Botschaft von Arthos

055
04.06.2016

Der Schlüssel liegt im Jetzt

Arthos über den Schlüssel für Alles, Wahrheit und Nicht-Wahrheit, Verstand und Bewusstsein, das Jetzt und den Aufmerksamkeitsbrennpunkt, sowie Wahrnehmung und Wahrhaftigkeit. Lebensrichtige Botschaft 055.

Heute ist ein guter Tag, um zu erkennen, dass der Schlüssel für Alles das Bewusstsein ist. Ohne Bewusstsein ist Alles Nichtsein - mit Bewusstsein hingegen ist Alles Sein. Das Bewusstsein ist das, was ist, und das Bewusstsein ist das, was entscheidet. Das Bewusstsein ent-scheidet die Nicht-Wahrheit von der Wahrheit dadurch, dass es wahrnimmt - also Etwas, das ohne Bewusstsein nichts ist, zu Etwas macht, es wahr macht, es zu einer Wahrheit macht. Das, was das Bewusstsein wahrnimmt, ist das, was für dieses Bewusstsein wahr ist. Das ist etwas anderes als der Verstand, der sich an Konzepten, Methoden und Programmen entlang hangelt. Der Verstand braucht Konzepte, Methoden und Programme, da er ohne diese nichts hätte, an dem er seine gewohnte erlernte Arbeit fortsetzen kann. Bewusstsein hingegen ist flexibel, lebendig, wahrhaftig - der Verstand ist starr, rational und manipulativ. Wenn du diesen Schlüssel für dich erkennst und ihn bewusst einsetzt, verlässt du die Theorie der Vergangenheit und Zukunft und betrittst die Praxis der Gegenwart.

Heute ist ein guter Tag, um die Gegenwart zu spüren. Die Gegenwart zeichnet sich dadurch aus, dass sie gegenwärtig und somit real ist. Die Vergangenheit und die Zukunft sind nicht gegenwärtig und somit nicht real. Im Jetzt liegt der Schlüssel, da das Jetzt der einzig reale Tropfen im Meer der ewigen Unendlichkeit ist. Die Gegenwart ist da, wo dein Bewusstsein ist, und deswegen ist dein Bewusstsein ein Aufmerksamkeitsbrennpunkt, der Realität für wahr nimmt und dadurch Realität erzeugt. Du kannst deine Realität mit dem Verstand lenken, aber dann wirst du niemals im Jetzt sein, da der Verstand aus der Vergangenheit die Zukunft baut. Somit formst du eine lineare Verkettung von Ereignissen, die aufeinander aufbauen, gleichzeitig aber auf Sand gebaut sind.

Wenn du den Schlüssel deines Bewusstseins nutzt, verlässt du den Raum, in dem sich dein Verstand befindet. Dann bist du - anstatt gewesen zu sein oder zu werden. Dein Bewusstsein zeigt dir, wo du bist. Dein Verstand zeigt dir, wo du warst und wo du sein könntest. Dein Göttliches Selbst zeigt dir, wer du wirklich bist. Du kannst dich entscheiden, auf welche Seite du dich begeben willst: auf die theoretische Seite des Verstandes in den linearen Raum erlernter Konzepte, Methoden und Programme oder auf die praktische Seite des Jetzt, den multidimensionalen Raum der Schöpfung, der durch dein Wahres Selbst entsteht und durch Göttliches Bewusstsein erweitert wird.

Heute ist ein guter Tag, um wahrzunehmen, dass das, was du wahrnimmst, Wahrheit ist. Deshalb sind Konzepte, Methoden und Programme auch so erfolgreich. Sie sorgen dafür, dass etwas für dich zur Wahrheit wird. Allerdings musst du wissen, dass dies manipulativ ist. Konzepte, Methoden und Programme wirken dadurch, dass sie dir eine Scheinwahrheit, die du wahrnehmen sollst, vorgeben. Es ist nicht deine Wahrheit. Kein Konzept, keine Methode und kein Programm kann dir deine Wahrheit zeigen und liefern - dir wird immer nur die Wahrheit eines Anderen gezeigt und geliefert.

Wenn du ein Buch liest, findest du dort die Wahrheit eines Anderen. Dadurch, dass du dein Bewusstsein beim Lesen auf das Geschriebene lenkst, lenkst du deine Wahrnehmung auf die Wahrheit eines Anderen und somit von deiner eigenen Wahrheit ab. Wenn du ein Seminar besuchst, einen Kurs machst oder etwas studierst, lernst du die Wahrheit Anderer. Ist es das, was du wirklich willst? Ist es das, wofür du hier bist? Um Erfahrungen zu machen, die Andere vorgeben? Dein Selbst hat dich nicht auf dieses Spielfeld geschickt, um die Wahrheit Anderer zu erfahren, sondern, um deine eigene Wahrheit zu finden. Diese findest du nicht und niemals, wenn du nur im Aussen suchst.

Heute ist ein guter Tag, um Wahrhaftigkeit in deinem Inneren zu finden. Wende dich von jeglicher äusseren Suche ab. Suche nicht mehr danach, was du sein sollst. Finde das, was du bist. Richte dein bewusstes Sein auf das aus, was du hinter dem Schleier der Täuschung einer äusseren Welt bist, und dann wirst du die Welt durch echte Selbstwahrnehmung wahrnehmen. Egal, was es ist, was du wahrnimmst: Du bist das. Du bist alles, was du wahrnimmst. Du bist der, der die Welt zu dem macht, was sie ist. Du du bist das, was das, was ist, wahrnimmt. Wahrhaftig zu sein bedeutet, dich selbst, also dein Selbst, wahrzunehmen und durch diese Wahrnehmung dein Selbst zur Wahrheit zu machen. Dein Selbst ist deine Quelle, und dein Selbst ist die Quelle deiner Wahrheit. Alles Andere ist Manipulation.

Du kannst dich entscheiden, ob du dich weiter manipulieren lässt, oder ob du deine Wahrhaftigkeit lebst. Du kannst dich entscheiden, ob du deinen Verstand bestimmen lässt, was deine Wahrheit ist, oder dein Herz. Deine Wahrhaftigkeit sitzt nicht im Kopf - deine Wahrhaftigkeit kommt aus der Quelle deines Herzens. Trinke von dem Wasser, das aus dieser Quelle sprudelt, und du wirst erfrischt und gestärkt von Jetzt zu Jetzt fliessen. Solange du dich aber von deinem Verstand beherrschen lässt, der Konzepte, Methoden und Programme Anderer als Wahrheit in deinem Leben ausgibt, wirst du dem Jetzt niemals begegnen. Jetzt ist ein guter Moment, um zu sein, was du bist. Das gelingt nur dann, wenn du alles loslässt, was du nicht wirklich bist, was du aber sein sollst.

Heute ist ein guter Tag.

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: