Botschaften von Arthos
Thema: Feld

088
6/7/16

Dein Feld reinigen und halten

Heute ist ein guter Tag, um dein Feld zu halten. Dein Feld ist der Raum aus Energien und Informationen in dir und um dich herum. Das individuelle Feld ist das, was aus deinem Inneren in dein Äusseres strömt und es dadurch gestaltet. Das eigene Feld zu halten erfordert das Bewusstsein dafür, dass es dein eigenes Feld überhaupt gibt. Werde dir klar darüber, dass du nicht nur ein Mensch bist, sondern ein eigenes Universum, dass sich ausweitet und mit dem grösseren Universum um dich herum verbindet.

Die ganze Botschaft lesen
106
29/7/16

Du bist nicht allein

Heute ist ein guter Tag, um die Energien auszugleichen. Wie du sicherlich spürst, tobt im Aussen ein mächtiger Sturm, in dem der Tanz alter und neuer Energien scheinbar einem Höhepunkt zustrebt. Klinke dich aus diesem Tanz aus, ziehe dich in deine Mitte zurück und gleiche die äusseren Energien mit deinem inneren Frieden aus, den du erlangst, wenn du dich auf ihn ausrichtest. Der Sturm im Aussen findet auch in dir statt, aber wenn du den Fokus auf den Frieden legst, wirst du spüren, wie sich der Frieden in dir und um dich ausbreitet.

Die ganze Botschaft lesen
118
24/8/16

Die Welt entsteht aus dir heraus

Heute ist ein guter Tag, um in dein Feld des Seins einzutauchen. Dein Feld des Seins ist das, was übrig bleibt, wenn du alles losgelassen hast, was du gelernt hast, und wenn du alles angenommen, akzeptiert und losgelassen hast, was du glaubtest, zu sein. Dieses Feld des Seins - deine wahre Essenz - ist etwas, dass sich von innen her aus deinem Herzen entfaltet, und dies in einem immerwährenden Fluss, der allerdings durch deinen Drang, etwas sein zu müssen oder etwas tun zu müssen, überschattet wird. Du musst nichts sein, da du schon alles bist. Und du musst auch nichts tun - aber natürlich darfst du etwas tun, wenn dir ein entsprechender Impuls, der aus deinem Herzen kommt, dich dazu veranlasst...

Die ganze Botschaft lesen
124
1/10/16

Woher kommen die Gedanken?

Heute ist ein guter Tag, um deine Filter zu erkennen und zu entfernen. Das, was du wahrnimmst, ist nicht Wahrheit, sondern gefilterte Wahrheit. Dein Bewusstsein ist Wahrnehmung, also nimmst du das für wahr, was dein Bewusstsein (er)kennt. Wenn nun aber - wie es fast immer der Fall ist - ein Filter vorgeschaltet ist, täuscht sich dein Bewusstsein selber. Es gaukelt sich etwas vor, dass durch deinen ganz persönlichen individuellen Wahrnehmungsfilter verfälscht wird.

Die ganze Botschaft lesen
138
22/12/16

An der Schwelle zur neuen Zeit

Heute ist ein guter Tag, um dein Feld zu bereinigen. In deinem Feld ist deine Energie - und die Energien, die sich an dich angeheftet haben, bzw. die du in dein Feld hinein gelassen hast. All das, was in dir ist, ziehst du an, all das, was in dir ist, verwirklichst du im Aussen und all das, was in dir ist, ist dein individueller Beitrag zum Kollektiv. Dein Bewusstsein trägt zum kollektiven Bewusstsein bei. Nichts bleibt unbemerkt - weder für dich noch für das Kollektiv. Alles ist miteinander verwoben, und das, was du erlebst, ist deine eigene Auswirkung. Derjenige, der wirkt, bist du, und wie du wirkst, hängt davon ab, was du bist. Was also bist du?

Die ganze Botschaft lesen
143
28/12/16

Der Prozess der Bereinigung

Heute ist ein guter Tag, um die Vergangenheit zu bereinigen. Damit schaffst du einen wunderbaren Nährboden für die Zukunft. Gleichzeitig bereinigst du die Zukunft und änderst deine Vergangenheit. In der fraktalen Zeit ist nichts linear, sondern ein Potential springt ins Nächste - vor und zurück, hin und her, jetzt und immer. Begrenzung besteht einzig und alleine in deinem Denken und Glauben. Deine Sichtweise öffnet und schliesst Türen, und wenn es dir gelingt, die volle Verantwortung über deinen Job als Türwächter zu übernehmen, wird sich dein Leben wandeln, da du fortan selbst bestimmst, welche Türen sich öffnen und welche sich schliessen.

Die ganze Botschaft lesen
144
29/12/16

Der Same, der in dir keimt

Heute ist ein guter Tag, um dich den Samen zu widmen, die du in deinen Garten setzen willst. Das meine ich nicht im herkömmlichen Sinne. Es geht nicht darum, dir zu überlegen, wie du innerhalb der Illusion die Illusion verschönern kannst. Klar: Du kannst dir ein schönes Visionboard anlegen und wie jedes Jahr zu Silvester nette Pläne schmieden, Ziele setzen, Prioritäten vertauschen und dir Geld, Glück, Freunde und Gesundheit wünschen. Du kannst das tun, aber glaube mir: Du bleibst in deiner Blase - einer Seifenblase innerhalb des Schaumbades, das sich Matrix nennt. Wie lange willst du noch so weitermachen? Wie lange willst du dich im Schlaf selber belügen, wie lange willst du noch die Verantwortung abgeben? Und wie lange willst du noch warten, bis sich die Welt im Aussen ändert?

Die ganze Botschaft lesen
145
31/12/16

Die Früchte der Freude

Heute ist ein guter Tag, um dein inneres Feuerwerk zu zünden und eine Welle der Liebe in Bewegung zu setzen. Wenn du dein Herz geöffnet und dein Feld bereinigt hast, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um allen noch herumliegenden Restmüll zu beseitigen und deine Energien erneut zu klären, damit fortan die reine Liebe strömen und wirken kann. Ich beglückwünsche dich dazu, dass du so weit gegangen bist, all diese Prozesse und Transformationen durch- und mitgemacht hast, um dich zu erneuern, so dass du nun mehr und mehr das Licht deines reinen Seins wahrnehmen und verteilen kannst.

Die ganze Botschaft lesen
149
8/1/17

Das Feld der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um die Suche zu beenden. Solange du nach Etwas suchst - nach Lösungen, nach Hinweisen, nach Wissen, nach dir oder gar nach Erleuchtung - so lange kannst und wirst du nichts finden, da die Suche nach Aussen gerichtet ist. Du suchst und hoffst, jemanden oder etwas zu finden, der oder das dich finden lässt. Im Aussen aber kannst du weder dich noch deine Wahrheit, sondern nur Illusionen finden. Jede dieser Illusionen verleitet dich dazu, sie als Wahrheit anzunehmen. Wenn du aber im Inneren suchst, so wirst du still, und in dieser nach innen gerichteten Stille ist der Suchende ausgeschaltet. Das Ich, das sucht, ist nicht das, was du bist, sondern das, was du denkst zu sein. Finden kannst du nur, wenn du dich auf die Ebene jenseits des Denkens begibst. Das, so wirst du jetzt denken, ist schwer, und das Schwierige ist in der Tat die Abkehr vom Denken. Wenn du denkst, dann tust du etwas und entfernst dich vom Sein.

Die ganze Botschaft lesen