Botschaft von Arthos

062
11/6/16

Du bist der Grund für dein Dasein

Arthos über Festhalten versus Erkennen, Annehmen und Loslassen, Stromschnellen, Felsen und den Fluss der Liebe, Träume und Visionen, Gaben und Talente, sowie Gesetze und Freiheit. Lebensrichtige Botschaft 062.

Heute ist ein guter Tag, um loszulassen. Menschen lieben es, festzuhalten. Sie halten an ihren Problemen, Meinungen, Sichtweisen und Glaubenssätzen fest. Sie halten Dinge fest, Feinde, Schmerzen, Ängste und Gedanken. Wenn du all dies loslässt, befreist du dich von Problemen, Meinungen, Sichtweisen und Glaubenssätzen. Du befreist dich von Dingen, Feinden, Schmerzen, Ängsten und Gedanken. Wenn es dir gelingt, dich vom Treibgut deines Lebens zu befreien, indem du dir darüber bewusst wirst, es erkennst, akzeptierst, dass es so ist und es dadurch annimmst und dich auf die Liebe ausrichtest, dann kannst du das alles loslassen, da Liebe das Einzige ist, was du benötigst. Loslassen hat also mit Liebe zu tun.

Wenn du eine Flossfahrt machst und in eine Stromschnelle gerätst, in der das Floss zerbricht, dann kannst du dich in den reissenden Fluten an einem Felsen festhalten. Aber wenn du das tust, bleibst du, wo der Fels ist. Der Fluss fliesst an dir vorbei, während du dich in Angst und Sorge an den Fels klammerst. Wenn du aber loslässt und vertraust, fliesst du mit dem Wasser. So ist es auch mit der Liebe. Solange du festhältst und dich an das klammerst, was scheinbar dein Leben darstellt, wirst du nicht mit dem Fluss der Liebe fliessen. Liebe kennt keine Angst und stellt keine Bedingungen. Sie fliesst einfach. Und wenn sich ihr ein Fels in den Weg stellt, wird sie ihn liebevoll umfliessen und weiterziehen. Der Fels bleibt, die Liebe geht, denn Liebe ist Leben in Bewegung.

Heute ist ein guter Tag, um in Bewegung zu kommen. Was ist deine Vision? Was sind deine Träume? Lebst du deine Vision und deine Träume? Gut, denn dann bist du in Bewegung. Lebst du all das, was deine Visionen und Träume verhindert? Dann klammerst du dich an den Fels, anstatt mit der Liebe zu fliessen. Und solange du klammerst, siegt die Angst, die das Gegenteil von Liebe ist. Angst verhindert, dass du lebst. Aber du bist genau aus diesem Grund gekommen: Um zu leben. Deine einzigartigen Fähigkeiten, deine Gaben und Talente, sie sind da, und sie warten auf dich. Solange du mit Festhalten und Klammern beschäftigt bist, unterdrückst du deine Fähigkeiten, Gaben und Talente. Das ist eine traurige Verschwendung von Potential und somit eine traurige Verschwendung von Leben.

Das Leben ist nicht dafür gedacht, dich an den Fels scheinbarer Sicherheit festzuklammern. Das ist eine Illusion, denn es gibt keine Sicherheit. Der Verstand möchte Sicherheit, und deshalb verleitet er dich dazu, an den Illusionen, die er aufgebaut hat, festzuhalten. Also gibt es nur Eins, um in Bewegung zu kommen: Du darfst Loslassen, indem du dich aus der Diktatur des Verstandes löst. Das gelingt, wenn du die Diktatur erkennst, akzeptierst, dass es bisher so war und dich fortan auf Liebe ausrichtest anstatt auf Angst. In der Liebe kann es keine Diktatur geben, denn Liebe ist Freiheit. Also geht es schon wieder darum, den Weg vom Kopf ins Herz zu nehmen, aber das ist der Weg, um in den Fluss der Liebe einzutauchen und mit ihr zu fliessen.

Heute ist ein guter Tag, um zu erkennen, dass ein Leben voller Ich muss doch… und Ich darf nicht… kein Leben ist, sondern Sklaverei. Du darfst. Darum bist du hier: Weil du darfst. Du darfst das Leben erfahren. Du darfst Wachstum erfahren. Du darfst Liebe erfahren.

Allerdings wurde dir immer etwas anderes vermittelt, denn ein Mensch, der tut, was er tun darf, ist ein Mensch, der denen, die wollen, dass du tun musst, was sie wollen, ein Dorn im Auge ist. Wenn du deine Freiheit lebst, haben diejenigen, die dich kontrollieren, keine Macht mehr über dich. Deshalb machen sie Gesetze (an die sie sich selber nicht halten), deshalb sperren sie dich ein, wenn du nicht tust, was sie von dir verlangen, und deshalb sagen sie Wenn alle nur noch tun würden, was sie wollen, dann gäbe es Anarchie. Das ist Blödsinn. Es gibt keine Anarchie, wenn die Menschen in Liebe leben. In dem Moment würde aber die Diktatur der sogenannten Elite und die Herrschaft der Herrschenden enden.

Aus diesem Grund werden die Rechte der Menschen immer weiter eingeschränkt, wird die Freiheit beschnitten, werden Lügen gestreut und ganze Armeen von Journalisten, Marketing- und PR-Leuten beschäftigt: Um dir Illusionen einzuimpfen - Illusionen, die dich von deinem eigenen Sein abbringen, indem sie dich dazu verleiten, ihre strategische Version der Realität zu glauben, ihre Visionen und Träume zu leben und dich an die Felsen ihrer scheinbaren Sicherheit zu binden. Finde deine Version der Realität, finde deine Visionen und deine Träume - und dann lebe sie. Das ist es, warum dich die Liebe hergeführt hat, und das ist es, was du tun darfst. Du bist der Grund für dein Dasein. Also finde dich selbst und sei. In Liebe.

Heute ist ein guter Tag.

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: