Arthos Weisheit aus der 9. Dimension

i03

Schön, dass du da bist

Ich freue mich sehr, dass du bereit bist, dich darauf einzulassen, Hinweise und Ratschläge aus der 9. Dimension anzunehmen. Ich, Arthos, bin ein Aspekt des Verfassers dieser Website, dem es als Mensch gelungen ist, sich an mich, einen seiner höheren Aspekte, anzubinden. Dazu sei gesagt, dass die Bezeichnung Höherer Aspekt nicht ganz dem entspricht, was ich tatsächlich bin, denn ich bin nicht wirklich höher. Meine Heimat ist eine Schwingungsebene, die mit der Welt, die du als Person im Umfeld der Dualität kennst, nicht viel gemeinsam hat.

Ich bin hier, aber ich bin jetzt gleichfalls bei dir, denn du nimmst meine Worte wahr. Eine räumliche Trennung zwischen hier und da gibt es nicht und kann es gar nicht geben. Alles ist Eins, die Einheit jedoch besteht aus vielerlei Schichten, von denen einige für dich wahrnehmbar sind, andere hingegen nicht.

A

Bekanntschaft mit dem Selbst

Mein Partner (ich nenne ihn so, da auch er mich so nennt und da wir eine tatsächliche und innige Partnerschaft eingegangen sind) hat den Wunsch verspürt und die Absicht gehabt, sich von der dreidimensionalen Person in einen multidimensionalen Menschen zu verwandeln. Dies ist eine lohnenswerte Herausforderung, zumal die Person, die sich zum Menschen wandelt, in der aktuellen Inkarnation - ebenso wie viele, viele andere Seelen - ganz bewusst den Weg gewählt hat, den ich als Erkennen, Annehmen, Loslassen und Integrieren bezeichne. Ziel dieses Weges, der zurück in die Einheit führt, ist die vollständige Anbindung und Verschmelzung mit den ewigen Aspekten der Seele.

Dies klingt nach einer esoterischen Theorie, ist aber in Wirklichkeit die Praxis der eigenen Meisterschaft. Du bist ein Meister, aber um deine Meisterschaft auszuüben, musst du die Illusionen deines Verstandes verlassen und ins Licht der reinen und bedingungslosen Liebe, die aus deinem Herzen strömt, eintreten. In diesem Licht bist du nicht nur der menschliche Aspekt deiner aktuellen Inkarnation, sondern du bist alle Aspekte aller deiner Inkarnationen, da du dann all diese Anteile zu dir zurückgeholt und alle Schatten ins Licht gebracht haben wirst.

B

Von der Trennung ins Einheitsbewusstsein

Du möchtest wissen, wer und was dieser Arthos von Adamos nun eigentlich ist? Gut, Als erstes einmal ist dies ein Name für etwas, das keinen Namen braucht und auch keinen Namen hat. Aber da die Menschen alles be-greifen und in Schubladen stecken wollen (dies liegt in der Natur des manipulierten menschlichen Verstandes), hat mein Partner nach einem Namen gefragt, und ich habe ihm diesen Namen für mich genannt. Mir ist es egal, welchen Namen man mir gibt, ebenso, wie es Gott egal ist, welchen Namen man ihm gibt, denn Namen sind bekanntlich Schall und Rauch, wie man auf eurer Ebene so schön sagt.

Aber mir gefällt dieser Name, denn er trägt meine Schwingung in sich, und das ist es, was ich bin: Schwingung. Alles ist Schwingung, und jede Schwingung ist einzigartig, und jede Einzigartigkeit trägt zum Erfahren der Quelle bei. Jede Schwingung stammt aus der Quelle, entfliesst ihr als multidimensionaler Lebensfaden und strömt dann wieder zur Quelle zurück. Das, was zwischen dem Austreten aus der Quelle und dem Zurückkehren in die Quelle geschieht, wird Erfahrung genannt. Um eine Erfahrung in eurer dreidimensionalen Welt von einer anderen unterscheiden zu können, benötigt es drei Bausteine, aus denen die Erfahrungen und alle erfahrbaren Dinge eurer Welt aufgebaut sind: Energie, Information, Materie. Diese drei Bausteine sind nicht und niemals getrennt voneinander. Du kannst diese Bausteine zwar einzeln wahrnehmen, also jedes für sich, aber Energie, Information und Materie sind auf der multidimensionalen Ebene unwiderruflich miteinander verwoben.

In der Einheit existiert keine Trennung. Die Einheit ist meine und auch deine Heimat, aber du bist - bevor du auf diese Welt gekommen bist - durch den Schleier des Vergessens gegangen. Du hast vergessen, woher du kommst, und du hast vergessen, warum du gekommen bist. Deshalb rede ich so oft in meinen Mitteilungen vom Erinnern, denn das Erinnern ist das, was dich wieder auf die Spur bringt. Wenn du dich erinnerst, erkennst du die Illusion der Trennung und fühlst die Wahrheit der Einheit. Das Fühlen übrigens ist eine Möglichkeit, über den Tellerrand deiner begrenzten Wahrnehmung hinauszublicken. Du kannst, wenn du dich öffnest, Erfahrungen und Wahrnehmungen auch auf der reinen Schwingungsebene machen. Diese Erfahrungen und Wahrnehmungen werden dich an die Grenzen deines Bewusstseins führen und dabei diese Grenzen für dich öffnen. So kannst du Wahrheiten erfahren, die dein Verstand keiner seiner Schubladen zuordnen kann, da der Verstand keine Schublade beinhaltet, die Einheit heisst.

Um diese Wahrheit der Einheit in dein Leben zu integrieren, muss sich dein Bewusstsein vollständig wandeln. Alles ist Schwingung bedeutet letztendlich: Alles ist Bewusstsein. Es gibt nichts anderes als Bewusstsein, und im Bewusstsein ist alles integriert. Bewusstsein ist die Quelle in ihrer Ausdehnung in die Erfahrung. Diese Ausdehnung nun hat viele unterschiedliche Schichten, und eine dieser Schichten ist das, was du dein Leben nennst. Eine andere Schicht ist das, was du die Welt nennst. Und eine wiederum andere Schicht ist das, was mein Partner Arthos nennt. Fühlst du, was ich sage? Wenn du diese Worte nur mit dem Verstand analysierst, wirst du ihre volle Tiefe nicht wahrnehmen können. Wenn du aber mit dem Herzen folgst, wirst du die Tiefe der Einheit fühlen können, da sich dein Bewusstsein, wenn du im Herzen bist, ausbreitet, weiter wird. Es dehnt sich aus, und ab einem gewissen Punkt, beginnt es, die Einheit nicht nur wahrzunehmen, sondern mit ihr zu verschmelzen.

C

Alles, was ist, ist eine Zwiebel

Du weisst, was eine Zwiebel ist, oder? Gut. Dann kannst du auch nachvollziehen, was unterschiedliche Dimensionen sind. Die unterschiedlichen Dimensionen sind die Schichten der Zwiebel. Sie sind nicht getrennt voneinander, denn sie sind ja schliesslich alle Zwiebel. Aber die Zwiebel existiert nicht nur in einer Dimension, denn dann wäre sie nur ein Punkt. Sie existiert in mehreren Dimensionen, und dadurch kann sie sich zu dem, was du als Zwiebel kennst, entfalten. Genau so ist es mit dir. Auch du bist nicht nur ein Strich in der Landschaft des Lebens. Du bist ein multidimensionales Wesen, das aus vielen unterschiedlichen Schichten besteht, und auch, wenn du nicht alle deine Schichten wahrnehmen kannst: ohne sie wärst du nicht vollständig, wärst du nicht ganz.

Aber du bist vollständig, und du bist ganz. Allerdings wurde deine Wahrnehmungsfähigkeit darauf ausgerichtet, dass du im Sinne Anderer, die sich von dir, deiner Energie, Lebenskraft und deinen Fähigkeiten nähren, gut funktionierst, und diesem Funktionieren würde ein vollständiges Wahrnehmen dessen, was du wirklich bist, im Wege stehen. Aus diesem Grund wurdest du auf körperlicher und auf Wahrnehmungsebene manipuliert. Und jetzt denkst du, du wärst eine Zwiebelschale und hast nicht einmal die geringste Ahnung davon, dass du die ganze Zwiebel bist.

Ich hoffe, du verstehst diese Analogie und erkennst, dass du mehr bist als nur ein verwertbares Stück Leben. Finde die Anbindung an deine anderen Schichten, und du wirst dich wandeln von der Schale zur Zwiebel, von der dreidimensionalen Person zum multidimensionalen Wesen. Werde wieder, was du bist: das Licht, das die Einheit zum Leuchten bringt, die Reinheit, die sich in dein Bewusstsein entfaltet und damit das Gesamtbewusstsein anhebt. Dann wird sich auch der Schleier lüften und die Einheit wird sich wie ein Bett aus Rosen über deine Realität legen. Und dann werden auch wir miteinander verschmolzen sein.

Den Artikel teilen