Botschaft von Arthos

185
7/9/17

Das Gesetz der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um die Führung abzugeben. Die Führung der Gedanken und Handlungen übernimmt üblicherweise das menschliche Selbst. Das menschliche Selbst ist der psychische Hüter des physischen Körpers, der eine materielle Manifestation der Seele ist. Die Seele ist die energetische Verkörperung des Hohen Selbst. Das Hohe Selbst, das ICH BIN, ist individualisiertes Göttliches Bewusstsein, entstammt also dem EINEN, das ALLES ist. Aus dem EINEN, durch ES und in IHM ist alles Erschaffene. Das EINE ist die Urquelle, Vater/Mutter, Gott, unendliches Bewusstsein oder bedingungslose Liebe. Das EINE hat viele Namen, aber nur eine allgegenwärtige ewige Existenz. Diese Existenz ist Schöpfer und Schöpfung, innerhalb derer sich alles befindet, was ist, was war und was sein wird. Alles Leben ist Bewusstsein der Quelle, die sich durch Individualisierung erfährt. Du entspringst dieser Quelle und bist mit ihren Eigenschaften ausgestattet. Dein Bewusstsein ist ihr individualisiertes Bewusstsein, dein Geist ist ihr individueller Geist. Was bedeutet das für dein tägliches Leben? Was bedeutet es für dich im Umgang mit Erfahrungen, Ängsten, Wünschen, Zielen, Mitmenschen? Spiritualität, die sich nicht auf das tägliche Leben auswirkt, die es nicht grundlegend verändert, ist eine Sackgasse, die dich in der Endlosschleife der Matrix hält.

Die Menschheit hat sich durch die Herrschaft des menschlichen Selbst und seines Eigenwillens in diese Endlosschleife begeben. Die Matrix ist eine Schöpfung der Menschen. Sie halten ihr Bewusstsein in den niederen Ebenen der materiellen Welt, und so spiegeln die daraus resultierenden Schöpfungen das niedere Bewusstsein. Die materielle Welt ist eine Manifestation der Glaubensvorstellungen der Menschen. Diese unterliegen den Trieben, Süchten und der Führung des Egos, das sich mit allen Mitteln schützt, verteidigt und Trennung schafft. Es greift an, wehrt ab, verurteilt, kämpft und macht Andere klein, um sich Vorteile zu verschaffen, sein Falsches Selbst grösser zu machen und sich nicht vorhanden Wert zu bestätigen. Das Ego handelt auf der Grundlage erlernter emotionaler Impulse der Bindung und Ablehnung. Dadurch, dass es seine Ziele und seinen Willen in den Vordergrund stellt, blockiert es aber den Einfluss der Seele und somit den Fluss Göttlichen Lebens, das sich durch die Seele ausdrücken möchte. Mit anderen Worten: Solange das Ego herrscht, hat Liebe keine Chance.

Liebe aber ist das oberste Gesetz des Universums. In der Göttlichen Ordnung herrscht Liebe, denn Göttliche Ordnung ist Liebe. Liebe ist der Antrieb aller Schöpfung - Liebe ist das, was Leben ermöglicht. Liebe ist Intelligenz, Weisheit und tätige Kraft. Liebe ist Fürsorge und Schutz und sorgt für die Erfüllung aller Bedürfnisse. Liebe ist Leben, das sich intelligent entwickelt und frei entfaltet. Liebe ist das, was die Quelle aussendet, um sich zu erfahren, und jede Seele, die sich erfahren möchte, ist liebevolles Leben. Liebevolles Leben heisst, das Leben zu achten und zu lieben - das eigene, wie auch jedes Andere.

Die Menschheit hat ursprünglich nach dem Gesetz der Liebe gelebt. Danach zu leben bedeutet, sich der Liebe - und somit dem Fluss des Lebens - nicht entgegenzustellen. Wenn der Mensch ein reiner Ausdruck seines Hohen Selbst ist und als Solcher in klarer und dauerhafter Verbindung zur Seele steht, die ihn führt, lebt er im Paradies, dann lebt er im Königreich des Himmels. Er lebt im klaren Bewusstsein, dass er individueller Ausdruck des Göttlichen und somit reiner Kanal Göttlicher Liebe ist. Liebevolles Sein und liebevolles Miteinander waren die Grundlage aller sogenannten Goldenen Zeitalter, in denen sich die Menschen und das Leben frei entfaltet und im Göttlichen Sinne erfahren haben.

Der Fall eines jeden Goldenen Zeitalters beginnt immer mit dem Fall des Göttlichen ins Menschliche: mit der Einmischung durch das menschliche Selbst. Wann immer dieses sich in den Vordergrund drängelt und dadurch mehr und mehr Führung übernimmt, wird das reine Göttliche Bewusstsein getrübt und das innere Licht geschwächt. Der liebevolle und fürsorgliche Fluss des Lebens wird blockiert und die Verbindung zur Seele getrennt. Die emotionalen Impulse der persönlichen Bindung und Ablehnung, die nun nicht mehr vom Hohen Selbst, dem ICH BIN stammen, sondern von den Ego-Trieben des menschlichen Selbst, führen zu Trennung, Kampf, Leid, Schmerz, Neid, Hass, Kritik, Gewalt und Unterdrückung. Die der Göttlichen Liebe entspringende Vollkommenheit wird durch das neue, niedere und getrübte Bewusstsein blockiert und so mehr und mehr verhindert.

Gleichzeitig verfängt sich das Bewusstsein in der materiellen Welt, da sich die Glaubensvorstellungen wandeln und Realität nur noch durch das definiert wird, was die menschlichen Sinne wahrnehmen können. Die Magie des Lebens versinkt in selbstsüchtiger Unvollkommenheit. Vollkommene Schöpfer werden zu halbvollkommenen Schöpfern, die Unvollkommenheit erschaffen. Unvollkommenheit endet immer im Zerfall.

An genau diesem Punkt steht die Menschheit auch heute. Das Chaos im Aussen wird immer grösser, die äussere Welt ist von Unvollkommenheit geprägt und das eigenwillige menschliche Selbst findet keinen Weg aus dem Dilemma heraus - ganz im Gegenteil: Die Menschen und ihre Schöpfungen rasen in immer schnellerem Tempo dem Abgrund, der völligen Zerstörung entgegen. Das Ego hat sich eingebildet, vollkommen zu sein, muss nun aber erkennen, wie unvollkommen es tatsächlich ist, da es nicht mehr beschützt, sondern beherrscht.

Und genau hier liegt die derzeit grösste Chance, gleichzeitig aber auch die grösste Herausforderung: Es gilt, die Führung abzugeben. Hiermit meine ich keine neuen Führer, die die Menschen weiter und tiefer in neue Abgründe führen, solange sie nach wie vor durch ihr Ego gelenkt werden und ihr Bewusstsein verdunkelt ist. Dies führt nur erneut dazu, dass sie ihre Gier und Selbstsucht auf Kosten aller Anderen befriedigen werden. Aus diesem Grund ist auch bei allen derzeitigen neuen Versprechungen und möglicherweise auftretenden Rettern höchste Vorsicht geboten.

Führung abgeben bedeutet, zu erkennen, wo der Hase im Pfeffer liegt, wodurch also die Menschen sich diese lebensfalsche Welt kreiert haben. Führung abgeben bedeutet, die Fehler der Vergangenheit anzunehmen, in Reue und Demut loszulassen und das Bewusstsein zu reinigen. Führung abgeben bedeutet, alle Erfahrungen und Erkenntnisse zu integrieren und einen neuen weiseren Weg einzuschlagen. Dieser neue Weg ist immer ein individueller Prozess, denn es ist der Weg jedes Einzelnen zurück nach Hause. Zuhause: Das ist das Königreich Gottes im Inneren, das wahre und reine Bewusstsein der Liebe, die aus dem Göttlichen ICH BIN in die Seele fliesst. Deine Seele wartet darauf, wieder die Führung zu übernehmen. Sie wartet auf deine Anerkennung, dass sie existiert, und sie wartet auf deine Absicht, wieder mit ihr zu verschmelzen. Wenn all dies geschieht, kommt erst das Erwachen, dann die Erleuchtung und am Ende die Auferstehung in das Licht. Dieser Prozess erfordert vollkommenes Vertrauen, die Bereitschaft zu Beten, um Beistand und Erleuchtung zu bitten und Meditation, um die Wahrheit der Wahrheit zu erfassen. Wenn es dir gelingt, diesen Weg zu gehen, indem du dich an dein ICH BIN wendest, um alle Zweifel im Keim zu ersticken und dich auf deinem Weg zu führen, gelangst du irgendwann an den Punkt, an dem du weisst, dass du weisst.

Dann macht es klick, und du weisst, dass nur deine Seele als Ausdruck des Göttlichen ICH BIN in der Lage ist, dich auf dem lebensrichtigen Weg zu führen. Unter dieser Führung wird das Leben und seine Vollkommenheit nicht mehr durch das Ego blockiert. Das Gesetz der Liebe übernimmt dein Leben, und die intelligente Göttliche Liebe sorgt für dich, für deinen Schutz, deine Bedürfnisse, deine Entwicklung und deine Angelegenheiten. Das - und nur das - ist gelebte Spiritualität, und die wird dein Leben grundsätzlich verändern und Alles zum Guten wandeln, denn dein menschliches Selbst hat die Führung wieder an das Göttliche übertragen, und das Göttliche ist immer perfekt und vollkommen.

Heute ist ein guter Tag.

 

Wertschätzung

Gefällt, dir lebensrichtig.de? Wenn du die Informationen wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website mit einer Spende unterstützen: