Botschaften von Arthos
Thema: Gedanken

001
5/4/16

Die Rolle des Beobachters

Heute ist ein guter Tag, um die Rolle des Beobachters einzunehmen. Beobachte dich und beobachte die Welt, die dich umgibt. Beobachte das Innen und das Aussen. Sieh dir an, was du wahrnimmst, siehe, was auch immer du siehst, aber verurteile nicht. Wenn dir ein Mensch begegnet, so schau ihn an, hör ihm zu, nimm ihn wahr. Welche Energien umgeben ihn, gehen von ihm aus? Bewerte den Menschen nicht, nimm nur wahr. Wenn dir ein Tier begegnet, so schau es an, hör ihm zu, nimm es wahr. Wenn dir ein Baum begegnet, so schau ihn an, hör ihm zu, nimm ihn wahr. Wenn dir ein Stein begegnet, so schau ihn an, hör ihm zu, nimm ihn wahr. Wenn du eine Wolke siehst, so schau sie an, hör ihr zu, nimm sie wahr. Wenn du dir selbst begegnest, so schau dich an, hör dir zu, nimm dich wahr. Nimm alles mit allen Sinnen wahr, aber verurteile nichts!

Die ganze Botschaft lesen
002
6/4/16

Der Garten deines Bewusstseins

Heute ist ein guter Tag, um deinen Garten umzugraben. Dein Garten ist dein Bewusstsein. Du bist ein Gärtner, und dein Bewusstsein ist dein Garten. Vieles, was in diesem Garten wächst, gehört dort nicht hin. Siehst du all das Unkraut, das sich überall verbreitet hat? All die Ideen, Gedanken, Konzepte - Energien und Informationen, Gedanken und Gefühle - die sich in deinem Garten breitgemacht haben…

Die ganze Botschaft lesen
007
11/4/16

Zentriere dich in deiner Mitte

Heute ist ein guter Tag, um deine Mitte zu finden. Wenn du in deiner Mitte bist, kann dich nichts aus der Bahn werfen, da du dann auch genau in der Mitte deiner Bahn bist. Es ist wörtlich zu verstehen: Die Bahn ist der Weg - dein Weg. Wenn du ihn gehst, dann wirst du zur rechten Zeit am richtigen Ort sein, egal, ob es dir gefällt oder nicht. Wenn du aber von deinem Weg abkommst, dann geschieht dies, weil du nicht mehr in deiner Mitte bist - und somit auch nicht in der Mitte deines Weges.

Die ganze Botschaft lesen
010
14/4/16

Gedanken und Gefühle

Heute ist ein guter Tag, um dein Weltbild zu hinterfragen. Entspricht das, was du gelernt hast, was dir also vermittelt wurde, der Wahrheit oder bildet es deine Wahrheit erst dadurch, dass du daran glaubst? Und: Sind die Gedanken, die du denkst, deine eigenen Gedanken oder sind es Parasiten, die sich einschleichen, um dich zu benutzen? Lebst du in einer Realität, der du dich anpassen musst oder passt sich die Realität an dich an? Bist du Opfer der Umstände oder bist du das, was die Umstände auslöst? Was geschieht, wenn du denkst und wenn du fühlst? Was löst deine Absicht aus? Und: Wie setzt sich Realität zusammen?

Die ganze Botschaft lesen
013
17/4/16

Erhöhe deine Schwingung

Heute ist ein guter Tag, um deine Resonanz zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern. So kannst du auch deine Schwingung erhöhen. Die Welt ist ein Organismus, der sich durch das Prinzip der Resonanz entwickelt. Die elektromagnetische Kraft ist nicht nur im physikalischen Sinne von Bedeutung, sondern auch auf feinstofflicher Ebene. Sie ist neben der Elektrizität eine der wesentlichen kosmischen Kräfte. Gleiches zieht Gleiches an, sagt man so schön, und in dieser Redewendung steckt Wahrheit. Gleichzeitig stösst sich Gegenteiliges ab. Beobachte, wie du dich fühlst, wenn du deinen Tätigkeiten nachgehst, wie du dich fühlst, wenn du deinen Gedanken nachgehst, und wie du dich fühlst, wenn du deinen Träumen nachgehst. Ein Gedanke zieht das an, was er als Information beinhaltet, und Gefühl ist die Energie für die Wirkkraft der Gedanken.

Die ganze Botschaft lesen
022
1/5/16

Erkenne dein Potential und nutze es

Heute ist ein guter Tag, um zum Göttlichen Spieler zu werden. In der dir bekannten Welt, das, was du als Realität bezeichnest, wirst du gespielt. Diese Realität ist die Matrix. In der Matrix, deinem Spielfeld, bewegst du dich wie ferngesteuert, indem du tust, was du tun sollst. Du tust das, was du glaubst, tun zu müssen, und so spielst du das Spiel so, wie es dir zugedacht wurde. Zugedacht ist tatsächlich wörtlich zu nehmen - denke einmal über dieses Wort nach. Dir wird etwas zugedacht - deine Rolle - und du denkst, es ist deine Rolle. Dir wird etwas zugedacht - deine Welt - und du denkst, es ist deine Welt. Du bist in der Tat ein guter Spieler, aber leider spielst du das falsche Spiel. Du spielst ein Spiel, in dem du gespielt wirst: Dir wird gesagt, was und wie du zu spielen hast, und du als der Gespielte übernimmst die dir zugedachte Rolle und meisterst sie mit Bravour. Das ist gut für die Erfinder des Spiels und gut für das Spiel - aber leider schlecht für dich. Zum Glück gibt es eine übergreifende Regel, die im Spiel und über das Spiel hinaus gilt: Der freie Wille.

Die ganze Botschaft lesen
026
5/5/16

Die Position der Nicht-Position

Heute ist ein guter Tag, um die Mitte zu finden. Die Mitte ist nicht der Ort deiner Position auch nicht der Standpunkt, den du vertrittst. Die Mitte ist auch nicht das, was man ein bisschen von irgendwas nennen könnte. Nein, die Mitte ist immer der Raum des Jetzt, ein Raum der Ausgeglichenheit. Du kannst in einer Diskussion einen Standpunkt vertreten - dann bist du quasi auf der einen Seite einer Wippe. Du kannst einen anderen Standpunkt vertreten, dann bist du auf der anderen Seite der Wippe. Die Mitte ist aber dadurch die Mitte, dass sie in der Mitte bleibt, also neutral ist. Das bedeutet nicht, dass du keine Meinung mehr haben sollst, sondern dass du deine Meinung als das betrachtest, was sie ist: deine Meinung. Wenn verschiedene Standpunkte vertreten werden, kippt die Wippe mal zur einen und mal zur anderen Seite. Wenn du aber in der Mitte bist, bedeutet das, die neutrale Position des Beobachters einzunehmen und somit in eine höhere Ebene zu wechseln. Von dort oben ist die Wippe ausgeglichen. Du bist im Auge des Sturms, der um dich tobt.

Die ganze Botschaft lesen
028
7/5/16

Du bist dein Selbst

Heute ist ein guter Tag, um Wahrheit zu leben. Was das bedeutet, ist einfach zu erklären, aber ich möchte damit beginnen, zu erklären, was es nicht bedeutet. Wahrheit zu leben bedeutet nicht, mit Füssen zu treten und um dich zu schlagen, um deine vermeintliche Wahrheit gegen andere vermeintliche Wahrheiten durchzusetzen. Es ist nicht wahrhaftig, wenn du dich wie ein Elefant im Porzellanladen verhältst und alles zerstörst, was nicht dem entspricht, was du für deine Wahrheit hältst. Wahrheit zu leben setzt voraus, dass du das Eine und Einzige Grundgesetz des Lebens kennst, verstehst und anwendest: Alles, was du tust, sollte zum höchsten Wohle für dich und alle Beteiligten sein. Ich nenne dieses Grundgesetz lebensrichtig, denn es dient dem Leben und fördert das Leben. Ein anderes Gesetz ist nicht nötig. Wenn du dich danach richtest, kannst du deine Wahrheit leben, und dann ist es immer gut, was deine Wahrheit ist. Deine Wahrheit zu leben setzt nicht voraus, dass du ein anerkanntes Genie, wie Beethoven, Mozart, Dali, Tesla oder Einstein bist. Auch, wenn du glaubst, nicht in die Kategorie der Genies zu gehören, hast du deine Wahrheit, bist du einzigartig und solltest deine Wahrheit leben, indem du bist, was du bist.

Die ganze Botschaft lesen
029
8/5/16

Lenke deine Aufmerksamkeit

Heute ist ein guter Tag, um die Gedanken zu überdenken. Menschen beschweren sich darüber, dass sie ständig Ereignisse erleben, die sie nicht wollen. Passiert dir in deinem Leben das, was du willst, oder erfährst du das, was du nicht willst? Was auch immer du erlebst, du erfährst das, was in dir ist. In dir sind Gedanken und Gefühle. Ein Gedanke ohne Gefühl hat keine große Verwirklichungskraft. Ein Gedanke mit Gefühl ist ein mächtiger Samen, der eine kraftvolle Pflanze bilden wird. Und ein Glaubenssatz ist eine Erfahrungsfabrik, die Ereignisse am laufenden Meter produziert. All das ist in dir. Nichts geschieht einfach so, und nichts geschieht, ohne dass etwas in dir ist, was das Ereignis auslöst. Einige Menschen glauben, sich zu bilden, indem sie Mainstream-Medien folgen, und ein Weltbild entsteht, das dem der manipulierten Worte und Bilder dieser Medien entspricht. Andere glauben sich zu bilden, indem sie Alternativen Medien folgen, und ein Weltbild entsteht, das dem der manipulierten Worte und Bilder dieser Medien entspricht. Menschen werden manipuliert, und Menschen lassen sich manipulieren - und beschweren sich darüber, dass sie in einer manipulierten Welt leben. Dabei ist es ihre Entscheidung, die manipulierte Welt aufrecht zu erhalten, indem sie der Manipulation folgen, anstatt ihr Aufmerksamkeit zu entziehen.

Die ganze Botschaft lesen
031
10/5/16

Alles ist richtig, denn es ist

Heute ist ein guter Tag, um die Wogen zu glätten. Um dich herum zeigt dir das Getöse, wie hoch die Wogen in dir schlagen. Für alles, was du in deinem Leben wahrnimmst, gibt es eine Ursache in dir. Du kannst also die Wogen im Aussen nur glätten, wenn du die Wogen in dir glättest. Dazu solltest du dir darüber im Klaren sein, dass das Glätten der Wogen nur in Ausgeglichenheit und durch die Kraft der Liebe und Vergebung geschehen kann. Wenn du also etwas wahrnimmst, das nicht in Ordnung zu sein scheint, so frage dich: Was ist in mir, das nicht in Ordnung ist? Finde die Ursache für das Symptom in dir und dann behandle diese Ursache mit Liebe und Vergebung. Nur die Symptome zu behandeln bringt überhaupt nichts, sondern verlängert nur die Illusion - die Illusion du könntest das Haus, dessen Fundament bröckelt, mit einem neuen Anstrich der Fassade retten. Das wird niemals funktionieren, und deshalb solltest du für alles nach den Ursachen in dir suchen.

Die ganze Botschaft lesen