Botschaften von Arthos
Thema: Ausrichtung

064
13/6/16

Die Zukunft in die Gegenwart holen

Heute ist ein guter Tag, um ausgleichend zu wirken. Damit die Welt nicht kippt, braucht es Menschen wie dich, die in ihre Macht zurückkehren, die Illusionen der Angst erkennen und bereit sind, die bisherige Matrix in Liebe aufzulösen. Dadurch, dass du den Weg in dein Herz findest, in den Strom der Liebe eintauchst und diese Liebe vom Inneren ins Äussere trägst, bewirkst du, dass sich die Weltenwaage neu ausrichten kann. Die schwere dunkle alte Energie, die seit langer Zeit die Waagschale auf der einen Seite nach unten gedrückt hat, kann ausgeglichen werden, indem du dich auf die leichte helle neue Energie ausrichtest und sie lebst. Um eine positive Änderung herbeizuführen, braucht es nicht die Mehrheit, aber es braucht eine bestimmte Anzahl an starken und liebevollen Menschen, die eine positive Zukunft in die Gegenwart holen. Die Zukunft existiert schon jetzt, und zwar in allen nur erdenklichen Varianten. Durch deine Ausrichtung, durch dein Bewusstsein und durch dein Sein holst du die Zukunft in die Gegenwart, die deiner Ausrichtung, deinem Bewusstsein und somit deinem Sein entspricht.

Den ganzen Beitrag lesen
072
20/6/16

Stille ist der Reset deines Denkens

Heute ist ein guter Tag, um im Jetzt zu sein. Wenn du im Jetzt bist, hast du den Wächter der Wahrnehmung aktiviert, der alles herausfiltert, was nicht Jetzt ist. Vergangenheit ist nicht Jetzt. Zukunft ist nicht Jetzt. Was bleibt, ist ein fliessender Moment der Stille. In der Stille des Jetzt kannst du wahrnehmen, was wirklich ist. Die Unwirklichkeit der Illusionen, der Lärm der Vergangenheit, die Angst, die aus der Vergangenheit eine gefährliche Zukunft projiziert; all das verschwindet in der Stille. Was bleibt, ist unendliches Bewusstsein - ohne Probleme, ohne Bewertung, ohne Bedingungen und ohne Trennung. Diese Stille ist der Reset deines Denkens. Da, wo du dich vorher im Kreis gedreht hast und in Gedanken und Programmen gefangen warst, ist Jetzt Freiheit. Freiheit von Mustern und Konzepten, von Prägungen und Befürchtungen. Wenn du die Stille des Jetzt findest, findest du Frieden, Harmonie und Liebe. Das reicht, um die Welt zu verändern. Kampf verändert nichts, sondern stärkt nur das, wogegen er gerichtet ist. Eine Welt des Friedens, der Harmonie und der Liebe kann nur erschaffen werden, wenn der Kampf beendet wird. In der Stille des Jetzt gibt es keinen Kampf und keine Angst. Und da, wo kein Kampf und keine Angst ist, ist Liebe.

Den ganzen Beitrag lesen
087
5/7/16

Licht ist kein esoterisches Konzept

Heute ist ein guter Tag, um deine Ausrichtung zu justieren. Deine Ausrichtung ist die Summe deiner Gedanken, Gefühle und Überzeugungen. Dieses Paket, das du mit dir trägst, bestimmt darüber, wer du bist und wo du sein wirst. Nicht einzelne Gedanken sind entscheidend, sondern das Gesamtpaket. Wenn du mehr als 60.000 Gedanken am Tag denkst, und davon sind einige wenige positiv, dann überwiegen Belanglosigkeit und Negativität. Werde dir darüber klar, wie dein Paket aussieht. Dies erfordert Achtsamkeit und Bewusstsein. Wenn du im automatischen Modus funktionierst, tust, was du tun musst und lebst, wie du es gewohnt bist und wie du leben sollst, dann enthält dein Paket eine Zeitbombe. Das Leben wird dir Ereignisse schicken, die dich darauf hinweisen werden, dass du dir deine Themen ansehen solltest. Es können Rückschläge kommen, Trennungen, Krankheiten, Unfälle oder scheinbar unüberwindbare Herausforderungen.

Den ganzen Beitrag lesen
099
21/7/16

Der Raum des Vertrauens

Heute ist ein guter Tag, um dem Sog zu widerstehen. Die Ereignisse im Aussen erzeugen in Verbindung mit dem kollektiven Bewusstsein einen Sog, der dich - wenn du nicht aufpasst und dagegen steuerst - hineinzieht in das Drama der Belanglosigkeit, der Zerstörung und der Hoffnungslosigkeit. Wisse: Dieses Drama gibt es nicht. Es gibt es nur dann, wenn du dich darauf einlässt. Es existiert einzig und allein im menschlichen Denken, Fühlen und Glauben. Das Drama sind die eigenen Glaubensvorstellungen, die sich als Realität manifestieren. Erinnerst du dich an den Wächter deines Bewusstseins? Du darfst ihn nutzen. Schalte ihn ein und beauftrage ihn damit, alles, was dir nicht dient, von dir fern zu halten. Das bedeutet konkret für den Alltag: Achte auf deine Gedanken, nehme sie wahr und lasse sie los. Halte sie nicht fest - vor allem nicht die Gedanken, die Werkzeuge des kollektiven Sogs sind. Gehe nicht hinein in die Gedanken und Gefühle, dass alles schlecht ist, alles schlecht läuft und dass keine Hilfe kommt. Die Hilfe kommt, und sie kommt aus dir, wenn du ihr den Raum dafür zur Verfügung stellst. Der Raum steht allerdings nicht zur Verfügung, solange du dich mit deinen Gedanken und Gefühlen auf Negativität einlässt. Dann gibt es keinen Raum für Hoffnung und Zuversicht. Dann gibt es keinen Raum für Vertrauen.

Den ganzen Beitrag lesen
150
9/1/17

Freude im Sein

Heute ist ein guter Tag, um mit reinem Bewusstsein die Schwelle der Freiheit zu überschreiten. Die Schwelle der Freiheit ist die erste und wichtigste Stufe, die vom Raum des Übergangs in die Essenz des Lebens führt. Du musst dich dafür entscheiden, diese Schwelle zu überschreiten, und um dich entscheiden zu können, musst du dein Herz öffnen. Wenn dein Herz geöffnet ist und du deine Entscheidung triffst, dann kannst, darfst und solltest du die Tür hinter dir versiegeln. Diese Tür ist diejenige, die in die Illusionen führt. Versiegelst du diese Tür, haben die Illusionen keinen Zugriff mehr auf dein Bewusstsein. Du bist Bewusstsein, und wenn du dir darüber klar bist, wessen Bewusstsein du bist, dann wirst du wissen, dass du reines Bewusstsein bist. Du weisst, das nicht nur alles Bewusstsein ist, sondern dass Bewusstsein alles ist. Du bist nicht mehr die Person, die ihre Rollen spielt, sondern du bist der Spieler, der das Göttliche offenbart.

Den ganzen Beitrag lesen
153
29/1/17

Das Neue in der Welt verankern

Heute ist ein guter Tag, um die Wende voranzubringen. Solange du jedoch deine Energie, dein Interesse und deine Aufmerksamkeit auf das richtest, was ist, solange stärkst du das, was ist. Es kann und wird kein Wandel stattfinden, wenn du den Wandel nicht in dir selbst vollziehst, indem du deinen Fokus vom derzeit bestehenden auf das neu in die Welt zu Bringende verlagerst. Die Berichterstattung der Medien zielt darauf ab, den inneren Wandel zu verhindern, indem das veröffentlicht wird, was die Aufmerksamkeit der Menschen in die falsche Richtung lenkt und somit deren Schöpferkraft kapert.

Den ganzen Beitrag lesen
158
28/2/17

Das Warten hat ein Ende

Heute ist ein guter Tag, um die Welt mit Licht zu fluten. Der neue Morgen ist da, und er ist Jetzt. Alles ist schon da, alles ist vorhanden. Die Frage ist nur: Worauf bist du ausgerichtet? Wessen bist du dir bewusst? Die letzte Nachricht hat die Spitze des Eisberges des Dunkels aufgezeigt. Es gäbe noch viel mehr dazu zu sagen, und wenn ich all das sagen würde, was es zu sagen gäbe um die Dunkelheit zu beschreiben und zu entlarven, würde ich ganze Bücher darüber verfassen müssen. Der springende Punkt ist aber, dass sich dein Bewusstsein dann mit allem füllen würde, was ich über die Dunkelheit zu sagen hätte. Somit wäre die Chance vertan, den Neuen Morgen, der Jetzt da ist, zu begrüssen. Aber das ist es, worum es wirklich geht.

Den ganzen Beitrag lesen
181
16/8/17

Neue Erde, neue Menschheit

Heute ist ein guter Tag, um deine Ausrichtung neu zu justieren. Bist du dir darüber bewusst, dass du für deine Realität vollkommen verantwortlich bist? Die Frage wurde oft gestellt, aber nicht beachtet oder missverstanden. Du bist Bewusstsein, das eine körperliche Erfahrung macht. Diese Erfahrung ist deine Möglichkeit, deine Welt zu gestalten. Das ist, was du tust und was du dein ganzes Leben lang getan hast. Wenn du an dem Punkt bist, an dem du dich fragst, warum die Welt so schrecklich ist, wie sie ist, dann frage ich dich: Warum lässt du all dies zu? Warum denkst du Gedanken, die das in die Realität bringen, was du als schrecklich bezeichnest? Es geht nicht darum, dich zu verurteilen und für Geschehnisse verantwortlich zu machen, die du nicht direkt ausgelöst hast. Aber die Geschehnisse sind da, du nimmst sie wahr, und somit bist du mit ihnen in Resonanz. Wenn du deine Ausrichtung änderst, änderst du deine Resonanz. Wenn du deine Gedanken änderst, änderst du dich. Wenn du dich änderst, änderst du deine Welt.

Den ganzen Beitrag lesen