Botschaft von Arthos

169
5/6/17

Die Wahrheit, die so einfach ist

Heute ist ein guter Tag, um die Wende einzuleiten. Das Blatt wendet sich in dem Moment, in dem der Wahrheit mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als der Lüge. Das Blatt wendet sich, wenn mehr Licht ausgestrahlt wird als Dunkelheit. Das Blatt wendet sich, wenn mehr Liebe wirkt, als Angst. Das Blatt wendet sich, wenn sich der Mensch nicht mehr der Vollkommenheit, die in ihm ist und die im grossen Plan liegt, in den Weg stellt. Die Wahrheit, die so einfach ist, wurde verschleiert, um nicht erkannt zu werden. Und so wurde die Entfaltung der Vollkommenheit im Sinne und zum höchsten Wohle Aller verhindert. Aber diese Verhinderung fand und findet niemals im Aussen statt. Du bist derjenige, der die Vollkommenheit verhindert. Dein Denken und Fühlen sind der Schlüssel. Dieser Schlüssel wurde dir entrissen. Hole ihn dir zurück - Jetzt!

Alles, was du brauchst, ist in dir. Die grösste Macht, die stärkste Kraft, jegliches Schöpferpotential. All das befindet sich in dir, steht dir zur Verfügung. Immer! Und du benutzt diese Macht, diese Kraft, dieses Schöpferpotential - unentwegt. Mit jedem Gedanken und jedem Gefühl, das du aussendest, gestaltest du das Leben durch dich. Warum werden in den Nachrichten und auf allen nur denkbaren Kanälen Angst, Zweifel, Sorge, Hass und Ohnmacht geschürt? Damit du deinen Schlüssel unaufmerksam benutzt, um Türen in eine Welt aufzuschliessen, die nur denjenigen dient, die sich - bewusst oder unbewusst - dem grossen Plan in den Weg stellen, um ihren eigenen, vom kleinen Selbst, dem unbeherrschten Ego ersonnenen Plan der Allmacht und Gier umzusetzen.

Empfindest du diese Worte als hart oder gar als Verschwörungstheorie? Die Verschwörung an sich ist das Verbrechen, nicht aber deren Aufdeckung! Die Verschwörung hat sich sehr lange Zeit fortgepflanzt, wurde mit Gewalt, mit Manipulation, subtilen Tricks und subversiven Strategien so lange weiterentwickelt, bis sie sich als Welt im Chaos verwirklicht hat. Diese Welt im Chaos wurde geschaffen, um daraus eine neue Ordnung, eine Neue Welt Ordnung, zu entwickeln. Diese scheinbare und gewollte Ordnung allerdings ist nur ordnend für die, die ver-rückt genug sind, um zu glauben, ihre eigene Macht wäre die höchste und erstrebenswerteste, die es gibt.

Es ist aber niemals die eigene Macht, die zählt, denn diese scheinbar eigene Macht ist nur eine Illusion eines irre geleiteten Verstandes. Um diese Illusion Realität werden zu lassen, werden Menschen benötigt, die daran glauben, und die durch ihren Glauben daran dazu beitragen, die Illusion zu kräftigen, sie zur Realität werden zu lassen. Die eigene Macht ist ein Hirngespinst. Nichts und Niemand hat wirkliche Macht ausser der Kraft, die in Allem ist, die Alles ermöglicht und Alles erschafft.

Und hier sind wir nun an dem Punkt, der das Blatt zum Wenden bringt. Wenn du erkennst, dass es nur eine Macht gibt, die in Allem ist, die Alles ermöglicht und Alles erschafft, dann erkennst du auch, dass dir diese Macht zur Verfügung steht, dass du aber nicht diese Macht bist. Du bist nur der Kanal, durch den die allgegenwärtige Kraft, die alles Leben erschuf, wirken kann. Und als solch ein Kanal trägst du die Verantwortung für das, was du mit dieser Kraft anstellst. Verwendest du diese Kraft gezielt und bewusst, dann weisst du, dass alles, was du denkst, fühlst und glaubst in dir ist und aus dir kommt. Verwendest du sie unbewusst, dann gibst du dem Aussen Schuld und Wahrhaftigkeit, während du das, was du nicht willst, weiter stärkst und bekräftigst.

Du stehst jetzt an einer Weggabelung: Der Eine Weg, für den du dich entscheiden kannst, führt in die Selbstzerstörung, in Leid und Schmerz und in die Dunkelheit. Er führt dazu, weiterhin dem Ego zu folgen und der äusseren scheinbaren Welt Macht und Wahrheit zuzusprechen. Der Weg unterwirft dich der geplanten Neuen Welt Ordnung, die sich der Ordnung des Universums widersetzen möchte. Der andere Weg führt in die Selbstannahme, in Frieden, Freude und Licht. Er führt dazu, das Ego zu beherrschen, und indem du das Ego als Werkzeug deiner Individualität begreifst, verwendest du es lebensrichtig, anstatt dich von ihm benutzen und missbrauchen zu lassen. Du erkennst, dass die äussere Welt immer der inneren Welt folgt und findest Macht und Wahrheit in dem grossen Meister in dir, der dein wahres Selbst ist, da er niemals von der Quelle allen Seins getrennt ist. Auf diesem Weg gehst du in Resonanz mit dem Göttlichen.

Dieses Göttliche ist in dir, ebenso wie in Allem, was das Leben hervorgebracht hat. Das Göttliche ist das Wunder, das alle Wunder erzeugt, das Licht, das alle Dunkelheit eliminiert, indem es sie vereinnahmt. Das Göttliche ist die intelligente und machtvolle Tätigkeit, die immer nach Vollkommenheit strebt. Das Göttliche ist die Liebe, die alles umwandelt, was sich von ihr abgewendet und somit getrennt hat. Nach dieser Umwandlung ist das Getrennte wieder Eins, denn Erfahrung ist immer ein Fluss, der einer Quelle entspringt und im Ozean mündet, um sich früher oder später wieder mit der Quelle zu vereinigen, um die Erfahrungen in die Quelle einzubringen.

Alles ist Eins. Damit meine ich nicht das spirituelle Konzept, das so viele Menschen in die Irre führt, sondern die Wahrheit, die so einfach ist: Das Göttliche ist nicht nur in dir - die gleiche Kraft, das gleiche Bewusstsein, ist auch in Allem Anderen. Es ist in Allem. Alles entsteht aus dieser Kraft, alles entspringt diesem Bewusstsein. Alles individualisiert sich und Alles kehrt am Ende als Erfahrung in das göttliche Bewusstsein zurück.

Der verführerische Brei, der das Konzept von Alles ist Eins darstellt, wurde zum Brei, weil die einfache Wahrheit nicht verstanden wird. Die Wahrheit, die so einfach ist: Gott steht über Allem und ist in Allem enthalten. Wenn diese Wahrheit nicht verstanden wird, kommen komplizierte Erklärungen, wird der Intellekt in die Irre geführt. Das wiederum entspricht auch dem heutigen rationalen und wissenschaftlichen Denken, das dann letztendlich die Welt als zufälliges Produkt einer zufälligen Entwicklung, das Materie als fest und Gott als Hirngespinst darstellt. Aber dieses Denken ist ein Denken ohne Herz. Es entspringt der scheinbaren Wahrheit des kleinen Selbst, das immer nur die scheinbare Welt als Wahrheit akzeptiert.

Die wirkliche Wahrheit wirkt auf einer anderen Ebene. Sie wirkt nach und aufgrund von kosmischen Gesetzen, die ewige Gültigkeit besitzen und die niemals umgangen werden können. Diese Gesetze sind gut und richtig. Und sie sorgen dafür, dass die Spreu vom Weizen getrennt wird. Diese Gesetze stehen über den Gesetzen, die gemacht wurden, um Menschen zu unterwerfen, zu kontrollieren und somit für Recht und Ordnung zu sorgen. Aber dieses scheinbare Recht und diese scheinbare Ordnung folgen nur dem Prinzip der Manipulation: Verdrehe die Wahrheit, damit Andere glauben, was du sie glauben lassen willst.

Jetzt ist es Zeit, dich in Wahrheit zu erheben, dich in die Wahrheit zu erheben. Erhebe dich, indem du dich über alle Lügen erhebst. Und zwar in Liebe, denn Liebe ist die einzige Wahrheit. Liebe ist Gott in Tätigkeit, und diese machtvolle und alles ermöglichende intelligente Tätigkeit ist in dir, wenn du dich ihr öffnest.

Und wenn du dich ihr öffnest, lässt du sie durch dich fliessen und wirken, erkennst dabei aber, das nicht Du das bist, sondern dein wahres Selbst, das der Quelle der Liebe entspringt. Öffne dich diesem wahren Selbst in dir und sei achtsam in all deinen Gedanken, achtsam in all deinen Gefühlen, achtsam in allem, was du glaubst und achtsam in all deinen Handlungen. Achtsam zu sein bedeutet, nicht mehr unbewusst zu funktionieren, sondern bewusst und in Liebe zu wirken. Du wirkst durch das, was du bist. Also sei, was du wahrhaft bist und nicht mehr das, was du sein sollst.

Das ist eine bewusste Entscheidung, und diese bewusste Entscheidung ist die Weggabelung an der du dich nun befindest. Die Zeit drängt, denn die Zeit verliert mehr und mehr ihrer gewohnten Linearität. Es wird der Moment kommen, an dem du entweder springst - und dich durch diesen Sprung in eine neue, andere Zeitlinie begibst - oder nicht springst. Wenn du springst, springst du in das Neue Zeitalter. Wenn du nicht springst, gerätst du in die Neue Welt Ordnung. Viele haben sich mittlerweile entschieden, zu springen oder sind schon gesprungen. Wenn du noch überlegst, was du tun sollst, dann befrage dein Herz, nicht aber deinen gewohnten Verstand. Er basiert auf Angst und Zweifel, scheinbarer Sicherheit und vorgegaukelter Illusion. Du kannst dich entscheiden, wie du willst, aber du wirst mit den Konsequenzen deiner Entscheidung leben müssen. So oder so.

Heute ist ein guter Tag!

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: