Botschaft von Arthos

052
31/5/16

Ein Meister verurteilt nicht

Arthos über Diskussionen und Kämpfe, über Meisterschaft und Verwandlung, Spiritualität und Konzepte, das, was du wirklich bist und die Ausgewogenheit aller Gedanken und Gefühle. Lebensrichtige Botschaft 052.

Heute ist ein guter Tag, um loszulassen. Das geht auch ohne Erkennen und Annehmen - allerdings kann das Loslassen ohne Erkenntnis und Annahme dazu führen, dass das, was du loslässt, zu dir zurückkehrt. Aber bevor du dich in endlosen Diskussionen über Recht und Unrecht verlierst oder versuchst, mit Worten einen intellektuellen Kampf zu gewinnen, der niemals gewonnen werden kann, da jeder Kampf immer nur neue Kämpfe nach sich zieht, ist das einfache Loslassen besser als das Festhalten an der eigenen Meinung, Überzeugung und (Schein-)Wahrheit. Bei dieser Meisterschaft geht es nicht darum, am Ende als Sieger über Verlierer dazustehen, sondern es geht darum, in vollkommener Liebe zu sein. Oder anders ausgedrückt: Ein Meister verurteilt nicht, sondern akzeptiert was ist als Illusion und wendet sich von ihr ab. Er weiss, dass es menschengemachte Unvollkommenheit in der Äusseren Welt ist und wendet sich der Liebe zu, die Vollkommenheit ist und Vollkommenes schafft. So verwandelt er Illusion in Wahrheit.

Diskussionen, in denen um den Sieg der eigenen Meinung gekämpft wird, führen nie zu einer wirklichen Lösung, sondern enden immer in einer Sackgasse. Wenn du denkst, ein Anderer läge mit seiner Meinung komplett falsch, wäre es besser ihm das in Liebe mitzuteilen. Und anstatt ihn überreden zu wollen, könntest du ihn mit seiner Meinung sein lassen, wie er ist und ihn lieben, wie er ist. So kannst du ihn in Liebe loslassen, anstatt mit ihm zu diskutieren, bis er deine Meinung akzeptiert. Wenn dir etwas nicht gefällt, suche Liebe in dir und Allem und wende dich ihr zu.

Heute ist ein guter Tag, um dich der Liebe zuzuwenden und das spirituelle Gehabe sein zu lassen. Du bist nichts Besseres, nur, weil du glaubst, etwas besser zu wissen, als die Anderen. Du hast sowieso niemals etwas, denn jedes Haben ist eine Illusion. Du bist. Und entweder du bist spirituell, und dann bist du Göttliche Liebe, oder du hast Erfahrungen, Diplome, Lichtsprays, Geheimwissen, Seminarkenntnisse oder gar einen Guru. Wenn du einen Guru hast, hast du nichts, denn du läufst der Illusion hinterher, etwas zu sein, nur weil du jemanden hast, zu dem du aufschauen kannst und etwas zu wissen, nur weil ein Anderer etwas weiss. Du selber bist das, worauf es ankommt - nichts anderes und niemand anderes. Kein Ding, keine Lehre, kein Konzept. Du bist das, was du bist, und das ist das Einzige, was zählt. Entweder bist du Liebe oder du bist keine Liebe. Wenn Liebe deine Wahrheit ist, kannst du nicht anders, als Liebe zu leben und Liebe zu sein. Wenn etwas Anderes als Liebe deine Wahrheit ist, unterliegst du einer Illusion, die dich an Bedingungen fesselt und an etwas bindet, dass nicht du bist, sondern etwas Fremdes, Unnatürliches.

Heute ist ein guter Tag, um dein Eigenes zu erkennen und zu lieben. Dein Eigenes ist das in dir, was du wahrhaft bist. Wie oft wurde dir gesagt, dass das, was du bist, schlecht ist? Wie oft dachtest du, du musst etwas Anderes, etwas Besseres, sein als das, was du bist, um geliebt zu werden? Es gibt nur dein Eigenes, was geliebt werden kann, und dieses Eigene ist nicht von dir, sondern von Gott. Es gibt nur das Göttliche, das geliebt werden kann. Alles das, was du nicht bist, kann auch nicht geliebt werden. Niemals. Es wird vielleicht gewünscht, gewollt oder gefordert, aber es kann nicht geliebt werden, da es nicht wahrhaftig ist. Du kannst nur geliebt werden, wenn du wahrhaftig bist, und wahrhaftig zu sein, bedeutet, du selbst zu sein, und du Selbst zu sein, bedeutet, dein Göttliches Selbst in dir zu erkennen, anzunehmen und zu lieben.

Dein Göttliches Selbst ist reine Liebe, und solange du dieses Selbst nicht kennst oder gar verleugnest, kannst du nicht lieben oder geliebt werden. Wenn du dein Wahres Selbst entdeckst und um seine unendliche Grösse, Schönheit und Liebe weisst, kannst du nicht anders, als dich selbst zu lieben, da du das Göttliche in dir erkennst. Und wenn du dich liebst, da du dein Wahres Selbst liebst, wird dir Liebe entgegengebracht. Liebe ist wie ein Magnet, der Liebe anzieht. Es ist ein unendlicher Fluss, und in diesen Fluss einzutauchen bedeutet, wahrhaftig zu sein. Wahrhaftig bist du, wenn du in deiner Mitte bist, und in deiner Mitte bist du im neutralen Gleichgewicht, in der Ausgewogenheit aller Gedanken und Gefühle. In der Mitte des Gleichgewichts bist du wahrhaftige Liebe, und diese ist und schweigt, da sie keinen Widerstand kennt.

Heute ist ein guter Tag.

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: