gerichtet ist. Eine Welt des Friedens, der Harmonie und der Liebe kann nur erschaffen werden, wenn der Kampf beendet wird. In der Stille des Jetzt gibt es keinen Kampf und keine Angst. Und da, wo kein Kampf und keine Angst ist, ist Liebe.

Den ganzen Beitrag lesen
085
3/7/16

Das Jetzt zelebrieren

Heute ist ein guter Tag, um das Jetzt zu zelebrieren. Wenn du in den einzigartigen Punkt des Seins eintauchst - genau in der Mitte zwischen dem, was war und dem, was wird, dann bist du genau dort, wo du sein solltest und nicht mehr dort, wo sich dein Verstand aufhält. Dieses Eintauchen in das Jetzt ist wie ein Sprung ins kühle und erfrischende Wasser. Gleichzeitig ist es die einzige Möglichkeit, Klarheit zu erlangen. Du erlangst Klarheit, indem du deinen Geist von dem reinigst, was dein Verstand gelernt hat, denn das, was der Verstand erlernt hat, ist das, was deinen reinen Geist beschmutzt.

Den ganzen Beitrag lesen