Botschaft von Arthos

158
28/2/17

Das Warten hat ein Ende

Heute ist ein guter Tag, um die Welt mit Licht zu fluten. Der neue Morgen ist da, und er ist Jetzt. Alles ist schon da, alles ist vorhanden. Die Frage ist nur: Worauf bist du ausgerichtet? Wessen bist du dir bewusst? Die letzte Nachricht hat die Spitze des Eisberges des Dunkels aufgezeigt. Es gäbe noch viel mehr dazu zu sagen, und wenn ich all das sagen würde, was es zu sagen gäbe um die Dunkelheit zu beschreiben und zu entlarven, würde ich ganze Bücher darüber verfassen müssen. Der springende Punkt ist aber, dass sich dein Bewusstsein dann mit allem füllen würde, was ich über die Dunkelheit zu sagen hätte. Somit wäre die Chance vertan, den Neuen Morgen, der Jetzt da ist, zu begrüssen. Aber das ist es, worum es wirklich geht.

Versprühe dein Licht. Verteile deine Liebe. Die Welt kann und wird sich nicht ändern, wenn nicht genau dies geschieht. Das ist, warum du hier bist. Du bist ein Organ des allumfassenden Körpers Gottes, und als solches hast du eine ganz bestimmte Aufgabe und Funktion. Als Organ des allumfassenden Körpers Gottes bist du unsterblich. Du bist grossartig, schön, liebenswert und mächtig. Wenn du erkennst, das all das, was dich kleingemacht hat, nur den Plan verfolgte, dich und deine Macht zu missbrauchen, dann wirst du dich ändern, und wenn du dich änderst, dann veränderst du die Welt. Du bist die Welt. Deine Wahrnehmung ist das, was für dich wahr ist. Solange du die Wahrheit im Aussen suchst, wirst du Unwahrheit und Illusion finden. Wenn du dein Herz öffnest und dich nach Innen wendest, findest du den Zugang zu dem, was du wirklich bist.

An deine Seele kannst du dich nicht durch äussere Tätigkeiten anbinden. Diesen Zugang findest du nur, wenn du still wirst. In der Stille - deines Tuns und deines Verstandes - kannst und wirst du früher oder später die Stimme Gottes wahrnehmen, die deine eigene ist. Diese deine Stimme wird zu dir sprechen, wenn du dafür bereit bist, dich danach sehnst, dass sie zu dir spricht und es zulässt. Das Öffnen deines Herzens bedeutet, dich dafür zu öffnen, die Welt wahrzunehmen, die du nicht mit deinen Sinnen erfassen kannst. Das Öffnen deines Herzens bedeutet, die Person des Denkers, die dir vorgibt ein Ich zu sein, zum Schweigen zu bringen. Dahinter liegt das tatsächliche Sein, und dieses Sein ist Alles. Es ist verbunden mit Allem und es ist Teil von Allem. Wenn du die Wahrheit darin fühlst, während du die erlernten Gedanken als das erkennst, was sie sind - erlernte Gedanken - dann wirst du dein Denken verändern. Dein Denken wird dann nicht mehr von deinem Verstand geformt, sondern von deinem Herzen initiiert. Und dann glaubst du nicht mehr nur, dann weisst du.

Diese Initiierung ist das Erwachen Gottes in dir. Du wendest dich vom scheinbaren Geschehen ab und dem Potential der Liebe zu. Das Potential der Liebe beinhaltet diese Neue Welt, nach der du dich sehnst. Sie ist vorhanden, denn diese Neue Welt ist die, die von Gott erdacht, aber von den Menschen verhindert wurde. Nimm dein Reich in Anspruch, das geschaffen wurde, um dich zu erfahren. Der Himmel ist in dir, aber du musst springen, um ihn zu betreten.

Dieser Sprung in den Himmel wird dich von allem befreien, was dich vorher festgehalten und deine Entfaltung bisher verhindert hat. Mit diesem Sprung befreist du dich selbst. Deine Befreiung ist deine eigene Entscheidung, und durch den Sprung in dein Herz scheidest du dich von allem, was dir nicht dienlich ist. Um dein Herz zu öffnen und zu springen, sind zwei Dinge nötig: der Wille, deine Entscheidung zu treffen und vollkommenes Vertrauen. Wenn du dazu bereit bist, indem du es zulässt, und wenn du den Willen und das Vertrauen in dir findest, dann wirst du dein Licht entfachen, wo vorher Dunkelheit herrschte.

