Botschaft von Arthos

005
09.04.2016

Glauben hält dich vom Wissen ab

Arthos über Suchen und Finden, Glauben und Wissen, das scheinbare Ich und das, weas dahinter steht. Lebensrichtige Botschaft 005

Heute ist ein guter Tag, um mit dem Glauben aufzuhören. Von Kleinauf hast du gelernt, zu glauben. Es wurde alles dafür getan, damit du glauben lernst - einen ganz bestimmten Glauben erlernst. Alles im Leben dreht sich um den Glauben. Dafür haben Kirche, Erzieher, Schule und unzählige weitere Handlanger bewusst oder unbewusst gesorgt. Der Mensch soll glauben, und er glaubt: An Dieses und an Jenes, aber weder an einen unpersönlichen Gott noch an sein Göttliches Selbst. Die Wahrnehmung wurde verfälscht und in Fallen gelockt. Der Mensch glaubt nun tatsächlich, die Person, zu der er gemacht wurde, zu sein.

Heute ist ein guter Tag, um zu erkennen, dass Glauben nicht Wissen bedeutet. Dein Glaube hält dich vom Wissen ab. Menschen werden ihr ganzes Leben lang dahingehend gesteuert, herauszufinden, was sie glauben sollen. Das ist ein Irrweg. Denn herauszufinden, was du glauben sollst, bedeutet, endlos auf der Suche zu sein. Auf der Suche nach einem Glauben verpasst du das Finden wahren Wissens.

Heute ist ein guter Tag, um klar wahrzunehmen. Reine Wahrnehmung bedeutet Wissen - nicht Glauben. Solange du glaubst, verschliesst du deine Wahrnehmung und weisst… Nichts… Du suchst und glaubst und suchst dann woanders und glaubst dann etwas Anderes. Ein endloses Labyrinth in die Irre führender Manipulationen. Wenn du nicht glaubst, was du glauben sollst, geht es dir an den Kragen. Wenn du nicht glaubst, was du glauben sollst, landest du auf dem Scheiterhaufen, wirst gesteinigt, lächerlich gemacht oder gar ermordet. Solange du das Richtige glaubst, bist du in scheinbarer Sicherheit, da du funktionierst, wie du funktionieren sollst. Aber: Solange du nur glaubst, bist du auf der Suche nach Wahrheit, auch, wenn du das nicht zugeben magst.

Heute ist ein guter Tag, um zu verstehen, dass die Suche im Aussen endlos ist. Sie hält dich in einer Matrix gefangen. Du suchst nach Lösungen innerhalb der Matrix und du findest deinen Glauben innerhalb der Matrix. Du suchst nach Wissen innerhalb einer begrenzten Wahrnehmung und findest nur Glauben an eine begrenzte Wahrnehmung - ohne es zu merken. Mit Wissen hat das nichts zu tun. Mit Freiheit hat das nichts zu tun. Mit dir als Göttliches Wesen hat das nichts zu tun. Es hat immer nur damit zu tun, wie, wer und was du sein sollst. Hör auf, deinen Glauben zu suchen, und fang an, dein Wissen zu finden.

Dieses Wissen findest du nur in dir. Du kannst dein Wissen jedoch nicht finden, wenn du dich von dem, was mehr ist, als nur dein Körper, abgetrennt hast. Du hast gelernt - wurdest dahingehend geformt - dass du dich als Ich siehst. Wenn du Ich sagst, meinst du deine Person - deinen Körper und deine Erfahrungen. Letztendlich meinst du damit das, als was sich dein Ego definiert. Aber: Wer hat diese Erfahrungen gemacht? Dein Körper? Wie wurde dein Körper dazu gebracht, das zu sein, was er ist, so zu funktionieren, wie er funktioniert? Welche Kraft lenkt und steuert das, was du als Ich bezeichnest?

Glaubst du, dass das, was du als Ich bezeichnest, das ist, was dafür sorgt, dass dein Herz schlägt, deine Wunden heilen, deine Organe zusammenarbeiten und deine Zellen sich ernähren, verstoffwechseln, erneuern? Du hast gelernt, dass das, was du als Ich bezeichnest, das ist, was die Kontrolle über alles hat und haben muss. Aber kontrollierst du deinen Körper? Steuerst du das Leben in dir? Nein, das tust du nicht - obwohl du prinzipiell durchaus dazu in der Lage wärst. Die Vorgänge deines Körpers werden von Etwas gesteuert, dass grösser ist als das Ich.

Dieses Grössere zu erkennen, ist die Grundlage, um Wissen zu finden. Wissen ist nichts, was du gelernt hast. Wissen ist auch nichts, was du lernen kannst. Aber du kannst in dein Wissen hineinwachsen, indem du über das, was du für dein Ich hältst, hinauswächst. Finde das in dir, das grösser ist als du. Das, was grösser ist als du, ist das, was über deinem materiellen Körper und auch über deinem physischen Gehirn steht. Du bist kein Klumpen Materie. Du bist Leben. Du bist Liebe. Du bist Licht. Suche das Leben, die Liebe und das Licht in dir, denn nur so kannst du Liebe leben und dein Leben lieben; im Licht dessen, der du wirklich bist.

Heute ist ein guter Tag.

Die Botschaft ist folgenden Themen zugeordnet:

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: