Botschaften von Arthos
Thema: Erkennen

003
7/4/16

Vergebe dir und den Anderen

Heute ist ein guter Tag, um zu vergeben. Betrachte noch einmal das Unkraut, dass du aus deinem Garten entfernt hast, betrachte die Menschen, die dir all die Samen für das Unkraut geschenkt haben. Vergebe Ihnen dafür, dass sie so waren, wie sie waren. Vergebe dir selber dafür, dass du so warst, wie du warst. Lasse all das los. Lass auch den Groll los, der noch an dem Unkraut hängt. Und dann gebe das Unkraut frei. Gebe die Menschen frei. Gebe dich selbst frei.

Die ganze Botschaft lesen
016
22/4/16

Erkennen, Annehmen, Loslassen, Integrieren

Heute ist ein guter Tag, um Frieden zu schliessen. Solange du ständig Dramen erschaffst und aufrecht erhältst, verursachst du Trennung und schneidest dich vom wahren Sein ab. Wahres Sein hat nichts mit einem auf Verdrängung basierenden Friede-Freude-Eierkuchen Zustand zu tun. Wahres Sein bedeutet Erkennen, Annehmen und Loslassen. Dabei geht es um Integration und nicht um Verdrängung. Wenn du verdrängst, baust du einen inneren Widerstand auf, der wie ein schwelender Brandherd wirkt.

Die ganze Botschaft lesen
018
25/4/16

Erkenne und kläre deine Themen

Heute ist ein guter Tag, um dich auf das Neue zu fokussieren. Das Neue kommt nicht von links oder von rechts - es kommt aus deiner Mitte. Der Fokus ist die dringendste Angelegenheit in Zeiten wie diesen, in denen das Alte geht und das Neue kommt. Ja, du kannst davon ausgehen, dass das Alte keinen Bestand mehr hat. Die alten Strukturen brechen zusammen, das alte System ist dem Untergang geweiht.

Die ganze Botschaft lesen
019
26/4/16

Hol dir deine Macht zurück

Heute ist ein guter Tag, um die Matrix zu entmachten. Du kannst dir deine Macht zurückholen und die Macht der Matrix in die Knie zwingen, indem du der Matrix die Macht entziehst. Hol dir deine Macht zurück. Wie lange hast du in deinem eigenen Gefängnis gesteckt, ein Gefängnis, dass dir übergestülpt wurde, indem dein Glauben und Denken kontrolliert wurden. Du hast dich beschwert über die Mächtigen und die Elite und nicht gemerkt, dass du sie tagein tagaus selber genährt hast. Du hast die Macht anerkannt, die dich machtlos gemacht hat. Du hast dir selber keine Macht zugesprochen und deine Macht willenlos übergeben. Es ist an der Zeit, diese Matrix in sich zusammenbrechen zu lassen.

Die ganze Botschaft lesen
033
12/5/16

Was du festhältst, hält dich fest

Heute ist ein guter Tag, um den Übergang vorzubereiten. Der Übergang vom Alten ins Neue steht bevor, und es wäre sinnvoll und hilfreich, dich darauf einzustellen. Wenn sich das Alte mehr und mehr loslöst von dem, was zum Neuen wird, ist es essentiell, das Neue vorwegzunehmen. Die neue Welt, die entstehen wird, entsteht in den Herzen der Menschen. Die alte Welt, die stirbt, stirbt in den Herzen der Menschen. Auf welcher Seite stehst du? Bist du bereit, das Alte zu erkennen, anzunehmen und loszulassen?

Die ganze Botschaft lesen
034
13/5/16

Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt

Heute ist ein guter Tag, um in die Heilung zu gehen. Heilung findet statt, wenn du die Ursache deines Schmerzes, deiner Wunde, deiner Krankheit erkennst, annimmst und loslässt. Es bedarf für die Heilung keines Wunders, da du selbst das Wunder bist. Es bedarf für die Heilung auch keines fremden Heilers, da du selbst der Heiler bist. Du bist alles, was du brauchst, aber wenn du das Vertrauen in dich verloren hast, kann keine Heilung stattfinden.

Die ganze Botschaft lesen
036
15/5/16

Darum bist du hier, alte Seele

Heute ist ein guter Tag, um deine Meisterschaft anzutreten. Meisterschaft bedeutet, das, was in dir ist, zu meistern. Es geht nicht darum, aus dem Nichts Dinge zu manifestieren oder schwebend im Yogasitz die Menschen zu beeindrucken. Es geht ganz und gar nicht darum, Andere oder dein Ego zu beeindrucken. Meisterschaft ist etwas leises, stilles, wahrhaftiges. Wenn du leise, still und wahrhaftig bist, bist du auf dem Weg, dein Ich bin zu meistern. Das Ich bin ist deine wirkende Essenz, die Kraft in dir, die du zu meistern hast. Das geschieht nicht über Worte sondern über das Sein. Meister zu sein bedeutet nicht, grosse Reden zu schwingen - ganz im Gegenteil: Der Meister schweigt, während die Anderen versuchen, durch Worte zu überzeugen.

Die ganze Botschaft lesen
039
18/5/16

Drama als Spiegel deiner Entwicklung

Heute ist ein guter Tag, um aus deinen Dramen auszusteigen. Es ist ganz einfach so: Willst du Dramen, dann richte deine Aufmerksamkeit auf die Dramen. Willst du keine Dramen, dann richte deine Liebe auf dich und auf alles, was dir begegnet. Wenn du aus dem Drama aussteigen möchtest, dann gibt es drei Schritte, die du dabei gehen darfst: Das Drama erkennen, das Drama annehmen und dann das Drama loslassen. Da haben wir es wieder - erkennen, annehmen, loslassen. Ich kann es nicht oft genug sagen, denn genau das ist es, worum es geht. Auch beim Drama. Erkennen, annehmen, loslassen.

Die ganze Botschaft lesen
109
1/8/16

In der Einheit gibt es keine Trennung

Heute ist ein guter Tag, um deinen Weg bewusst zu gehen. Es mag verlockend sein, einfach irgendwo anzukommen, ohne den Weg dorthin zu gehen, aber das mit dem Ankommen auf diese Art und Weise ist eine Illusion, die dich davon abhält, deinen Weg zu gehen. Deinen Weg zu gehen bedeutet, bewusst und achtsam zu sein und gleichzeitig an und in dir zu arbeiten. Diese Arbeit ist deine eigentliche Aufgabe, und wenn du zu beschäftigt mit dem Alltag bist, um deine eigentliche Aufgabe zu erfüllen, dann gehst du zwar deinen Weg, kommst aber nicht voran.

Die ganze Botschaft lesen
112
13/8/16

Werte nicht und beurteile nicht

Heute ist ein guter Tag, um alles, was du bist, zu integrieren. Das wird dein Leben ändern und das wird dich ändern, denn dadurch vervollständigst du dich selber. Durch die Integration alles dessen, was du bist, schliesst sich ein Kreis und du wirst ganz. Nur in deiner Ganzheit kannst du als Schöpfer auch ganz wirken. Solange du noch nicht alle deine Anteile integriert hast, wirkst du immer nur aus einer Unvollständigkeit heraus, und diese Unvollständigkeit hält dich in der Dualität.

Die ganze Botschaft lesen