Dies könnte dazu führen, dass du alles hinterfragst, was dein Leben derzeit ausmacht. Bist du im für dich richtigen Umfeld? Lebst du dein Leben, oder lebst du das Leben Anderer? Arbeitest du, weil diese Arbeit dein Weg ist, die Liebe in dir auszudrücken, oder arbeitest du, um zu überleben? Und wenn du nur zum Überleben arbeitest, was bedeutet dieses Überleben? Bedeutet es einfach nur, den Tod länger hinauszuzögern? Warum und wofür willst du überleben, wenn das Leben nur eine Last ist? Wem dient all dies? Wem nützt es?

Der Tod ist nur eine Illusion, die eine Illusion beendet. Das wahre Leben ist ewig, deine Seele ist ewig, Gott ist ewig. Werden und Vergehen sind nur Erfahrungen, die gemacht werden, aber nicht, um sich zu wiederholen, sondern um daran zu wachsen. Nun hast du aber die Möglichkeit, in deine eigene Göttlichkeit und somit auch in deine eigene Ewigkeit zu wachsen, ohne dein Leben zu beenden. Dies aber gelingt nur, wenn du dein Leben nicht verschwendest. Du verschwendest dein Leben, wenn du Dinge tust, die du nicht tun willst, wenn du dich bemühst, zu lieben, wo keine Liebe ist. Wenn du dir eine Sandburg baust und hinterher vor Glück in die Hände klatscht, dann ist dies ein Zeichen von Liebe. Wenn diese Sandburg allerdings tagein, tagaus von dir gebaut wird, weil sie ständig in sich zusammenfällt, vom Sturm verweht und von fremden Füssen niedergetrampelt wird und du nicht einmal mehr Zeit findest, in die Hände zu klatschen, dann ist dies ein Zeichen von Nicht-Liebe.

Erkenne die Nicht-Liebe, und dann wende dich von ihr ab und der Liebe zu. Das ist der Weg ins Licht, das ist wahre Lichtarbeit. Es ist tatsächlich Arbeit, und zwar eine Arbeit, die du in dir tätigst. Arbeite an deinem Licht, indem du jegliche Dunkelheit in dir und um dich erkennst, annimmst, loslässt, integrierst und liebst. Dieser Prozess der Transformation verwandelt dich von der fremdgesteuerten Raupe in einen selbstbestimmten Schmetterling. Als Schmetterling gräbst du dich nicht länger durch den Morast der Nicht-Liebe, sondern du fliegst über die Blumenwiese und erfreust dich an allem, was ist. Du erfreust dich am Sein.

Freude im Sein ist das Ziel deiner Reise. Freude im Sein ist der Himmel, den du nur in dir finden kannst. Freude im Sein ist das, woran du erkennst, dass du wieder geworden bist, wie ein Kind. Du darfst das Potential des Paradieses in dir zur Entfaltung bringen. Es ist da. Beanspruche es. Und wenn du das Potential zur Entfaltung bringst, bringst du deine Meisterschaft als Schöpfer zur Entfaltung. Wenn du deine Meisterschaft als Schöpfer zur Entfaltung bringst, bist du Gott in Aktion. Gott in Aktion ist Liebe in Aktion, und Liebe dient Allem, was ist. Nicht-Liebe trennt, grenzt aus und zerstört. Liebe verbindet, vereint und lässt alles, worauf sie trifft, erblühen. Geh ins Vertrauen. Du bist beschützt und du wirst geliebt - und du wirst geführt, wenn du in den Fluss der Liebe springst, der deinem Herzen entspringt. Deine Arbeit ist es, in dir dafür zu sorgen, dass dieser Fluss der Liebe nicht mehr verhindert wird. Von Nichts und von Niemandem. Beanspruche dein Königreich und dann wirke als König zum höchsten Wohl für dich und zum höchsten Wohl für alle Beteiligten.

Freude im Sein.

 

Möchtest du eine persönliche Botschaft?

Wenn dir die Botschaften von Arthos gefallen und du eine persönliche Botschaft erhalten möchtest, melde dich einfach über das entsprechende Formular.

Mehr erfahren

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen: