Botschaft von Arthos

106
29.07.2016

Du bist nicht allein

Heute ist ein guter Tag, um die Energien auszugleichen. Wie du sicherlich spürst, tobt im Aussen ein mächtiger Sturm, in dem der Tanz alter und neuer Energien scheinbar einem Höhepunkt zustrebt. Klinke dich aus diesem Tanz aus, ziehe dich in deine Mitte zurück und gleiche die äusseren Energien mit deinem inneren Frieden aus, den du erlangst, wenn du dich auf ihn ausrichtest. Der Sturm im Aussen findet auch in dir statt, aber wenn du den Fokus auf den Frieden legst, wirst du spüren, wie sich der Frieden in dir und um dich ausbreitet.

Das, was sich derzeit im Feld der Erde und der Menschen abspielt, ist ein Reinigungs- und Erneuerungsprozess. Transformation ist ein Begriff, mit dem sehr unterschiedliche Geschichten verknüpft sind. Aber wie auch immer diese Geschichten aussehen mögen, eine Transformation ist immer eine Umwandlung vom Alten ins Neue. Und diese Umwandlung bringt es mit sich, dass sich das Alte vollkommen auflöst, damit das Neue in Erscheinung treten kann. Dieser Prozess findet zuerst auf energetischer und dann auf feinstofflicher Ebene statt, bevor er sichtbare Auswirkungen in der materiellen Welt hat und somit für die Menschen glaubhaft ist.

Aber wenn du darauf wartest, dass sich etwas im Aussen zeigt, damit du dich veränderst, dann hast du nicht verstanden, dass du bereits Teil der Umwandlung bist. Die Erneuerung findet in dir statt, und es ist deine Aufgabe, zu erkennen, anzunehmen und loszulassen. Und aus diesem Grund zeigen sich dir derzeit Themen, die dich fordern und an deine Grenzen bringen. Dies geschieht, damit du das Alte erkennst, annimmst und loslässt. Du bist schon deine Zukunft, aber diese Zukunft kann nicht in dein Leben treten, solange du noch an Altem festhältst. Deine höheren Aspekte wollen gelebt werden, aber du kannst sie nicht leben, wenn du dich für deine niederen alten Aspekte hältst. Und so scheint sich alles für dich zu verschlimmern - aber nur solange, bis du das Alte erkennst, annimmst und loslässt. Loslassen führt dazu, dass die neuen und höheren Aspekte deines Selbst mehr und mehr in den Vordergrund rücken. Sie wollen gelebt werden.

Heute ist ein guter Tag, um den Prozess der Reinigung und Umwandlung in dir zuzulassen. Wehre dich nicht gegen die Herausforderungen, die eine solche Umwandlung mit sich bringt. Es geht dabei nicht darum, dass du leidest, und wenn du das tust, dann darum, weil du deine Aufmerksamkeit auf das Leid lenkst. Richte deine Aufmerksamkeit auf die Weisheit, Kraft und Liebe in dir, und diese Weisheit, Kraft und Liebe werden dich durch die Prozesse führen. Dabei wird Heilung geschehen, und Heilung ist der Grund und der Antrieb für die Transformation. Wenn du deine Mitte findest und darin den Frieden in dir, wird der Umwandlungsprozess in dir stattfinden, und er wird zu deiner Heilung führen, wenn du dies zulässt.

Es geht also nicht darum, zu leiden, sondern es geht darum, die Heilung zuzulassen. Und wenn etwas geheilt werden kann, darf und will, dann ist das Zulassen der Heilung das, worauf es ankommt. Heilung kann nur geschehen, wenn du das, was geheilt werden kann, darf und will, loslässt. Solange du an deinen alten Aspekten festhältst, solange kann keine Heilung geschehen, denn Heilung ist Transformation vom nicht-vollkommenen Alten in das Vollkommene Neue. Das Vollkommene Neue ist Liebe, denn Liebe ist die Vollkommenheit. Deine alten Aspekte sind nicht vollkommen, denn sie sind nicht vollkommen in der Liebe. Das ist es, was geheilt werden kann, darf und will. Und so ist es bei dir, bei der Menschheit als Ganzes und auch bei dem Lebewesen, das du Erde nennst.

Heute ist ein guter Tag, um deine Führung anzunehmen. Deine Führung ist das in dir, was aus deinen höheren Aspekten kommt und somit auch aus einer höheren Perspektive auf dein Leben einwirken kann. Du selber bist diese höheren Aspekte, und nun ist die Zeit, dies anzuerkennen und deren Führung zuzulassen. Öffne dich dafür, dass die Anteile von dir das Ruder in die Hand nehmen, die weitaus stärker an die Vollkommenheit angebunden sind als das, was du als Ich empfindest und was ich als dein Altes Ich bezeichne. Das Alte Ich darf sich nun verabschieden und es wird sich verabschieden - es sei denn, du hältst es fest. Wenn du es aber loslässt, sich lösen lässt, dann kann das Neue Ich zum Vorschein kommen, die Führung übernehmen und dich fortan auf deinem Weg nach Hause leiten. Das Neue Ich ist der nächst höhere Aspekt von dir, der dich zu sich hinauf zieht. Dies ist ein Hinaufziehen auf Schwingungsebene, und wenn du dies zulässt, ermöglichst du Heilung und Umwandlung. Im Zuge dieser Heilung und Umwandlung wird sich dein Altes Ich von dir lösen wie eine abgestorbene Haut. Aber - und das solltest du wissen, denn es erklärt vielleicht einige der Schwierigkeiten, die du derzeit hast - bevor sich das Alte Ich löst, wird es sich mit Händen und Füssen wehren, und gleichzeitig werden die Energien, die das Alte auf der Welt halten wollen, ebenfalls wirken soweit sie können, um den Prozess der Umwandlung zu verhindern.

Erinnerst du dich an den Raum des Vertrauens? Begib dich in diesen Raum, während du das Alte Ich loslässt und die Heilung und Umwandlung zulässt. Dieser Raum des Vertrauens wird von deinem Neuen Ich, also deinem nächst höheren Aspekt, gehalten, denn es weiss, dass du dich nur in diesem Raum des Vertrauens vom Alten lösen kannst. Es hält diesen Raum in unendlicher Liebe und reicht dir seine Hand. Du bist nicht allein. Ergreife die Hand im Vertrauen und lass dich hinaufziehen in deinen nächst höheren Aspekt. Verwandle dich, indem du dein Altes Ich erkennst, annimmst und loslässt. Dein Neues Ich wartet in Geduld und unendlicher Liebe auf deine Ankunft.

Heute ist ein guter Tag.

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: