Botschaften von Arthos
Thema: Erkenntnis

163
16/4/17

Die Auferstehung und das Leben

Heute ist ein guter Tag für deine eigene Auferstehung. Warte nicht mehr länger, um dich in deine volle Grösse zu erheben. Du benötigst dafür nichts weiter als dein geöffnetes Herz und das vollkommene Vertrauen in die leuchtende Göttlichkeit, die du bist. Ja, das bist du. Es gibt keinen Grund mehr, dich kleiner zu machen, als du bist, und es gibt auch keinen Grund mehr, dich kleiner machen zu lassen, als du bist. Du bist Vollkommenheit. Du bist Grösse. Du bist Stärke. Du bist Liebe. Wenn du aufhörst, dich selber vom Fluss der Liebe abzuschneiden, dann benötigst du nichts anderes mehr, als dein integriertes Selbst mit allen Anteilen und deine Liebe. Das bedeutet nicht, dass du wichtiger bist als Andere, besser bist als Andere, schöner, stärker oder sonst etwas. Nein, das bist du nicht, und diese Wertung kommt einzig und allein aus dem Ego, das immer danach strebt, sich selbst zu befriedigen und sich über Andere zu stellen, um sich den nicht vorhandenen Wert zu beweisen.

Den ganzen Beitrag lesen
165
26/4/17

Das, was du bist

Heute ist ein guter Tag. Worauf wartest du? Nutze den Tag in Dankbarkeit, um dich zu lieben und um Alles-was-ist zu lieben. Folge dabei der Stimme deines Herzens, denn sie wird dich auf deinem Weg führen. Folge nicht den Ratschlägen Anderer, suche nicht die Meinungen Anderer und erkläre nicht die Wahrheit Anderer zu deiner eigenen. Du bist das, worum es für dich geht, und alles, was du suchst ist in dir. Achte auf dein Gefühl, und achte immer auf die Stimme deines Herzens, die direkt mit der Quelle allen Seins verbunden ist. Diese Stimme spricht deine Wahrheit, und so darfst du lernen zu unterscheiden. Jeder hat seine Wahrheit, aber die Wahrheit gilt nur und ausschliesslich für den Einzelnen. Alles andere ist Kontrolle, Manipulation, Energieraub.

Den ganzen Beitrag lesen
170
6/6/17

Der Weg der Transformation

Heute ist ein guter Tag, um dein Bewusstsein zu reinigen. Dies ist die wichtigste Arbeit, die du tun kannst und die wichtigste Arbeit, die du tun solltest. Es kommt kein äusseres Ereignis, das dir diese innere Arbeit abnehmen kann. Es wird auch kein Anderer kommen, der dir diese Arbeit abnimmt - kein Meister, kein Engel, kein Lehrer, kein Politiker, kein Freund und kein Ausserirdischer. Das, was du anders haben willst, musst du in dir ändern. Alle dafür nötigen Mittel stehen zu deiner Verfügung und sind in dir. Äussere Hilfsmittel und andere Menschen können dir vielleicht helfen, zu Erkenntnissen zu gelangen. Aber damit erlangte Erkenntnisse auch eine Wirkung für dich haben, musst du sie in deinem Leben anwenden. Die Anwendung von Erkenntnissen ist das, was dich weiterbringt. Nur durch die Anwendung von Erkenntnissen kannst und wirst du dich und dein Leben verändern. Der Weg der Transformation ist also ein Weg der gelebten Anwendung all deiner Erkenntnisse.

Den ganzen Beitrag lesen
177
21/7/17

Die Frage, die zählt

Heute ist ein guter Tag, um klar Position zu beziehen. Letztendlich gibt es nur eine Frage, die wirklich zählt und deren ehrliche Beantwortung dir zeigt, wohin du dich entwickelst. Es spielt keine Rolle, was du dir einredest, welchen fremden Wahrheiten du folgst, welche Ereignisse scheinbar auf dich einwirken und welche Masken du trägst. Es spielt keine Rolle, was du glaubst, zu glauben. Das, was eine Rolle spielt, die Hauptrolle sozusagen, ist das, was du bist. Verschaffe dir Klarheit darüber, was du bist, indem du alles, was du sein sollst, von dir abwirfst. In der derzeitigen Phase globaler Umwälzungen richtest du dich durch das, was du bist, darauf aus, wo und wer du sein wirst. Die Frage, die zählt: Bist du Gott zu- oder abgewandt? Dabei geht es nicht um einen Gott, der bestraft, wenn du nicht brav bist. Es geht um das, was alles Leben erschafft, somit deine wahre Quelle ist und dessen individualisierter Ausdruck du bist.

Den ganzen Beitrag lesen
17/11/17

Die Idee, die du bist

Heute ist ein guter Tag, um richtig zu denken. Die meisten Menschen glauben, sie seien es, die denken. Wenn du denkst, wer denkt wirklich? Bist du der Denker oder der Gedachte? Wenn du davon überzeugt bist, der Denker zu sein, denkt nicht das ICH BIN, sondern der Intellekt als Diener und Werkzeug des Egos. Du bist in die Falle der Persönlichkeit geraten und folgst dem Ich Will, anstatt das ICH BIN, das du bist, auszudrücken. Du dienst dem Persönlichen, das vorgibt, was richtig und falsch, gut und schlecht sei. Es kontrolliert deine Wünsche und Abneigungen und hält dich so in Gefangenschaft. Es erschafft Unvollkommenheit, da nicht das Göttlich Vollkommene in dir denkt, sondern das menschlich Unvollkommene. So produzierst du persönliche Realität, die solange die Unvollkommenheit des Persönlichen spiegelt, bis du erkennst, dass es nicht der Denker ist. Die Erkenntnis kommt, wenn das falsche Denken nicht mehr fruchtet, du nicht weiter kommst und hilflos zu Boden sinkst. Erst dann bist du bereit, die Kontrolle aufzugeben, deinen Glauben, dass Leben steuern zu können, zu hinterfragen und das persönliche Ich Will loszulassen. Nur dann erkennst du die Notwendigkeit, dich dem wahren Denker zu übergeben.

Den ganzen Beitrag lesen
199
26/12/17

Der Tempel der Heilung (1)

Heute ist ein guter Tag, um deine Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung zu übernehmen bedeutet nicht, dich für schuldig zu erklären. Verantwortung übernehmen bedeutet, die Antworten in dir zuzulassen, die von der einzigen Stimme kommen, die Wahrheit spricht. Um diese Stimme in dir zu Wort kommen zu lassen, musst du die Stimme, die du bislang für deine eigene Stimme gehalten hast, zum Schweigen bringen. Deine Stimme hat dir immer gesagt, wer du bist und wer die Anderen sind. Deine Stimme hat dir gesagt, was gut ist und was schlecht. Deine Stimme hat dir gesagt, was du tun und was du lassen sollst. Deine Stimme hat geurteilt, verurteilt, gewertet, bewertet. Aber deine Stimme war und ist einzig und allein die Stimme der Verzerrung, die in dir ist und an die du dich gewöhnt hast. Die Stimme der Verzerrung ist die Stimme der Dunkelheit. Es ist die Stimme deiner persönlichen Wahrnehmung. Es ist nicht die Stimme der Erkenntnis. Die Stimme der Wahrnehmung kommt aus der Verzerrung, die durch den Fall aus der Gnade, den Fall aus der Einheit entstanden ist. Du bist aus der Einheit in die Trennung gefallen. In der Trennung ist das Licht abwesend, und die Abwesenheit von Licht ist das, was du als Dunkelheit bezeichnest, aber nicht wahrhaben willst. Im Laufe der Zeit hast du dich an die Abwesenheit des Lichts gewöhnt, so dass du mittlerweile die Dunkelheit für lichtvoll hältst. Erst, wenn die Stimme der Wahrheit zu dir spricht, kehrt das Licht zurück. Erst dann erlangst du Erkenntnis.

Den ganzen Beitrag lesen
200
29/12/17

Der Tempel der Heilung (2)

Heute ist ein guter Tag, um zu heilen. Heilung bedeutet, Unvollkommenes in Vollkommenheit umzuwandeln. Diese Umwandlung ist innere Transformation, deren Grundlage immer Erkenntnis ist. Es gibt keine Heilung ohne Erkenntnis. Nur, wenn du erkennst, was in dir unvollkommen ist und was diese Unvollkommenheit in dir erzeugt, bist du in der Lage, das zu bereinigen. Bereinigung bedeutet, die Verzerrung zu erkennen und dich über sie zu erheben, indem du dich auf die Wahrheit ausrichtest. Die äussere Scheinwelt und dein äusseres Selbst, bestehend aus Körper, Ego und Verstand, sind vorübergehende Zustände innerhalb der Verzerrung, die du miterschaffen hast. Das diente dazu, Erkenntnis zu erlangen. Alles, was du ohne Erkenntnis zu heilen glaubst, ist Illusion. Glauben ist nicht Wissen. Wenn du geheilt bist, dann weisst du, dass du geheilt bist, denn du hast deine Unvollkommenheit und ihre Ursache erkannt und in die ursprüngliche Vollkommenheit zurück verwandelt. Um das, was Unvollkommen ist, zu heilen, musst du die Wurzel aller Unvollkommenheit in dir erkennen. Erst dann kann die Transformation von Nicht-Liebe in Liebe stattfinden, und nur das ist wahre Heilung.

Den ganzen Beitrag lesen
201
2/1/18

Die Revolution der Heilung

Heute ist ein guter Tag, um die Verzerrung zu durchbrechen. Das Durchbrechen der Verzerrung ist das Lüften des Schleiers, der sich wie ein undurchdringlicher Nebel über dein Bewusstsein gelegt hat. Um das zu verstehen, musst du verstehen, was Bewusstsein überhaupt ist. Beginnen wir damit, was Bewusstsein nicht ist: Bewusstsein ist kein Akt des Denkens und auch kein Akt des Wahrnehmens. Denken ist die Benutzung des Geistes, Wahrnehmen die Benutzung der auf den körperlichen Sinnen beruhenden Aktivität der menschlichen Persönlichkeit. Beides sind - solange der Schleier nicht durchbrochen ist, illusorische Tätigkeiten innerhalb einer Illusion: der Illusion, die eigene Persönlichkeit zu sein, die von allem Anderen getrennt ist. Diese Illusion besteht, bis Erkenntnis geschieht. Darum ist Heilung ein notwendiger Prozess, um Wahrheit von Illusion unterscheiden zu können. Es gibt nur eine Wahrheit, und diese eine Wahrheit ist Ziel jeder Erkenntnis. Wahrnehmung, also die Tätigkeit der Persönlichkeit, stärkt die Illusion. Erkenntnis befreit dich von Illusion. Wenn Heilung geschieht, geschieht sie durch Erkenntnis, und nur so kommt die Wahrheit hinter dem Schleier zum Vorschein. Wenn die Wahrheit zum Vorschein kommt, wird jede Illusion zerstört. Wenn Licht da ist, gibt es keine Dunkelheit. Das ist die Revolution der Heilung, die, wenn sie richtig verstanden und gelebt wird, die Welt revolutioniert.

Den ganzen Beitrag lesen
202
9/1/18

Die Armee der Dunkelheit

Heute ist ein guter Tag, um deine Firewall zu sprengen. Du hast die Firewall im Laufe deines Lebens unbewusst installiert und dich so vom Licht abgetrennt. Dahinter steckt das Werk Luzifers, des Lichtbringers, der Licht bringt, indem er das Eintauchen in die Dunkelheit ermöglicht. Dunkelheit ist aber nicht das Gegenteil von Licht, sondern seine Abwesenheit. Wenn du die Dunkelheit in dir erkennst und transformierst, kehrst du ins Licht zurück. Das ist Wachstum durch Erkenntnis dessen, was du nicht bist. Die Matrix ist kein äusseres Gefängnis. Es ist die verzerrte innere Welt jenseits von Wahrheit und Licht. Du bewegst dich in dieser Verzerrung, lebst in ihr, erschaffst aus ihr und glaubst an ihre Wirklichkeit. Das ist die Firewall, die dich vom Licht getrennt hält, bis du dich anders entscheidest. Du kannst sie sprengen, indem du dich deinem inneren Licht zuwendest. Luzifer hat keine Macht über dich, es sei denn, du verleihst sie ihm. Damit du das tust, bedient sich der Fürst des Erkenntnisweges subtiler Methoden. Die Verführung, die dazu führt, dass du deine Macht an ihn überträgst, ist die Identifikation mit dem Ego. Sein erfolgreichster Schachzug war es, dich dazu zu bringen, zu glauben, dass du dein menschliches Selbst bist. Dieses Du ist sein Geschenk an dich, und sobald du das Geschenk auspackst und somit die Firewall aktivierst, steckst du in der Falle der Trennung. Du hast dich vom Göttlichen Selbst getrennt und dich der Materie und ihren Illusionen hingegeben.

Den ganzen Beitrag lesen
203
13/1/18

Das Minenfeld des Geistes

Heute ist ein guter Tag, um achtsam zu sein. Achtsamkeit ist notwendig, wenn du wahrhaftig sein und bleiben willst. Dabei geht es nicht um Achtsamkeit bei dem, was du tust, sondern um die Achtsamkeit des Geistes. Sie ist wesentlich im Leben, denn du bist ein geistiges Wesen. Schütze deinen Geist und lass nichts in ihn eindringen, was du nicht auch in deiner Welt haben willst. Weise alles, was deinem Wohl und deiner Entwicklung nicht dienlich ist, strikt von dir. Alles, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, durchdringt deinen Geist und wird Teil von dir, deinem Leben und deiner Welt. So führt es zu Erfahrungen, die dir deine inneren Überzeugungen spiegeln. Die Welt ist informierte Energie, in Form gebrachtes Licht, und viele Informationen, die auf dich einwirken, manipulieren und verunreinigen deinen Geist. Fremde Überzeugungen, Propaganda und Manipulationen führen dich in die Irre und binden dich an die äussere Scheinwelt. Wenn du wahllos alles in dich aufnimmst, was dir vorgesetzt wird, verwässert dein Geist zu einem Sammelsurium widersprüchlicher Überzeugungen. Er ist dann durchwoben von Fremdeinflüssen, Irrtümern und Fehleinschätzungen. Das trennt dich von deiner Wahrheit und von dem, was du wirklich bist: von Gott in dir.

Den ganzen Beitrag lesen