Botschaften von Arthos
Thema: Denken

061
10/6/16

Dein Leben ist nicht mehr natürlich

Heute ist ein guter Tag, um dich auf den Zauber des Lebens auszurichten. So viele Menschen sind süchtig nach schlechten Nachrichten. Sie suchen sie Tag für Tag und merken nicht, wie sie damit auf’s falsche Pferd setzen und sich dabei mehr und mehr im Netz der Spinne verfangen. Es ist wie alles eine Frage der Ausrichtung. Richte ich mich auf den Glanz der Liebe aus, so ist mein Herz weit geöffnet und ich bin empfänglich für das Gute und Schöne, für die Wunder dieser Welt. Die wahren Wunder sind nicht von Menschenhand. Es sind die Berge, die Felsen, die Erde, die Bäume, Sträucher, Blumen und Tiere. Auch das Wasser ist ein wahres Wunder, ebenso wie der Mensch selbst. Allerdings wurde er derart verfremdet und manipuliert, dass er die wahren Wunder nicht mehr wahrnimmt und stattdessen Fortschritt und Technik für das Wunder hält. Und inmitten einer Welt wirklicher Wunder wundert sich der Mensch, dass der Zauber des Lebens verloren gegangen ist.

Den ganzen Beitrag lesen
085
3/7/16

Das Jetzt zelebrieren

Heute ist ein guter Tag, um das Jetzt zu zelebrieren. Wenn du in den einzigartigen Punkt des Seins eintauchst - genau in der Mitte zwischen dem, was war und dem, was wird, dann bist du genau dort, wo du sein solltest und nicht mehr dort, wo sich dein Verstand aufhält. Dieses Eintauchen in das Jetzt ist wie ein Sprung ins kühle und erfrischende Wasser. Gleichzeitig ist es die einzige Möglichkeit, Klarheit zu erlangen. Du erlangst Klarheit, indem du deinen Geist von dem reinigst, was dein Verstand gelernt hat, denn das, was der Verstand erlernt hat, ist das, was deinen reinen Geist beschmutzt.

Den ganzen Beitrag lesen
090
8/7/16

Trainiere deine Meisterschaft

Heute ist ein guter Tag, um die Kontrolle aufzugeben. Du kannst nichts kontrollieren, und wenn du versuchst, etwas zu kontrollieren, dann bist das nicht Du, sondern es ist dein Verstand. Besser gesagt, die linke Hälfte deines Gehirns, in der die logischen Programme stationiert sind, die dir vorgaukeln, Frequenzen und Schwingungen wären feste und starre Dinge. Wenn du es zulässt, dass diese linke Gehirnhälfte die Steuerung und Kontrolle übernimmt, hängst du in der Falle fest, die dich von deinem tatsächlichen Selbst abhält. Durchaus: Du bist das auch, diese linke Gehirnhälfte, aber dies ist ein so verschwindend geringer Teil von dir, dass es lächerlich wäre, den Teil als Ich zu bezeichnen. Aber er denkt, er wäre Ich, und dieses Denken führt dazu, dass du scheinbar in einer Welt feststeckst, die von genau diesem Denken erschaffen wurde. Du bist Nichts und Alles, umgeben von Nichts und Allem. Wenn du dich dafür öffnest und dich somit von allen Konzepten des starren und logischen Denkens löst, dann öffnest du dich Gott, der in jedem Nichts Alles ist. Das, was du Spiritualität nennst, ist das Praktizieren deines inneren Wissens - ein Wissen, das über die Programme deines Verstandes hinausgeht. Deshalb kannst du dieses Wissen auch nicht verstehen. Du weisst. Und wenn du weisst, bist du. Und wenn du bist, bist du im Herzen.

Den ganzen Beitrag lesen
142
27/12/16

Hinter dem Schleier

Heute ist ein guter Tag, um einen Blick hinter den Schleier zu werfen. Hinter dem Schleier - wie klingt das für dich? Ist es geheimnisvoll? Verlockend? Liebevoll? Oder erzeugt es Angst? Was fühlst du? Schliesse deine Augen und erhasche mit deinem Herzen einen Blick auf das, was hinter dem Schleier liegt. Öffne dein Herz und erinnere dich an das, was war und an das, was sein wird. Die Welt hinter dem Schleier ist die wahre Welt - eine Welt jenseits der Illusionen, die sich auf der anderen Seite befinden. Um einen Blick hinter den Schleier zu werfen, musst du deinen Glauben verlassen und dein Wissen anzapfen. Erinnere dich. Atme dich. Sei das, was du hinter dem Schleier bist.

