Botschaft von Arthos

065
14/6/16

Was sagt dein Herz?

Arthos über das Atmen und die Automatismen, das ICH BIN gegenüber allen Konzepten, Gottesbewusstsein und Verstandesgeschichten, Sein, Werden und Fragen für dein Herz. Lebensrichtige Botschaft 065.

Heute ist ein guter Tag, um tief durchzuatmen. Wenn du tief durchatmest, lenkst du deine Aufmerksamkeit auf den Atem, und der Atem ist der Fluss des Lebens. Beim Atmen bist du nicht in anderen Gedanken, sondern du richtest dein Sein auf das Atmen - du bist der Atem. In diesem Moment kann dein Verstand keinen Unfug treiben, denn du hast ihn kurzfristig ausgeschaltet, um dich voll und ganz dem Atem zu widmen. Es wäre gut und hilfreich, dies im Laufe des Tages immer wieder bewusst zu praktizieren. Wenn du jeder Handlung, jedem Wort und jedem Gedanken bewusstes Atmen voranstellen würdest, würdest du dich vor jeder Handlung, jedem Wort und jedem Gedanken sammeln, und dies trägt dazu bei, Automatismen abzuschalten und unbewusste emotionale Reaktionen zu unterbinden. Du wirst dir deines Selbst bewusst. Dieses Bewusstsein ist ein anderes Bewusstsein als dein Verstandesbewusstsein - es ist dein ICH BIN-Bewusstsein, dein wahres Selbstbewusstsein.

Wenn dein Verstand die Führung inne hat, dich zum Handeln, Reden und Denken verleitet, dann bist du dir nicht deines Wahren Selbst bewusst. Du handelst, redest und denkst automatisch. Automatismus ist das, was dich vom Sein abhält. Du bist nicht du selbst, sondern dein Verstand. Du handelst, redest und denkst, ohne dir deines ICH BIN bewusst zu sein. Somit bewegst du dich in Konzepten, denn das, wozu dein Verstand dich anleitet, ist, Konzepte zu sehen, zu suchen und abzuarbeiten. Das Leben an sich ist aber kein Konzept und es braucht auch keine Konzepte. Konzepte sind Geschichten, die im Kopf entstehen. Wo diese Konzepte hinführen, siehst du, wenn du den Zustand der Welt betrachtest.

Heute ist ein guter Tag, um konzeptlos zu sein. Konzeptlos zu sein bedeutet, den Verstand keine Bedingungen stellen zu lassen. Konzepte sind immer mit Bedingungen verknüpft: Wenn dieses geschieht, ist es Teil des Konzepts und gut - wenn jenes geschieht, ist es nicht Teil des Konzepts und schlecht. Konzepte schaffen Trennung. Wenn du im Gottesbewusstsein bist, stellt dein Verstand keine Bedingungen, und wenn er keine Bedingungen stellt, dann bist du im Sein. Dann bist du du selbst. Das Sein ist nicht Teil eines Konzepts - es ist jenseits aller Konzepte. Konzeptloses Sein ist die Geschichte, die du schreibst, während du deinem Herzen folgst. Wenn du hingegen deinem Kopf folgst, bist du Teil des Konzeptes, das der Geschichte entspringt, die dein Verstand schreibt. Atme tief durch, während du diese Worte Revue passieren lässt, und du wirst wissen, was der Unterschied ist. Du wirst wissen, das es einen Unterschied gibt zwischen Sein und Werden. Das Sein ist das bedingungslose Fliessen im Fluss des Lebens. Das Werden ist das Erleben von Unvollkommenheit durch Festhalten an den Geschichten deines Verstandes, die er schreibt, damit du wirst, was er dir vorgibt Sein zu müssen oder sein zu wollen.

Heute ist ein guter Tag, um dein ICH BIN zu leben. Was ist es, das du bist? Bist du die Geschichten, die dein Verstand schreibt, um dich im Rahmen dessen zu halten, was er gelernt hat? Bist du Teil des Konzepts, dass dir eingepflanzt wurde, damit du in der geformten und genormten Gesellschaft funktionierst? Würdest du für die Gemeinschaft der Menschen nicht funktionieren, wenn du das lebst, was du bist? Wenn es Liebe ist, was du bist, was hätte dies für Auswirkungen auf die Gemeinschaft? Was hätte es für Auswirkungen, wenn du von der Seite der Gesellschaft, des Konzepts mit all seinen Trennungen und Bedingungen auf die Seite der Gemeinschaft, der Liebe und des Mitgefühls wechseln würdest? Was wäre, wenn du dich dem öffnest, was dein Herz dir sagt? Würdest du dann noch alles, was nicht in dein Konzept passt, verurteilen? Würde dir dein Herz jemals sagen du sollst dir ein Gewehr besorgen und Menschen erschiessen? Würde dir dein Herz jemals sagen dieser Mensch ist gut und jener Mensch ist böse? Würde dein Herz sagen diese Meinung ist richtig und jene Meinung ist falsch? Nein, dein Herz zeigt den Weg der Liebe und des Mitgefühls, den Weg der Einheit. Dein Verstand hingegen geht den Weg der Trennung und Konzepte. Du bist nicht dein Verstand. Du bist das ICH BIN, und dieses ICH BIN entspringt der Quelle ewigen Lebens. Dein ICH BIN ist ewig, dein Verstand aber ist ein vorübergehendes Werkzeug, das du nutzen solltest anstatt dich von ihm benutzen zu lassen. Du darfst sein, was du bist. Konzeptlose Liebe.

Heute ist ein guter Tag.

Die Botschaft ist folgenden Themen zugeordnet:

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: