Matrix Agenda und Drahtzieher

Wer nun denkt, das wäre ein regionales Beispiel, der irrt. Ob in Spanien demokratische Aktionen mit Hinrichtungsdrohungen verhindert werden, während die offizielle Aussage lautet, Meinungsäusserung der Menschen wäre gegen die Demokratie, oder in den USA Mütter, die ihre Kinder vor erwiesenermassen schädlichen Zwangsimpfungen schützen wollen, ins Gefängnis wandern - während all dies und sekündlich weltweit noch viel viel mehr stattfindet, wird überall langsam, sicher und zielstrebig eine Agenda umgesetzt, die unter dem menschenfreundlich klingenden Deckmantel Agenda 21 dafür sorgen soll, dass die Menschheit auf einen Bruchteil reduziert wird, der sich dann um so besser kontrollieren lässt.

Dieser und alle anderen mit dem Hauptziel der Weltherrschaft in Verbindung stehenden Pläne werden seit Jahrhunderten in geheimen Zirkeln hinter den Kulissen erdacht. Die wahren Drahtzieher tauchen nicht in den Medien auf, und sie werden auch einen Teufel tun, überhaupt in der Öffentlichkeit aufzutreten. Apropos Teufel - der steckt nicht nur in den vielen strategisch ausgearbeiteten Details, die zuerst für Chaos und dann für die Neue Welt Ordnung sorgen sollen, sondern er treibt seine dunklen Spielchen in den höchsten Kreisen und zieht alle höchsten Ebenen der Kontroll- und Herrschaftsstrukturen auf seine Seite. Ob Geheimlogen, Freimaurer, Illuminaten, Jesuiten, Katholiken, Scheichs, Adelshäuser, Zentralbanken, Königsfamilien, Staats- und Regierungschefs und ihre Laufburschen, Richter, Anwälte, Filmproduzenten, Medienzaren und, und, und.

Licht ohne Liebe

Das, was man als Führungsriege der Welt bezeichnen könnte, ist komplett in der Hand des scheinbaren Lichtes, das aber keine Liebe kennt. Die Kontrolle über die in der Öffentlichkeit stehenden Marionetten funktioniert übrigens immer auf die gleiche Art: Sorge dafür, dass kompromittierende Beweise existieren, deren Veröffentlichung den jeweiligen Prominenten vor aller Welt als das darstellen, was er ist: satanistisch, pädophil, pervers, geisteskrank. Wenn das nicht geht, dann wird gedroht mit Du weisst doch, wie es JFK ergangen ist. Und wenn das immer noch nicht ausreicht, dann ergeht es den Leuten so wie JFK.

Was aber nun hinter all dem steckt, ist nicht einfach nur eine handvoll böser Menschen. Klar, die gibt es, und sie sind so gut wie unsichtbar. Sie sind aber nicht das, was wirklich der Auslöser für all diese Dramen ist. Sie sind auch nur Marionetten, die sich für das Licht ohne Liebe geöffnet und dazu bereit erklärt haben, als Drahtzieher zu fungieren. Sie sind leere menschliche Hüllen, die von der Energie, die sich aus der Einheit abgespalten hat, übernommen wurden.

Asurische Kernkräfte

Diese Energie ist keine Menschliche. Sie ist auch keine Ausserirdische - auch, wenn hinter den Kulissen scheinbar ausserirdische Wesen ihre, in diesem Fall ziemlich dunklen, Spiele treiben. Das, was wirklich dahinter steckt, sind keine materiellen Wesen, sondern die asurischen Kernkräfte, die dadurch entstanden, dass sich ein Teil des allumfassenden Bewusstseins unter Bezugnahme auf den freien Willen aus der Einheit der Liebe herauslöste. Dieses Bewusstsein entschied sich dazu, einen eigenen, anderen, Weg zu gehen. Der Weg entstand, als die Möglichkeit auftauchte, dass, wenn es den Weg der Liebe gibt, auch einen Weg der Nicht-Liebe geben könnte - und müsste. Dieser Teil verleugnete die Liebe und schuf sein eigenes liebloses Reich innerhalb der allumfassenden Einheit der Liebe.