Den ganzen Beitrag lesen
146
3/1/17

Der Raum des Übergangs

Heute ist ein guter Tag, um dich fest in deinem Herzen zu verankern. Dein Herz ist der einzige Raum, der dir Halt und Schutz bietet. In deinem Herzen findest du Zugang zu dem, was du wirklich bist. In deinem Herzen findest du die Anbindung an Gott im Inneren, und Gott im Inneren ist das, was du auf der anderen Seite des Schleiers bist. Du möchtest so gerne einen Blick hinter den Schleier werfen, und das ist auch möglich. Aber dieser Blick hinter den Schleier lässt sich nur mit dem Herz ausführen. Deine Augen sind nicht dafür ausgelegt, das zu sehen, was es dort zu sehen gibt. Auch dein Denken ist nicht dafür ausgelegt, zu verstehen, was es dort zu verstehen gibt. Die Person, die du glaubst zu sein, wenn du deinem Verstand folgst, ist nicht fähig, das für wahr zu nehmen, was hinter dem Schleier der Illusionen liegt.

Den ganzen Beitrag lesen
155
10/2/17

Liebe ist kein Konzept

Heute ist ein guter Tag, um deine Wahrheit zu leben. Was aber ist deine Wahrheit? Das, was du denkst, kann nicht deine Wahrheit sein, denn das, was du denkst, sind deine Gedanken. Die Wahrheit aber liegt jenseits der Gedanken. Wahrheit lässt sich nicht mit Gedanken erfassen, denn Gedanken sind begrenzt, Wahrheit ist unbegrenzt. Um also deine Wahrheit zu erfahren, musst du alle Gedanken ablegen, sie hinter dir lassen. Dann öffnet sich in dem Raum vor dir, der hinter den Gedanken liegt, das Nichts, das Alles ist.

Den ganzen Beitrag lesen
171
10/6/17

Wahrhaftig Sein

Heute ist ein guter Tag, um wahrhaftig zu sein. Das mag nach einer lapidaren Aussage klingen, aber wenn du die Essenz, die darin verborgen liegt, nicht nur verstehst, sondern in gelebtes Wissen umsetzt, wirst du dich und dein Leben vollkommen verwandeln. Du bist vollkommen, und dein Leben an sich ist vollkommen. Das, was dieser Vollkommenheit nicht zu entsprechen scheint, ist das, was du durch dein Denken und Fühlen gegen die Vollkommenheit stellst, ihr überstülpst, sie somit und dadurch in Unvollkommenheit verwandelst. Du bist ein Schöpfer, und du bist immer Schöpfer. Du kannst gar nicht anders, als Schöpfer zu sein.

Den ganzen Beitrag lesen
181
16/8/17

Neue Erde, neue Menschheit

Heute ist ein guter Tag, um deine Ausrichtung neu zu justieren. Bist du dir darüber bewusst, dass du für deine Realität vollkommen verantwortlich bist? Die Frage wurde oft gestellt, aber nicht beachtet oder missverstanden. Du bist Bewusstsein, das eine körperliche Erfahrung macht. Diese Erfahrung ist deine Möglichkeit, deine Welt zu gestalten. Das ist, was du tust und was du dein ganzes Leben lang getan hast. Wenn du an dem Punkt bist, an dem du dich fragst, warum die Welt so schrecklich ist, wie sie ist, dann frage ich dich: Warum lässt du all dies zu? Warum denkst du Gedanken, die das in die Realität bringen, was du als schrecklich bezeichnest? Es geht nicht darum, dich zu verurteilen und für Geschehnisse verantwortlich zu machen, die du nicht direkt ausgelöst hast. Aber die Geschehnisse sind da, du nimmst sie wahr, und somit bist du mit ihnen in Resonanz. Wenn du deine Ausrichtung änderst, änderst du deine Resonanz. Wenn du deine Gedanken änderst, änderst du dich. Wenn du dich änderst, änderst du deine Welt.

Den ganzen Beitrag lesen